Nachdem Sie die vCenter Server Appliance bereitgestellt haben, wird vSphere Lifecycle Manager sofort in vSphere Client sichtbar.

Die vSphere Lifecycle Manager-Benutzeroberfläche verfügt über zwei Hauptansichten, die in diesem Handbuch als „Home-Ansicht“ und „Konformitätsansicht“ bezeichnet werden.

Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager

In der Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager können Sie die vSphere Lifecycle Manager-Instanz, die auf Ihrem vCenter Server-System ausgeführt wird, konfigurieren und verwalten. Sie wechseln zur Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager, um die Funktionsweise von Baselines und Images von vSphere Lifecycle Manager zu konfigurieren.

Sie benötigen kein spezielles Recht für den Zugriff auf die Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager.

Um auf die Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager in vSphere Client zuzugreifen, wählen Sie Menü > Lifecycle Manager aus.

In der Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager geben Sie die vSphere Lifecycle Manager-Instanz an, die Sie verwalten möchten, indem Sie ein vCenter Server-System aus dem Dropdown-Menü oben im Bereich Lifecycle Manager auswählen.

Im Bereich Lifecycle Manager befinden sich die folgenden Registerkarten auf der obersten Ebene: Image-Depot, Updates, Importierte ISOs, Baselines und Einstellungen.

Sie verwenden die Registerkarte Image-Depot, wenn Sie mit vSphere Lifecycle Manager-Images arbeiten. Sie verwenden die Registerkarten Updates, Importierte ISOs und Baselines, wenn Sie mit vSphere Lifecycle Manager-Baselines arbeiten. Weitere Informationen zu den Registerkarten Image-Depot, Updates und Importierte ISOs finden Sie unter Durchsuchen des vSphere Lifecycle Manager-Depots.

Auf der Registerkarte Einstellungen können Sie alle Standardisierungseinstellungen und Download-Quellen von vSphere Lifecycle Manager konfigurieren. Sie verwenden die Einstellungen sowohl mit Images als auch mit Baselines von vSphere Lifecycle Manager. Weitere Informationen zum Konfigurieren der vSphere Lifecycle Manager-Einstellungen finden Sie unter Standardisierungseinstellungen für vSphere Lifecycle Manager.

In der Home-Ansicht von vSphere Lifecycle Manager können Sie die folgenden Aufgaben durchführen:
  • Das vSphere Lifecycle Manager-Depot durchsuchen.
  • Synchronisierung von Updates mit den konfigurierten Online-Depots auslösen.
  • Lösen Sie die Synchronisierung der Hardwarekompatibilitätsdaten aus.
  • Offline-Depots manuell importieren.
  • ISO-Images importieren, die für die Erstellung von Upgrade-Baselines verwendet werden.
  • Baselines und Baselinegruppen erstellen und verwalten.
  • Die Standard-Download-Quelle für vSphere Lifecycle Manager konfigurieren.
  • Download-Quellen eine URL in einem Online-Depot hinzufügen.
  • Download aus einer Download-Quelle aktivieren oder deaktivieren.
  • Einstellungen für die Hoststandardisierung konfigurieren.
  • Rollback-Einstellungen für virtuelle Maschinen konfigurieren.

vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht

In der vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht können Sie die wichtigsten vSphere Lifecycle Manager-Vorgänge durchführen, indem Sie die Konformität der ESXi-Hosts anhand einer Baseline-Datei oder eines Images, der Bereitstellung, der Standardisierungsvorabprüfungen, der Standardisierung und so weiter prüfen.

Navigieren Sie zur vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht, um die vSphere Lifecycle Manager-Baselines und -Images auf Ihren Clustern und Hosts zu verwenden.

Zum Anzeigen der vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht in vSphere Client müssen Sie über das Recht Konformitätsstatus anzeigen verfügen.

In der Regel befindet sich die vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht für ein ausgewähltes Objekt auf der Registerkarte Updates.

Je nach ausgewähltem Objekt und danach, ob Sie zum Verwalten des Objekts Baselines oder Images verwenden, können Sie auf die vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht auf zwei verschiedene Arten zugreifen.
  • Um auf die vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht für einen Host oder Cluster zuzugreifen, den Sie mit Baselines verwalten, wechseln Sie zur Registerkarte Updates für das Objekt und wählen Sie Baselines aus.

    Im Bereich Baselines der vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

    • Den Konformitätsstatus von ESXi-Hosts und -Clustern anhand von Baselines oder Baselinegruppen überprüfen.
    • Baselines und Baselinegruppen an Hosts und Cluster anhängen oder davon trennen.
    • Einen Bericht zur Standardisierungsvorabprüfung erstellen, in dem empfohlene Aktionen zum Garantieren einer erfolgreichen Standardisierung aufgelistet werden.
    • Patches oder Erweiterungen für Hosts bereitstellen.
    • Den Konformitätsstatus von ESXi-Hosts anhand eines Images überprüfen.
    • Hosts anhand von Baselines und Baselinegruppen standardisieren.
    • Hosts, die Teil eines vSAN-Clusters sind, für systemverwaltete Baselines standardisieren.
  • Um auf die vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht für einen Cluster zuzugreifen, den Sie mit einem einzelnen Image verwalten, wechseln Sie zur Registerkarte Updates für den Cluster und wählen Sie Image aus.

    Im Bereich Image der vSphere Lifecycle Manager-Konformitätsansicht können Sie die folgenden Aufgaben ausführen:

    • Das Image, das der Cluster verwendet, exportieren, importieren und bearbeiten.
    • Die Firmware der ESXi-Hosts im Cluster aktualisieren.
    • Nach empfohlenen Images für den Cluster suchen und diese überprüfen.
    • Die Hardwarekompatibilität für eine ausgewählte ESXi-Version anhand von vSAN-HCL überprüfen.
    • Den Konformitätsstatus der ESXi-Hosts anhand des Images überprüfen.
    • Standardisierungsvorabprüfung ausführen, um eine erfolgreiche Standardisierung sicherzustellen.
    • Die ESXi-Hosts anhand des vom Cluster verwendeten Images standardisieren.

Auf der Registerkarte Updates können Sie auch andere Aufgaben ausführen.

  • Wählen Sie unter Hosts Hardwarekompatibilität aus, um die Hardwarekompatibilität eines Hosts anhand des VMware-Kompatibilitätshandbuchs zu überprüfen.
  • Wählen Sie unter Hosts VMware Tools oder VM-Hardware aus, um den Status der virtuellen Maschinen zu prüfen und die VMware Tools-Version oder die Version der virtuellen Hardware der virtuellen Maschinen zu aktualisieren.

vSphere Lifecycle Manager und vCenter Server Single Sign-On-Domäne

Wenn Ihr vCenter Server-System über eine gemeinsame vCenter Single Sign-On-Domäne mit anderen vCenter Server-Systemen verbunden ist, können Sie die Einstellungen für jede vSphere Lifecycle Manager-Instanz konfigurieren. Die Änderungen bei den Einstellungen werden nur auf die von Ihnen angegebene vSphere Lifecycle Manager-Instanz angewendet. Sie werden nicht an andere Instanzen in der Gruppe übertragen. Ebenso können Sie vSphere Lifecycle Manager verwenden, um Konformitäts- und Statusüberprüfungen durchzuführen und nur jene Bestandslistenobjekte zu standardisieren, die vom vCenter Server-System verwaltet werden, auf dem die jeweilige vSphere Lifecycle Manager-Instanz ausgeführt wird.