Sie können einer virtuellen Maschine eine vorhandene virtuelle Festplatte hinzufügen, wenn Sie die Hardware der virtuellen Maschine während oder nach der Erstellung der virtuellen Maschine anpassen. Beispiel: Sie können eine vorhandene Festplatte hinzufügen, die als ein Startlaufwerk vorkonfiguriert ist.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Beim Erstellen einer virtuellen Maschine werden der virtuellen Maschine basierend auf dem von Ihnen ausgewählten Gastbetriebssystem standardmäßig eine Festplatte und ein SCSI- oder SATA-Controller hinzugefügt. Wenn diese Festplatte nicht Ihren Anforderungen entspricht, könnten Sie sie entfernen und am Ende des Erstellungsvorgangs eine vorhandene Festplatte hinzufügen.

Voraussetzungen

Prozedur

  1. Klicken Sie in der Bestandsliste mit der rechten Maustaste auf eine virtuelle Maschine und wählen Sie Einstellungen bearbeiten aus.
  2. (Optional) : Zum Löschen der Festplatte führen Sie den Mauszeiger über die Festplatte und klicken Sie auf das Symbol Entfernen.

    Die Festplatte wird aus der virtuellen Maschine entfernt. Wenn andere virtuelle Maschinen dieselbe Festplatte gemeinsam verwenden, werden die Festplattendateien nicht entfernt.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Virtuelle Hardware die Option Vorhandene Festplatte aus dem Dropdown-Menü Neues Gerät aus und klicken Sie auf Hinzufügen.
  4. Erweitern Sie in der Spalte „Datenspeicher“ einen Datenspeicher, wählen Sie einen Ordner für die virtuelle Maschine und dann die hinzuzufügende Festplatte aus.

    Die Festplattendatei wird in der Spalte „Inhalt“ angezeigt. Im Dropdown-Menü Dateityp werden die kompatiblen Dateitypen für die Festplatte angezeigt.

  5. Klicken Sie auf OK.

Nächste Maßnahme