Durch das Konfigurieren Ihres Pods mit zusätzlichen Mandantensubnetzen können Sie die Verwendung dieser Subnetze für Ihre Farmen und VDI-Desktop-Zuweisungen angeben. Anstatt alle Farm- und Desktop-VMs mit dem Mandantensubnetz des Pods zu verbinden, können Sie für jede Farm und VDI-Desktop-Zuweisung das jeweilige Subnetz oder die Subnetze angeben, mit denen die zugehörigen VMs verbunden werden sollen. Wenn auf dem Pod keine zusätzlichen VM-Subnetze konfiguriert sind, werden alle Ihre Farm- und VDI-Desktop-VMs standardmäßig mit dem Mandantensubnetz Ihres Pods verbunden. Diese Pod-Bearbeitungsfunktion zum Hinzufügen mehrerer Mandantensubnetze ist für Pod-Manifestversion 2298.0 oder höher verfügbar.

Hinweis: Diese Mandantensubnetze werden auch als VM-Subnetze bezeichnet. In der Dokumentation und in der Horizon Cloud-Verwaltungskonsole finden Sie möglicherweise Verweise auf beide Namen.

Die zusätzlichen VM-Subnetze können sich in demselben VNet wie der Pod (die Pod Manager-VMs) oder in getrennten VNets befinden, die mit dem VNet verbunden sind, in dem der Kern-Pod enthalten ist. Bei Verwendung von Peer-VNets müssen sich diese VNets in demselben Abonnement und in derselben Microsoft Azure-Region befinden wie der Pod.

Wichtig: Wenn Sie diese zusätzlichen VM-Subnetze zu Ihrem Pod hinzufügen, müssen Sie die Netzwerksicherheitsgruppen (NSGs) über das Microsoft Azure-Portal hinzufügen, um für diese eine Netzwerkisolierung bereitzustellen. Der Horizon Cloud-Workflow „Pod bearbeiten“ erstellt diese NSGs nicht für Sie.

Wenn Sie in erster Linie den Pod-Bereitsteller verwenden, um den Pod zu erstellen, geben Sie im Pod-Bereitstellungsassistenten ein Mandantensubnetz an. Dieses Mandantensubnetz wird als primäres VM-Subnetz bezeichnet. In der Konsole enthält der Netzwerkabschnitt der Pod-Detailseite die Informationen über die Mandantensubnetze (sowohl die primären als auch die hinzugefügten) des Pods. Der folgende Screenshot veranschaulicht einen Pod, dem noch keine zusätzlichen Mandantensubnetze hinzugefügt wurden. In diesem Fall wurde der Pod mit benannten Subnetzen bereitgestellt. Das Subnetz mit der Bezeichnung Mandant wurde im Pod-Bereitstellungsassistenten für das primäre VM-Subnetz des Pods ausgewählt. Alle Kern-Pod-VMs, die Gateway-VMs und die VMs mit dem Basisimage sind mit dem primären VM-Subnetz verbunden.


Bereich „Netzwerk“ auf der Detailseite des Pods

Dieser Screenshot zeigt denselben Pod, nachdem ihm zwei VM-Subnetze hinzugefügt wurden – tenant5 und tenant6.


Screenshot, der den Bereich „Netzwerk“ mit zwei hinzugefügten Subnetzen veranschaulicht.

Zum Hinzufügen weiterer VM-Subnetze verwenden Sie den Workflow „Pod bearbeiten“. Siehe Bearbeiten Ihres Horizon Cloud-Pods für die Verwendung mehrerer Mandanten-Subnetze für Farmen und VDI-Desktop-Zuweisungen. Ein Pod kann insgesamt mit bis zu 40 VM-Subnetzen konfiguriert werden – dazu zählen das zugehörige primäre VM-Subnetz und 39 weitere VM-Subnetze, also insgesamt 40.

Auftretende Vorgänge beim Hinzufügen zusätzlicher Subnetze

Nachdem Sie im Workflow „Pod bearbeiten“ auf Speichern und Beenden geklickt haben, um ausgewählte Subnetze hinzuzufügen, führt das System einige Hintergrundaufgaben aus, mit denen die Pod Manager-VMs und Gateway-VMs aktualisiert werden, sodass sie über die hinzugefügten Subnetze mit den Farm-VMs und den Desktop-VMs kommunizieren können, die irgendwann an diese Subnetze angehängt werden. Wenn diese Aktualisierung ohne Fehler abgeschlossen wird, werden die hinzugefügten Subnetze auf den Status BEREIT gesetzt. Wenn ein Fehler auftritt, werden die Subnetze auf den Status FEHLER gesetzt.

Dieser Screenshot veranschaulicht das hinzugefügte Subnetz mit dem Status BEREIT.


Screenshot der QuickInfo BEREIT für ein erfolgreich hinzugefügtes Subnetz

Wenn für ein Subnetz der Status FEHLER angezeigt wird, können Sie die Aktion Fehlgeschlagene Netzwerke erneut bereitstellen verwenden, um die Systemaufgaben erneut zu versuchen. Klicken Sie auf der Pod-Detailseite auf ... > Fehlgeschlagene Netzwerke erneut bereitstellen > .

Entfernen hinzugefügter VM-Subnetze aus der Konfiguration des Pods

Wenn keine Farmen oder VDI Desktop-Zuweisungen vorhanden sind, die ein VM-Subnetz verwenden, können Sie den Workflow „Pod bearbeiten“ verwenden, um das Subnetz aus der Pod-Konfiguration zu entfernen. Starten Sie den Workflow „Pod bearbeiten“, heben Sie die Auswahl dieser Subnetze in der angezeigten Liste auf und speichern Sie Ihre Änderungen.

Hinweis: Das Entfernen des primären VM-Subnetzes aus dem Pod wird nicht unterstützt. Dieses Subnetz ist das erforderliche Mandantensubnetz des Pods.

Informationen zur Verwendung der VM-Subnetze für Farmen und VDI-Desktop-Zuweisungen

Wichtig: Momentan können Sie diese VM-Subnetze für VDI-Desktop-Zuweisungen nur dann verwenden, wenn Ihre Umgebung für die Verwendung eines Single-Pod-Brokers für Ihre Pods in Microsoft Azure konfiguriert ist. Wenn Ihr Mandant mit Universal Broker konfiguriert ist, wird die Verwendung mehrerer VM-Subnetze mit Multi-Cloud-Zuweisungen, bei denen es sich um den Systemstandardtyp von VDI-Desktop-Zuweisungen handelt, derzeit nicht unterstützt.

Wenn sich die Subnetze im Status BEREIT befinden, können Sie sie in den Definitionen von Farmen und VDI-Desktop-Zuweisungen verwenden. Die Farm-VMs und VDI-Desktop-VMs werden mit den Subnetzen verbunden, die Sie in den zugehörigen Definitionen angeben.

  • Sie können diese VM-Subnetze für Ihre Farmen und VDI-Desktop-Zuweisungen angeben, wenn Sie sie erstellen und bearbeiten.
  • Wenn Sie mehr als ein Subnetz für eine Farm oder eine VDI-Desktop-Zuweisung angeben, erfolgt der Lastausgleich für die VMs der Farm bzw. der Zuweisung übergreifend über die angegebenen Subnetze.
    Hinweis: Wenn Sie eine Farm oder eine Desktop-Zuweisung mit diesen VM-Subnetzen erstellen, haben Sie die Möglichkeit, das primäre VM-Subnetz des Pods (das Mandantensubnetz des Pods) sowie die hinzugefügten VM-Subnetze auszuwählen.
  • Nachdem Sie in der aktuellen Version einer Farm oder einer Desktop-Zuweisung ein Subnetz zugewiesen haben, können Sie die Zuweisung dieses Subnetzes zu einer Farm oder Desktop-Zuweisung später nicht aufheben.

VM-Subnetzstatus

Die farbigen Symbole auf der Pod-Detailseite geben den Status dieser Subnetze an. Bewegen Sie in der Konsole den Mauszeiger über das Symbol, um die Statusbezeichnung zu sehen.

Status Beschreibung
AUSSTEHEND Nach dem Ausführen des Workflows „Pod bearbeiten“ zum Hinzufügen eines neuen Mandantensubnetzes hat das Subnetz zunächst den Status AUSSTEHEND, während die Systemhintergrundaufgaben ausgeführt werden. Dieser Status ist in der Regel von kurzer Dauer.
BEREIT Wenn alle Vorgänge im Zusammenhang mit dem Mandantensubnetz erfolgreich abgeschlossen wurden, gibt der Indikator den Status BEREIT an.
FEHLER Falls ein Vorgang im Zusammenhang mit dem Subnetz fehlschlägt, gibt der Indikator den Status FEHLER an.
LÖSCHEN Nach dem Ausführen des Workflows „Pod bearbeiten“ zum Entfernen eines Mandantensubnetzes gibt der Indikator den Status LÖSCHEN an, während die Systemhintergrundaufgaben ausgeführt werden.