Das vSphere Lifecycle Manager-Depot ist die Quelle der Software-Updates für vSphere Lifecycle Manager. Konzeptionell stellt das vSphere Lifecycle Manager-Depot die gesamte Software dar, die für den Verbrauch durch vSphere Lifecycle Manager verfügbar ist.

Das vSphere Lifecycle Manager-Depot ist ein lokales Depot auf dem vCenter Server-Computer. Es enthält den gesamten Inhalt aus den Online- und Offline-Depots, die Sie mit vSphere Lifecycle Manager verwenden.

Sie können nur dann mit vSphere Lifecycle Manager arbeiten, wenn das vSphere Lifecycle Manager-Depot Softwarepakete enthält. Beispiel: ESXi-Basisimages, Anbieter-Add-Ons, Drittanbieter-Komponenten sowie Legacy-Patches und -Updates. Weitere Informationen zu ESXi-Basisimages, Anbieter-Add-Ons, Komponenten und Patches finden Sie in Software-Updates und verwandte Terminologie.

Sie steuern, wie das vSphere Lifecycle Manager-Depot mit Software gefüllt wird. Sie können vSphere Lifecycle Manager so konfigurieren, dass Updates aus Online-Depots oder einem von UMDS erstellten freigegebenen Repository heruntergeladen werden. Alternativ können Sie Offline-Depots zum Importieren von Updates in das vSphere Lifecycle Manager-Depot verwenden. Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten von Depots, die vSphere Lifecycle Manager verwenden kann, finden Sie unter Download-Quellen für vSphere Lifecycle Manager.

Bei der Synchronisierung handelt es sich um den Prozess, über den die Inhalte der Online-Depots, für deren Verwendung Sie vSphere Lifecycle Manager konfigurieren, in das vSphere Lifecycle Manager-Depot gelangen. Bei der Synchronisierung werden nur die Metadaten der Software heruntergeladen. Die tatsächlichen Nutzlasten werden heruntergeladen, wenn sie benötigt werden, z. B. beim Staging oder bei der Standardisierung. Wenn Sie vCenter Server bereitstellen, wird vSphere Lifecycle Manager automatisch mit dem offiziellen VMware-Online-Depot synchronisiert. Nach der anfänglichen Synchronisierung können Sie eine Aufgabe für den Download planen, die in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden soll, oder Sie können eine Aufgabe für den Download manuell einleiten.

Der Importvorgang ist der Vorgang, über den die Inhalte eines Offline-Pakets in das vSphere Lifecycle Manager-Depot gelangen. Während eines Importvorgangs werden sowohl die Metadaten der Software als auch die tatsächlichen Nutzlasten in das vSphere Lifecycle Manager-Depot heruntergeladen.

Standardmäßig ist vSphere Lifecycle Manager so konfiguriert, dass das offizielle VMware-Online-Depot als Download-Quelle für Software-Updates verwendet wird. Das offizielle VMware-Online-Depot enthält ESXi-Images, OEM-Add-Ons, Treiber und asynchrone VMware Tools-Versionen. Sie können ESXi so konfigurieren, dass zusätzliche Online-Depots für Komponenten verwendet werden Sie können auch die Standardquelle für Downloads ändern und ein von UMDS erstelltes freigegebenes Repository verwenden.

Alle im offiziellen VMware-Online-Depot gehosteten Software-Updates sind auch als Offline-Pakete verfügbar, die Sie von my.vmware.com herunterladen und manuell in das vSphere Lifecycle Manager-Depot importieren können.