Sie können Daten für die NSX-Komponenten in Form eines Pakets erfassen. Bei Problemen mit NSX können Sie das Paket dem technischen Support von VMware zur Fehlerbehebung bereitstellen. Sie können den Datenerfassungsstatus anzeigen und das Paket herunterladen, oder Sie erfassen es auf dem konfigurierten Remoteserver.

Voraussetzungen

Sie müssen NSX 6.4.0 oder höher verwenden, um diese Funktion verwenden zu können.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Web Clientzu Netzwerk und Sicherheit (Networking & Security) > Tools > Support-Paket (Support Bundle).
  2. Wählen Sie den erforderlichen NSX Manager aus der Liste aus.
  3. Wählen Sie die Komponenten, die im Support-Protokoll enthalten sein sollen, wie folgt aus:
    1. Um NSX Manager-Protokolle aufzunehmen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen NSX Manager-Protokolle einschließen (Include NSX Manager logs).
    2. Wählen Sie den erforderlichen Objekttyp aus der Liste aus. Sie können Hosts, Edgesund Controller (Controllers)auswählen.
    3. Basierend auf dem ausgewählten Objekttyp werden die verfügbaren Komponenten in der Spalte Verfügbare Objekte (Available Objects) aufgeführt.
      • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Komponente, die Sie in die Protokolle aufnehmen möchten, und klicken Sie dann auf die Pfeiltaste (), um die Komponente in die Liste Ausgewählte Objekte (Selected Objects) zu verschieben.
      • Um die ausgewählten Objekte zu entfernen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben der Komponente, die Sie entfernen möchten, und klicken Sie dann auf die Pfeiltaste (), um die Komponente in die Liste Verfügbare Objekte (Available Objects) zu verschieben.
    4. Für Hosts können Sie zusätzliche Protokolloptionen wie Guest Introspection und Firewall auswählen.
  4. Legen Sie für die einzelnen Objekte in der Liste das Standardzeitlimit (in Minuten) für den Paketerfassungsvorgang fest.
  5. Klicken Sie auf ZURÜCKSETZEN (RESET), um die gesamte Auswahl zu löschen, und beginnen Sie erneut.
    Hinweis: Sie können das Support-Paket entweder herunterladen oder es auf einen Remoteserver hochladen. Wenn Sie das Paket nicht auf einen Remoteserver hochladen möchten, ist das Paket für den Download verfügbar, nachdem es generiert wurde.
  6. Um das Paket auf einen Remoteserver hochzuladen, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Support-Paket auf Remote-Dateiserver hochladen (Upload support bundle to remote file server).
    2. Wählen Sie als Übertragungsprotokoll SFTP- oder FTP-Server aus.
    3. Geben Sie die Serverdetails wie folgt ein:
      • Hostname/IP: Geben Sie einen Hostnamen oder eine IP-Adresse des Remoteservers ein.
      • Benutzername (Username) und Kennwort (Password): Geben Sie den Benutzernamen und das Kennwort des Remoteservers ein.
      • Port: Die Portnummer wird standardmäßig hinzugefügt. Sie können die Portnummer gegebenenfalls ändern. Klicken Sie auf die Pfeiltaste, um die Portnummer zu erhöhen oder zu verringern.
      • Sicherungsverzeichnis (Backup Directory): Geben Sie den Namen Ihres Sicherungsverzeichnisses ein.
  7. Klicken Sie auf Paketerfassung starten (Start Bundle Collection).

Ergebnisse

Um die Paketdetails anzuzeigen, klicken Sie auf den Link Paketdetails anzeigen (View Bundle Details).

Sie können entweder den Status für den Gesamtfortschritt (in Prozent) oder den Status für jede Komponente anzeigen. Sie können den Status für den Fortschritt des Pakets (in Prozent) anzeigen, das auf einen Remoteserver hochgeladen wird. Der Status kann wie folgt lauten:

  • Ausstehend (Pending): Warten Sie, bis der Vorgang gestartet wird.
  • Vorgang läuft (In Progress): Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist.
  • Übersprungen (Skipped): Dieser Status kann aufgrund eines begrenzten Festplattenspeichers auftreten. Das Paket wird mit Teilprotokollen generiert und für den lokalen Download bereitgestellt, oder es wird auf einen Remoteserver hochgeladen. Der Status der Protokolle, die übersprungen wurden, wird angezeigt.
  • Fehlgeschlagen (Failed): Die Protokollerfassung ist aus verschiedenen Gründen (z. B. Konnektivitätsprobleme oder Zeitüberschreitungsfehler) fehlgeschlagen. Klicken Sie auf NEU STARTEN (START NEW), um die Datenerfassung erneut zu starten.
  • Abgeschlossen (Completed): Sie können jetzt das Paket herunterladen oder auf dem Remoteserver anzeigen.
  • Abgebrochen (Aborted): Der Paketerstellungsvorgang wurde abgebrochen.
  • Teilweise abgeschlossen (Partially Completed): Die Protokolle wurden teilweise erfasst.

Das Paket wird nach einer der folgenden Aufgaben gelöscht:

  • Das Paket wird auf einen Remoteserver hochgeladen.
  • Sie starten eine neue Protokollerfassungsanforderung.

Nächste Maßnahme

  • Sie können das Support-Paket herunterladen, nachdem es erstellt wurde. Alternativ können Sie den Namen der Datei anzeigen, die auf den konfigurierten Remoteserver hochgeladen wurde.
  • Klicken Sie auf NEU STARTEN (START NEW), um die Datenerfassung erneut zu starten. Ein Bestätigungsfeld wird angezeigt. Klicken Sie auf Ja (Yes), um eine neue Datenerstellungsanforderung zu starten.