Mit Elastic DRS können Sie Richtlinien für die automatische Skalierung Ihres Cloud-SDDC durch das bedarfsgesteuerte Hinzufügen oder Entfernen von Hosts festlegen.

Um Elastic DRS zu aktivieren, wenden Sie eine Richtlinie auf einen Cluster in Ihrem SDDC an. Die Richtlinie weist die folgenden Elemente auf:
  • Aktivieren oder Deaktivieren von Elastic DRS für den Cluster
  • Angabe der minimalen und maximalen Anzahl von Hosts für den Cluster
  • Angabe, ob die angewendete Richtlinie durch Übernahme von Empfehlungen Kosten oder Leistung optimieren soll

Elastic DRS verwendet einen Algorithmus zum Überwachen des aktuellen SDDC-Bedarfs und gibt Empfehlungen für die vertikale oder horizontale Skalierung des Clusters aus. Ein Entscheidungsmodul reagiert auf eine Empfehlung für die horizontale Skalierung durch die Bereitstellung eines neuen Hosts im Cluster. Sie reagiert auf eine Empfehlung für eine vertikale Skalierung durch Entfernen des am wenigsten genutzten Hosts aus dem Cluster.

Elastic DRS wird für die folgenden Typen von SDDCs nicht unterstützt:
  • SDDCs, die mit auf mehrere Verfügbarkeitszonen ausgeweiteten Clustern bereitgestellt werden
  • Einzelhost-Starter-SDDCs

Wenn der Elastic DRS-Algorithmus eine horizontale Hochskalierung initiiert, erhalten alle Organisationsbenutzer eine Benachrichtigung in der VMC-Konsole und per E-Mail.