Um den Unterschied zwischen vSphere Lifecycle Manager-Images und vSphere Lifecycle Manager-Baselines zu verstehen, müssen Sie die Beziehung zwischen den Basistypen für die Erstellung von Softwarepaketen verstehen, die Softwareanbieter nutzen, um Software-Updates zu erstellen und versenden.

vSphere Lifecycle Manager verwendet Software von VMware, OEMs und Software-Drittanbietern.
  • OEMs sind VMware-Partner, z. B. Dell, HPE und VMware Cloud on AWS.
  • Software-Drittanbieter sind Anbieter von E/A-Filtern, Gerätetreibern, CIM-Modulen usw.

vSphere-Installationspakete (VIBs)

Das VIB ist der grundlegende Baustein für die Erstellung von Installationspaketen für ESXi-Hosts. Ein VIB ist ein Softwarepaket, das Metadaten und binäre Nutzlast enthält. Hierbei handelt es sich um die Software, die tatsächlich in ESXi installiert werden soll. Das VIB stellt keine gesamte Funktion dar, sondern nur ein einziges Modul der Funktion. Das VIB ist also die kleinste installierbare Software-Einheit, die VMware und andere Softwareanbieter versenden.

vSphere Lifecycle Manager verbraucht und arbeitet nicht mit einzelnen VIBs. VIB-Pakete müssen in einem Konstrukt auf einer höheren Ebene erstellt werden.

VIB-Metadaten
Eine XML-Datei ( descriptor.xml), die den Inhalt des VIB darstellt. Es enthält auch Abhängigkeitsinformationen, Textbeschreibungen, Systemanforderungen und Informationen zu Bulletins.
Eigenständiges VIB
Ein VIB, das nicht in einer Komponente enthalten ist.

Bulletins

Das Bulletin ist eine Gruppierung von einem oder mehreren VIBs. Bulletins werden innerhalb der Metadaten des VIB definiert. Sie verwenden Bulletins, keine einzelnen VIBs, um vSphere Lifecycle Manager-Baselines zu erstellen, die Sie an Bestandslistenobjekte anhänge und für Updates und Upgrades von ESXi-Hosts nutzen.
Patch
Ein kleines Software-Update, das Fehlerkorrekturen oder Verbesserungen für die aktuelle Softwareversion bereitstellt. In einem Patch werden ein oder mehrere VIBs gruppiert, um ein bestimmtes Problem zu beheben oder um Verbesserungen der aktuellen Softwareversion zu ermöglichen.
Rollup-Bulletin
Eine Sammlung von Patches, die zur Vereinfachung von Downloads und der Bereitstellung zu einer Gruppe zusammengefasst werden.
Erweiterung
Ein Bulletin, das eine Gruppe von VIBs definiert, um einem ESXi-Host eine zusätzliche Komponente hinzuzufügen. Eine Erweiterung wird in der Regel von einem Drittanbieter zur Verfügung gestellt. Der Drittanbieter ist auch für die Bereitstellung von Patches oder Updates für die Erweiterung verantwortlich.

Komponenten

Bei der Komponente handelt es sich um ein Bulletin mit zusätzlichen Metadaten, die den Namen und die Version der Komponente angeben. Im Gegensatz zum Bulletin ist die Komponente eine logische Gruppierung von VIBs, die Ihnen bei der Installation eine vollständige und sichtbare Funktion zur Verfügung stellt. Ab vSphere 7.0 wird die Komponente zum grundlegenden Paketerstellungskonstrukt für VIBs. VMware, OEMs und Anbieter von Drittanbietersoftware liefern Software jetzt in Form von Komponenten.

VMware und OEMs stellen jedoch nicht unabhängig voneinander Komponenten bereit. VMware fasst Komponenten in voll funktionsfähigen ESXi-Basisimages zusammen. OEMs fassen Komponenten in Anbieter-Add-Ons zusammen.

Anbieter von Drittanbietersoftware erstellen und versenden Software, z. B. Treiber oder Adapter, als unabhängige Komponenten.

Bulletins oder Komponenten?

vSphere Lifecycle Manager kann sowohl Bulletins als auch Komponenten verbrauchen.

Wenn Sie Baselines und Baselinegruppen zur Verwaltung von Hosts und Clustern verwenden, liest vSphere Lifecycle Manager die im vSphere Lifecycle Manager-Depot verfügbaren Software-Updates und listet diese als Bulletins auf. Die Liste der verfügbaren Bulletins finden Sie auf der Registerkarte Updates in der Ansicht „Home“ von vSphere Lifecycle Manager.

Wenn Sie vSphere Lifecycle Manager-Images für die Verwaltung von Hosts und Clustern verwenden, können Sie nur mit Komponenten und den zugehörigen Vorstellungen von Add-Ons und Basisimage arbeiten. Die Liste der Komponenten, Add-Ons und ESXi-Basisimages finden Sie auf der Registerkarte Image-Depot in der Ansicht „Home“ des vSphere Lifecycle Manager.