Wenn Sie eine Bereitstellung mit mehreren vCenter Server-Instanzen aktualisieren oder migrieren, spielt Upgrade- oder Migrationsreihenfolge eine wichtige Rolle.

Sie aktualisieren oder migrieren zunächst extern bereitgestellte vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder Platform Services Controller 6.0-Instanzen. Sie verlassen vorübergehend die vCenter Server-Instanzen bei Version 5.5 oder Version 6.0, während Sie den Upgrade- oder den Migrationsprozess für die vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder die Platform Services Controller 6.0-Instanzen abschließen.

  • Sie müssen Ihre vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder Platform Services Controller 6.0-Instanzen nacheinander aktualisieren bzw. migrieren.

  • Für eine Installation auf verschiedenen Plattformen mit vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder Platform Services Controller 6.0-Instanzen unter Windows und vCenter Server Appliance-Instanzen aktualisieren oder migrieren Sie alle vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder Platform Services Controller 6.0-Instanzen unter Windows, bevor Sie vCenter Server Appliance-Instanzen aktualisieren.

  • Für eine Installation auf verschiedenen Plattformen mit vCenter Single Sign-On 5.5-Appliances oder Platform Services Controller 6.0-Appliances und vCenter Server-Instanzen unter Windows, aktualisieren Sie alle vCenter Single Sign-On 5.5-Appliances oder Platform Services Controller 6.0-Appliances, bevor Sie vCenter Server-Instanzen unter Windows aktualisieren oder migrieren.

  • Nach dem Upgrade oder der Migration Ihrer vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen oder Platform Services Controller 6.0-Instanzen können Sie vCenter Server-Instanzen aktualisieren. vCenter Server-Instanzen, die auf denselben Platform Services Controller verweisen, können gleichzeitig aktualisiert oder migriert werden.

Wenn Sie ein Upgrade oder eine Migration einer extern bereitgestellten vCenter Single Sign-On 5.5-Instanz oder Platform Services Controller  6.0-Instanz auf eine extern bereitgestellte Platform Services Controller 6.5-Instanz durchführen, sind die vCenter Server-Legacy-Instanzen, die die Komponente verwenden, nicht betroffen. Die vCenter Server-Legacy-Instanzen werden nach wie vor mit dem aktualisierten Platform Services Controller so wie vor dem Upgrade ausgeführt, es treten keine Probleme auf und es ist keine Neukonfiguration erforderlich. vCenter Server-Legacy-Instanzen werden immer noch im Legacy-vSphere Web Client angezeigt, wohingegen vCenter Server 6.5-Instanzen in den Legacy-vSphere Web Clients nicht mehr angezeigt werden.

Das Übergangsverhalten während der Migration von einer vCenter Server-Bereitstellung unter Windows auf eine Appliance-Bereitstellung ist mit dem eines vCenter Server-Upgrades unter Windows identisch.

Das Verhalten von im Übergang befindlichen gemischten Versionsumgebungen ist für vCenter Single Sign-On-Instanzen, die in vCenter Server 5.5 für Windows-Umgebungen und in vCenter Server Appliance-Umgebungen bereitgestellt werden, identisch.

Abbildung 1. Im Übergang befindliche gemischte 5.5- und 6.5-Versionsumgebungen


vCenter Server-Bereitstellung mit Platform Services Controller 6.5-Instanz, vCenter Server 5.5-Instanz und vCenter Server 6.5-Instanz


Wichtig:

Gemischte Versionsumgebungen werden für Produktionsumgebungen nicht unterstützt. Verwenden Sie diese Umgebungen nur für den Zeitraum des Übergangs einer Umgebung zwischen vCenter Server-Versionen.

Wenn Sie eine externe vCenter Single Sign-On 5.5-Instanz und mindestens eine Instanz von vCenter Server auf Version 6.5 aktualisieren, andere Instanzen von vCenter Server aber auf Version 5.5 belassen, führt dies zu folgenden Ergebnissen:

  • Der verknüpfte Modus funktioniert nicht mehr.

  • vCenter Server 5.5-Instanzen verwenden ohne Probleme oder erforderliche Neukonfiguration weiter den aktualisierten Platform Services Controller wie vor dem Upgrade.

  • In einer gemischten 5.5- und 6.5-Versionsumgebung weist eine vSphere Web Client 6.5-Instanz vCenter Server 5.5-Instanzen auf.

  • vSphere Web Client 5.5 weist nur vCenter Server-Instanzen auf, keine 6.5-Instanzen.

Wenn Sie die externe vCenter Single Sign-On 5.5-Instanz auf eine externe Platform Services Controller 6.5-Instanz und alle vCenter Server 5.5-Instanzen auf Version 6.5, sind keine der vCenter Server-Instanzen betroffen. Sie verwenden ohne Probleme oder erforderliche Schritte weiter den Platform Services Controller wie vor dem Upgrade.

Die Reihenfolge und das Verhalten des Übergangs sind in vCenter Server 6.0-Umgebungen beim Upgrade von oder bei der Migration auf vCenter Server 6.5-Umgebungen identisch. Die vCenter Server 6.0-Instanzen verwenden ohne Probleme oder erforderliche Schritte weiter die Platform Services Controller 6.5-Instanzen wie vor dem Upgrade oder vor der Migration.

Der einzige Schritt, der für eine gemischte Versionsumgebung nach dem Upgrade erforderlich ist, ist ein Neustart der vSphere Web Client-Legacy-Instanzen, wenn sie zum Anzeigen von noch nicht aktualisierten vCenter Server-Instanzen verwendet werden.

Abbildung 2. Beispiel für eine vSphere 5.5-Bereitstellung vor dem Start des Übergangs


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen vCenter Single Sign-On 5.5-Instanzen und drei vCenter Server 5.5-Instanzen


Abbildung 3. Beispiel für eine vSphere 6.0-Bereitstellung vor dem Start des Übergangs


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen Platform Services Controller 6.0-Instanzen und drei vCenter Server 6.0-Instanzen


Beispielsweise muss bei einer Bereitstellung mit drei vCenter Server-Instanzen und zwei externen vCenter Single Sign-On-Instanzen für jede Instanz einzeln ein Upgrade oder eine Migration auf Version 6.5 durchgeführt werden.

Abbildung 4. Beispiel für eine in Schritt 1 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit einer externen vCenter Single Sign-On 5.5-Instanz, einer Platform Services Controller 6.5-Instanz und drei vCenter Server 5.5-Instanzen


Abbildung 5. Beispiel für eine in Schritt 1 des Übergangs befindliche vSphere 6.0-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit einer Platform Services Controller 6.0-Instanz, einer externen Platform Services Controller 6.5-Instanz und drei vCenter Server 6.0-Instanzen


Das Upgrade oder die Migration der ersten externen vCenter Single Sign-On-Instanz oder Platform Services Controller-Instanz auf einen externen Platform Services Controller der aktuellen Version hat keine Auswirkungen auf vCenter Server-Legacy-Instanzen. Eine Ausnahme hierzu bildet der verknüpfte Modus, der für Instanzen der Version 5.5 nicht mehr funktioniert.

Abbildung 6. Beispiel für eine in Schritt 2 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen Platform Services Controller 6.5-Instanzen und drei vCenter Server 5.5-Instanzen


Abbildung 7. Beispiel für eine in Schritt 2 des Übergangs befindliche vSphere 6.0-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen Platform Services Controller 6.5-Instanzen und drei vCenter Server 6.0-Instanzen


Das Upgrade oder die Migration auf die zweite externe vCenter Single Sign-On-Instanz oder Platform Services Controller-Instanz auf die aktuelle Version wirkt sich nicht auf das Verhalten der vCenter Server-Legacy-Instanzen aus.

Abbildung 8. Beispiel für eine in Schritt 3 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung


vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen Platform Service Controller 6.5-Instanzen, einer vCenter Server 6.5-Instanz und zwei vCenter Server 5.5-Instanzen


Abbildung 9. Beispiel für eine in Schritt 3 des Übergangs befindliche vSphere 6.0-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei Platform Services Controller 6.5-Instanzen, einer vCenter Server 6.5-Instanz und zwei vCenter 6.0-Instanzen


Nach dem Upgrade der ersten vCenter Server-Instanz auf 6.5 gibt es Änderungen bei der Konnektivität zwischen den vCenter Server-Instanzen.

  • Die beiden verbleibenden vSphere Web Client-Legacy-Instanzen können die aktualisierte vCenter Server 6.5-Instanz nicht mehr anzeigen, nachdem sie zur Platform Services Controller-Instanz hinzugefügt wurde.

  • Die vSphere Web Client-Legacy-Instanzen können die vCenter Server-Legacy-Instanzen nach deren Neustart nach wie vor anzeigen.

  • Die vSphere Web Client 6.5-Instanz, die Bestandteil der aktualisierten vCenter Server 6.5-Instanz ist, kann die vCenter Server-Legacy- und 6.5-Instanzen anzeigen.

Abbildung 10. Beispiel für eine in Schritt 4 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei Platform Service Controller 6.5-Instanzen, zwei vCenter Server 6.5-Instanzen und einer vCenter Server 5.5-Instanz


Abbildung 11. Beispiel für eine in Schritt 4 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei Platform Services Controller 6.5-Instanzen, zwei vCenter Server 6.5-Instanzen und einer vCenter Server 6.0-Instanz


Nach dem Upgrade der zweiten vCenter Server-Instanz auf 6.5 gibt es weitere Änderungen an der Konnektivität zwischen den vCenter Server-Instanzen:

  • Der verknüpfte Modus wird zwischen den aktualisierten vCenter Server 6.5-Instanzen durch den erweiterten verknüpften Modus ersetzt, nachdem sie zum Platform Services Controller hinzugefügt wurden.

  • Die verbleibende vSphere Web Client-Legacy-Instanz kann die vCenter Server 6.5-Instanzen nicht mehr anzeigen.

  • Die vSphere Web Client-Legacy-Instanz kann die vCenter Server-Legacy-Instanzen nach deren Neustart nach wie vor anzeigen.

  • Die vSphere Web Client 6.5-Instanzen, die Bestandteil der aktualisierten vCenter Server 6.5-Instanzen sind, können die vCenter Server-Legacy- und 6.5-Instanzen anzeigen.

Abbildung 12. Beispiel für eine in Schritt 5 des Übergangs befindliche vSphere 5.5-Bereitstellung mit abgeschlossenem Upgrade


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei externen Platform Services Controller 6.5-Instanzen und drei vCenter Server 6.5-Instanzen


Abbildung 13. Beispiel für eine in Schritt 5 des Übergangs befindliche vSphere 6.0-Bereitstellung mit abgeschlossenem Upgrade


Externe vCenter Server-Bereitstellung mit zwei Platform Services Controller 6.5-Instanzen und drei vCenter Server 6.5-Instanzen


Nach dem Upgrade der dritten und letzten vCenter Server-Instanz auf 6.5 sind alle vCenter Server-Instanzen mit der vollständigen vCenter Server 6.5-Funktionalität verbunden.

  • Der erweiterte verknüpfte Modus ersetzt den verknüpften Modus zwischen allen vCenter Server-Legacy-Instanzen, nachdem diese zu den Platform Services Controller 6.5-Instanzen hinzugefügt wurden.

  • Die vSphere Web Client 6.5-Instanzen können alle vCenter Server 6.5-Instanzen anzeigen.