In diesem Thema werden bekannte Einschränkungen für die App Volumes-Funktionalität in Horizon Cloud beschrieben.

  • Wenn Sie eine App Volumes-Zuweisung auf der Seite „Zuweisungen“ (Zuweisungen > Desktops und Anwendungen oder Zuweisungen > RDSH Desktops und Anwendungen ) löschen, müssen Sie alle vorhandenen Anwendungspakete löschen, für die auf der Anwendungsdetailseite für die Anwendung noch die Phase „Neu“ angegeben wird. Danach können Sie unter Bestand > Anwendungen > Neu > Erstellen ein neues Anwendungspaket erstellen.
  • In einem Pod verfügbare Anwendungspakete werden nicht automatisch auf andere Pods repliziert. Sie müssen sie manuell in andere Pods importieren, damit Sie in diesen Pods verfügbar sind. Anweisungen finden Sie unter Hinzufügen einer App Volumes-Anwendung durch Importieren eines vorhandenen App-Pakets.
  • Wenn Sie die Energieverwaltungsfunktion in Horizon Cloud-Pods in Microsoft Azure verwenden, dürfen App Volumes nur im Hochverfügbarkeitsmodus verwendet werden. Die Energieverwaltung muss so konfiguriert sein, dass VMs in Batches von bis zu 500 eingeschaltet werden und nicht alle auf einmal. Das gleichzeitige Einschalten von mehr als 500 VMs kann sich auf die Kommunikation zwischen App Volumes Agent und dem App Volumes Manager-Dienst auswirken. In Kürze wird zu diesem Thema ein Knowledgebase-Artikel veröffentlicht.