Sie können VMware Identity Manager-Benutzern Zugriff auf von Citrix veröffentlichte Ressourcen bereitstellen. Die von Citrix veröffentlichten Ressourcen umfassen Anwendungen und Desktops in den Citrix XenApp- und XenDesktop-Farmen. Die Desktops werden als von Citrix veröffentlichte Bereitstellungsgruppen bezeichnet.

Wenn Sie eine Citrix-Bereitstellung in VMware Identity Manager integrieren, können VMware Identity Manager-Benutzer in ihren Systemen und auf ihren Geräten über Citrix Receiver auf die von Citrix veröffentlichten Ressourcen zugreifen, für die sie über Berechtigungen verfügen.

Nachdem Sie VMware Identity Manager in Ihre Citrix-Bereitstellung integriert haben, verwalten Sie die von Citrix veröffentlichten Anwendungen und Desktops und erteilen Sie Benutzern über die Citrix-Bereitstellung Berechtigungen für diese. Sie können dann über die VMware Identity Manager-Verwaltungskonsole von Citrix veröffentlichte Ressourcen und die zugehörigen Berechtigungen anzeigen.

VMware Identity Manager enthält allgemeine Standardeinstellungen für die Bereitstellung von Citrix veröffentlichter Ressourcen. Beispielsweise können Sie die Einstellungen bearbeiten, die das Ressourcenstreaming und die Sicherheit der Ressourcen steuern. Sie können die Bereitstellungseinstellungen allgemein für alle Citrix-Ressourcen im VMware Identity Manager-Katalog konfigurieren, jedoch auch für einzelne Citrix-Ressourcen.

VMware Identity Manager unterstützt auch Citrix-Bereitstellungen, die Citrix Netscaler enthalten. Um die Netscaler-Funktion verwenden zu können, müssen Sie Integration Broker 2.4 oder höher installieren.

Unterstützte Versionen

  • VMware Identity Manager unterstützt XenApp 5.0, 6.0, 6.5 und 7.x und XenDesktop 7.x.

  • Um die Netscaler-Funktion verwenden zu können, ist Integration Broker 2.4 oder höher erforderlich.

  • Für XenApp 7.x oder XenDesktop 7.x müssen Sie Integration Broker 2.6 oder eine neuere Version installieren.

  • Für Integration Broker werden die Betriebssysteme Windows Server 2008 R2, Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2 unterstützt.