Sie können das GUI-Installationsprogramm für die vCenter Server Appliance zum Wiederherstellen von vCenter Server auf einem ESXi-Host oder einer vCenter Server-Instanz verwenden. Der Wiederherstellungsvorgang besteht aus zwei Phasen. In der ersten Phase wird eine neue vCenter Server Appliance bereitgestellt. In der zweiten Phase wird die neu bereitgestellte vCenter Server Appliance mit den Daten gefüllt, die in der dateibasierten Sicherung gespeichert sind.

Abbildung 1. vCenter Server-Wiederherstellungs-Workflow
Wiederherstellungs-Workflow

Voraussetzungen

  • Überprüfen Sie, ob Ihr System die Mindestanforderungen an Software und Hardware erfüllt. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter .
  • Wenn die vCenter Server-Instanz Bestandteil eines vCenter High Availability-Clusters ist, müssen Sie den aktiven, passiven und Zeugenknoten des Clusters ausschalten, bevor Sie den vCenter Server wiederherstellen.

Phase 1: Bereitstellen einer neuen Appliance

In Phase 1 des Wiederherstellungsvorgangs stellen Sie die im GUI-Installationsprogramm von vCenter Server enthaltene OVA-Datei bereit.

Als Alternative zur Durchführung der ersten Phase der Wiederherstellung mit dem GUI-Installationsprogramm können Sie die OVA-Datei der neuen vCenter Server Appliance mithilfe des vSphere Client durchführen. Nach der OVA-Bereitstellung müssen Sie sich bei der vCenter Server-Verwaltungsschnittstelle der neu bereitgestellten Appliance anmelden, um mit der zweiten Phase des Wiederherstellungsprozesses fortzufahren. Unter „Bereitstellen einer OVF- oder OVA-Vorlage“ im vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen vSphere-Administratorhandbuch für virtuelle Maschinen erhalten Sie Informationen zum Bereitstellen einer OVA-Datei mithilfe des vSphere Client.

Voraussetzungen

  • Laden Sie das vCenter Server-Installationsprogramm herunter und mounten Sie es. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Herunterladen und Mounten des vCenter Server-Installationsprogramms.
    Hinweis: Wenn Sie eine Sicherung aus einem Produkt wiederherstellen, auf das ein vCenter Server-Produkt-Patch angewendet wurde, müssen Sie die komplette ISO-Datei dieses bestimmten Patches herunterladen. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen von VMware vSphere.
  • Wenn Sie den vCenter Server auf einem ESXi-Host wiederherstellen möchten, stellen Sie sicher, dass der ESXi-Zielhost weder im Sperr- oder Wartungsmodus ausgeführt wird noch Teil eines vollautomatisierten DRS-Clusters ist.
  • Wenn Sie die vCenter Server auf einem DRS-Cluster einer vCenter Server-Bestandsliste wiederherstellen möchten, stellen Sie sicher, dass der Cluster mindestens einen ESXi-Host enthält, der nicht im Sperr- oder Wartungsmodus ausgeführt wird.
  • Wenn Sie der Appliance eine statische IP-Adresse zuweisen möchten, stellen Sie sicher, dass die Forward- und Reverse-DNS-Datensätze für die IP-Adresse konfiguriert wurden.
  • Wenn Sie versuchen, eine vCenter Server-Instanz wiederherzustellen, die noch ausgeführt wird, schalten Sie den gesicherten vCenter Server aus, bevor Sie mit dem Wiederherstellungsvorgang beginnen.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im Installationsprogramm der vCenter Server zum Verzeichnis vcsa-ui-installer, wechseln Sie in das Unterverzeichnis für das Betriebssystem und führen Sie die ausführbare Datei des Installationsprogramms aus.
    • Wechseln Sie für das Windows-Betriebssystem in das Unterverzeichnis win32 und führen Sie die Datei installer.exe aus.
    • Wechseln Sie für das Linux-Betriebssystem in das Unterverzeichnis lin64 und führen Sie die Datei installer aus.
    • Wechseln Sie für das Mac-Betriebssystem in das Unterverzeichnis mac und führen Sie die Datei Installer.app aus.
  2. Klicken Sie auf der Startseite auf Wiederherstellen.
  3. Lesen Sie die Einführungsseite, um den Wiederherstellungsvorgang zu verstehen, und klicken Sie auf Weiter.
  4. Lesen und akzeptieren Sie die Lizenzvereinbarung und klicken Sie auf Weiter.
  5. Geben Sie auf der Seite „Sicherungsdetails eingeben“ die Details der wiederherzustellenden Sicherungsdatei ein und klicken Sie auf Weiter.
    Option Beschreibung
    Sicherungsspeicherort Geben Sie die Sicherungsadresse und den Sicherungsordner zum Speichern der Sicherungsdateien ein. Sie können auch die IP-Adresse oder den Hostnamen des Sicherungsservers eingeben und den Speicherort des Sicherungsordners suchen. Geben Sie das zum Abrufen der Sicherung vom Sicherungsserver zu verwendende Protokoll an. Sie können FTP, FTPS, HTTP, HTTPS, SFTP, NFS oder SMB auswählen. Beispiel:
    ftp://<server_IP_address>/tmp/vCenter/hostname_vcenter.com/<backup_filename>
    Benutzername Geben Sie den Benutzernamen des Benutzers mit Leseberechtigungen für den Sicherungsserver ein.
    Kennwort Geben Sie das Kennwort des Benutzers mit Leseberechtigungen für den Sicherungsserver ein.
  6. Überprüfen Sie die Sicherungsinformationen und klicken Sie auf Weiter.
  7. Stellen Sie eine Verbindung zu dem ESXi-Host oder zu der vCenter Server-Instanz her, auf dem bzw. der Sie die vCenter Server Appliance bereitstellen möchten, die für den Wiederherstellungsvorgang verwendet werden soll.
    Option Schritte
    Sie können eine Verbindung zu einem ESXi-Host herstellen, auf dem die Appliance bereitgestellt werden soll, die für den Wiederherstellungsvorgang verwendet werden soll.
    1. Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder die IP-Adresse des ESXi-Hosts ein.
    2. Geben Sie den HTTPS-Port des ESXi-Hosts ein.
    3. Geben Sie Benutzernamen und Kennwort eines Benutzers mit Administratorrechten für den ESXi-Host ein, z. B. den Root-Benutzer.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
    5. Stellen Sie sicher, dass in der Zertifikatswarnung der SHA1-Fingerabdruck des SSL-Zertifikats angezeigt wird, das auf dem ESXi-Zielhost installiert ist, und klicken Sie auf Ja, um den Fingerabdruck des Zertifikats zu übernehmen.
    Sie können eine Verbindung zu einer vCenter Server-Instanz herstellen und die Bestandsliste durchsuchen, um einen ESXi-Host oder einen DRS-Cluster für die Bereitstellung der Appliance auszuwählen, die für den Wiederherstellungsvorgang verwendet werden soll.
    1. Geben Sie den vollqualifizierten Domänennamen (FQDN) oder die IP-Adresse der vCenter Server-Instanz ein.
    2. Geben Sie den HTTPS-Port der vCenter Server-Instanz ein.
    3. Geben Sie Benutzernamen und Kennwort eines Benutzers mit vCenter Single Sign-On-Administratorrechten für die vCenter Server-Instanz ein, z. B. den Benutzer „administrator@your_domain_name“.
    4. Klicken Sie auf Weiter.
    5. Stellen Sie sicher, dass in der Zertifikatswarnung der SHA1-Fingerabdruck des SSL-Zertifikats angezeigt wird, das auf der vCenter Server-Zielinstanz installiert ist, und klicken Sie auf Ja, um den Fingerabdruck des Zertifikats zu übernehmen.
    6. Wählen Sie das Datencenter oder den Ordner des Datencenters aus, der den ESXi-Host oder den DRS-Cluster enthält, auf dem die Appliance bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
      Hinweis: Sie müssen ein Datencenter oder einen Datencenterordner auswählen, das bzw. der mindestens einen ESXi-Host enthält, der sich nicht im Sperr- oder im Wartungsmodus befindet.
    7. Wählen Sie den ESXi-Host oder den DRS-Cluster aus, auf dem die Appliance bereitgestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.
  8. Akzeptieren Sie die Zertifikatswarnung.
  9. Geben Sie den Namen für die vCenter Server Appliance ein, legen Sie das Kennwort für den Root-Benutzer fest und klicken Sie auf Weiter.
  10. Wählen Sie die Bereitstellungsgröße für die neue vCenter Server Appliance je nach Größe der vSphere-Bestandsliste aus.
    Option „Bereitstellungsgröße“ Beschreibung
    Sehr klein Stellt eine Appliance mit 2 vCPUs und 14 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 10 Hosts oder 100 virtuellen Maschinen

    Klein Stellt eine Appliance mit 4 CPUs und 21 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 100 Hosts oder 1.000 virtuellen Maschinen

    Mittel Stellt eine Appliance mit 8 CPUs und 30 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 400 Hosts oder 4.000 virtuellen Maschinen

    Groß Stellt eine Appliance mit 16 CPUs und 39 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 1.000 Hosts oder 10.000 virtuellen Maschinen

    Sehr groß Stellt eine Appliance mit 24 CPUs und 58 GB Arbeitsspeicher bereit.

    Geeignet für Umgebungen mit bis zu 2.500 Hosts oder 45.000 virtuellen Maschinen

  11. Wählen Sie die Speichergröße für die neue vCenter Server Appliance aus und klicken Sie auf Weiter.
    Wichtig: Beachten Sie die Speichergröße der Appliance, die Sie wiederherstellen möchten.
    Option „Speichergröße“ Beschreibung für sehr kleine Bereitstellungsgröße Beschreibung für kleine Bereitstellungsgröße Beschreibung für mittlere Bereitstellungsgröße Beschreibung für große Bereitstellungsgröße Beschreibung für sehr große Bereitstellungsgröße
    Standard Stellt eine Appliance mit 579 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 694 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 908 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 1358 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2283 GB Speicher bereit.
    Groß Stellt eine Appliance mit 2019 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2044 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2208 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2258 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 2383 GB Speicher bereit.
    Sehr groß Stellt eine Appliance mit 4279 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4304 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4468 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4518 GB Speicher bereit. Stellt eine Appliance mit 4643 GB Speicher bereit.
  12. Wählen Sie aus der Liste mit den verfügbaren Datenspeichern den Speicherort für alle Konfigurationsdateien der virtuellen Maschine und alle virtuellen Festplatten aus. Aktivieren Sie optional Thin Provisioning, indem Sie Thin-Festplattenmodus aktivieren auswählen.
  13. Überprüfen Sie auf der Seite „Netzwerkeinstellungen konfigurieren“ die Einstellungen, die aus der Sicherungsdatei der vCenter Server aufgefüllt wurden.
  14. (Optional) Bearbeiten Sie die Netzwerkkonfiguration, sodass diese der aktuellen Netzwerkumgebung entspricht, in der die vCenter Server wiederhergestellt wird.
  15. Überprüfen Sie auf der Seite „Bereit zum Abschluss der Phase 1“ die Bereitstellungseinstellungen für die wiederhergestellte vCenter Server Appliance und klicken Sie auf Beenden, um den OVA-Bereitstellungsvorgang zu starten.
  16. Warten Sie, bis die OVA-Bereitstellung abgeschlossen ist, und klicken Sie auf Fortfahren, um mit Phase 2 des Bereitstellungsvorgangs zum Übertragen der Daten an die neu bereitgestellte Appliance fortzufahren.
    Hinweis: Wenn Sie den Assistenten durch Klicken auf Schließen beenden, müssen Sie sich bei der vCenter Server-Verwaltungsschnittstelle anmelden, um die Daten zu übertragen.

Ergebnisse

Die neu bereitgestellte vCenter Server Appliance wird auf dem Zielserver ausgeführt, die Daten werden jedoch nicht aus dem Sicherungsverzeichnis kopiert.

Phase 2: Übertragen der Daten in die neu bereitgestellte Appliance

Nach Abschluss der OVA-Bereitstellung werden Sie zu Phase 2 des Wiederherstellungsvorgangs umgeleitet, in der die Daten aus dem Sicherungsverzeichnis in die neu bereitgestellte vCenter Server Appliance kopiert werden.

Prozedur

  1. Lesen Sie die Einführung in Phase 2 des Wiederherstellungsvorgangs und klicken Sie auf Weiter.
  2. Überprüfen Sie die Sicherungsdetails und klicken Sie auf Weiter.
  3. Wenn Sie einen Knoten mit Unterstützung für den erweiterten verknüpften Modus für die vCenter Server Appliance wiederherstellen, werden Sie aufgefordert, die Single Sign-On-Anmeldedaten anzugeben. Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort für Single Sign-On ein und klicken Sie dann auf Validieren und wiederherstellen.
  4. Klicken Sie auf der Seite „Bereit zum Abschließen“ die Details, klicken Sie auf Beenden und dann auf OK, um Phase 2 des Wiederherstellungsvorgangs abzuschließen.
    Der Wiederherstellungsvorgang startet den vCenter Server-Verwaltungsdienst neu. Während des Neustarts können Sie nicht auf die vCenter Server-Verwaltungs-API zugreifen.
    Wichtig: Wenn beim Wiederherstellungsvorgang einer vCenter Server Appliance-VM ein Fehler auftritt, müssen Sie die teilweise wiederhergestellte VM ausschalten und löschen. Anschließend können Sie erneut versuchen, die VM wiederherzustellen.
  5. (Optional) Klicken Sie nach Abschluss der Wiederherstellung auf https://vcenter_server_appliance_fqdn/ui, um zu vSphere Client zu navigieren und sich bei der vCenter Server-Instanz anzumelden, oder klicken Sie auf https://vcenter_server_appliance_fqdn:443, um zur Seite „Erste Schritte“ von vCenter Server zu wechseln.
  6. Klicken Sie auf Schließen, um den Assistenten zu beenden.
    Sie werden auf die Seite „Erste Schritte“ der vCenter Server umgeleitet.
  7. Wenn der gesicherte vCenter-Knoten Bestandteil eines vCenter High Availability-Clusters ist, muss letzterer nach erfolgreichem Abschluss des Wiederherstellungsvorgangs neu konfiguriert werden.
    Informationen zum Durchführen von Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgängen finden Sie unter vSphere-Verfügbarkeit.

Nächste Maßnahme

Befolgen Sie nach erfolgreichem Abschluss des Wiederherstellungsvorgangs im Falle eines Totalausfalls des gesamten Speichers und aller Server, bei dem die gesamte physische Hardware beschädigt wird oder die Daten auf der Hardware verloren gehen, die Anweisungen im VMware-Knowledgebase-Artikel unter http://kb.vmware.com/kb/76585, um das System zum Zeitpunkt der Sicherung auf den Zustand vor der Wiederherstellung zurückzusetzen.