Es gibt zwei Möglichkeiten, die Arbeitsspeicher- und CPU-Ressourcen eines NSX Manager-Knotens in einem Cluster zu ändern.

Beachten Sie, dass unter normalen Betriebsbedingungen alle drei Manager-Knoten über dieselben CPU- und Arbeitsspeicherressourcen verfügen müssen. Eine Nichtübereinstimmung von CPU oder Arbeitsspeicher zwischen NSX Managern in einem NSX Manager-Cluster sollte nur beim Übergang von einer Größe von in eine andere Größe von NSX Manager durchgeführt werden.

Wenn Sie die Reservierung der Ressourcenzuteilung für die NSX Manager-VMs in vCenter Server konfiguriert haben, müssen Sie möglicherweise die Reservierung anpassen. Weitere Informationen finden Sie in der vSphere-Dokumentation.

Option A (Ändern der Größe eines Manager-Knotens mit derselben IP-Adresse) erfordert weniger Aufwand. Für NSX-T müssen immer zwei Manager verfügbar sein. Wenn Sie eine Cluster-VIP (virtuelle IP) konfiguriert haben, kommt es zu einem kurzen Ausfall, wenn die VIP zu einem anderen Knoten im Cluster wechselt. Sie können während des Ausfalls direkt auf die anderen beiden Knoten zugreifen, wenn der Knoten, der der VIP zugewiesen ist, für die Größenänderung heruntergefahren wird. Wenn Sie einen Load Balancer für die Manager-Knoten bereitgestellt haben, werden Integritätsprüfungen ausgelöst, wenn ein Manager offline geschaltet wird. Der Load Balancer sollte den Datenverkehr an einen anderen Knoten weiterleiten. Wählen Sie diese Option aus, wenn Sie die IP-Adresse der Manager-Knoten nicht ändern möchten.

Für Option B (Größe eines Manager-Knotens mit einer anderen IP-Adresse ändern) benötigen Sie IP-Adressen für die drei neuen Manager. Wenn Sie die Cluster-VIP konfiguriert haben, kommt es zu einem kurzen Ausfall, wenn die VIP zu einem anderen Knoten im Cluster wechselt. Sie können während des Ausfalls direkt auf die anderen beiden Knoten zugreifen, falls der Knoten, der der VIP zugewiesen ist, gelöscht wird. Wenn Sie einen Load Balancer für die Manager-Knoten bereitgestellt haben, werden Integritätsprüfungen ausgelöst, wenn ein Manager offline geschaltet wird. Der Load Balancer sollte den Datenverkehr an einen anderen Knoten weiterleiten. Wenn Sie alle Schritte abgeschlossen haben, müssen Sie den Load Balancer neu konfigurieren (neue Manager hinzufügen und alte Manager entfernen).

Voraussetzungen

Prozedur

  • Option A: Ändern der Größe eines Verwaltungsknotens mit derselben IP-Adresse
    Option A.1: Ändern der CPU und/oder des Arbeitsspeichers der vorhandenen Manager-Knoten. Sie müssen die Änderung jeweils an einem Manager vornehmen, sodass immer zwei Manager verfügbar sind.
    1. Melden Sie sich mit admin-Rechten bei der CLI des Managers an und führen Sie den Befehl shutdown aus.
    2. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche sicher, dass der Status des Manager-Clusters BEEINTRÄCHTIGT lautet.
    3. Ändern Sie in vSphere die Arbeitsspeicher- und/oder CPU-Ressourcen der heruntergefahrenen Manager-VM.
    4. Schalten Sie die VM über vSphere ein. Warten Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche, bis der Status des Manager-Clusters STABIL lautet.
    5. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 4 für die anderen beiden Manager-VMs.
    Option A.2: Bereitstellen neuer Manager-Knoten.
    1. Löschen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen Manager-Knoten, der über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurde.
    2. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen neuen Manager-Knoten mit der neuen Größe im Cluster bereit. Dessen IP-Adresse muss mit der IP-Adresse übereinstimmen, die vom in Schritt 1 gelöschten Manager-Knoten verwendet wird.
    3. Warten Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche, bis der Status des Manager-Clusters STABIL lautet.
    4. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3 für den anderen Manager-Knoten, der über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurde.
    5. Melden Sie sich für den manuell bereitgestellten Manager-Knoten mit admin-Rechten bei der zugehörigen CLI an und führen Sie den Befehl shutdown aus.
    6. Melden Sie sich von einem anderen Manager-Knoten aus mit admin-Rechten bei der CLI an und führen Sie den Befehl get cluster config aus, um die Knoten-ID des manuell bereitgestellten Manager-Knotens abzurufen. Führen Sie dann den Befehl detach node <node-id> aus, um den manuell bereitgestellten Manager-Knoten vom Cluster zu trennen.
    7. Löschen Sie in vSphere die manuell bereitgestellte Manager-Knoten-VM.
    8. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen neuen Manager-Knoten mit der neuen Größe im Cluster bereit. Dessen IP-Adresse muss mit der IP-Adresse des manuell bereitgestellten Manager-Knotens übereinstimmen.
    9. Warten Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche, bis der Status des Manager-Clusters STABIL lautet.
  • Option B: Ändern der Größe eines Verwaltungsknotens mit einer anderen IP-Adresse
    1. Wenn Sie VIP konfiguriert haben und sich die neuen und alten Adressen in unterschiedlichen Subnetzen befinden, entfernen Sie die VIP über die NSX Manager-Benutzeroberfläche.
      Sie müssen auf NSX Manager mit der IP-Adresse des Managers und nicht mit der VIP-Adresse zugreifen.
    2. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen neuen Manager-Knoten mit der neuen Größe im Cluster bereit. Dessen IP-Adresse muss von der IP-Adresse der aktuellen Manager-Knoten abweichen.
    3. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche sicher, dass der Status des Manager-Clusters STABIL lautet.
    4. Löschen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen alten Manager-Knoten, der über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurde.
    5. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 3 für den anderen Manager-Knoten, der über die NSX Manager-Benutzeroberfläche bereitgestellt wurde.
    6. Melden Sie sich für den manuell bereitgestellten Manager-Knoten mit admin-Rechten bei der zugehörigen CLI an und führen Sie den Befehl shutdown aus.
    7. Melden Sie sich von einem anderen Manager-Knoten aus mit admin-Rechten bei der CLI an und führen Sie den Befehl get cluster config aus, um die Knoten-ID des manuell bereitgestellten Manager-Knotens abzurufen. Führen Sie dann den Befehl detach node <node-id> aus, um den manuell bereitgestellten Manager-Knoten vom Cluster zu trennen.
    8. Löschen Sie in vSphere die manuell bereitgestellte Manager-Knoten-VM.
    9. Stellen Sie über die NSX Manager-Benutzeroberfläche einen neuen Manager-Knoten mit der neuen Größe im Cluster bereit. Dessen IP-Adresse muss von der IP-Adresse des manuell bereitgestellten Knotens abweichen.
    10. Warten Sie in der NSX Manager-Benutzeroberfläche, bis der Status des Manager-Clusters STABIL lautet.
    11. Wenn Sie die alte VIP in Schritt 1 aus der NSX Manager-Benutzeroberfläche entfernt haben, konfigurieren Sie eine neue VIP. Diese muss sich in demselben Subnetz befinden, in dem sich die neuen IP-Adressen befinden.