Sie können Horizon-Desktops und -Anwendungen, Horizon Cloud-Desktops und -Anwendungen, veröffentlichte Citrix-Ressourcen und ThinApp-Paketanwendungen in den Workspace ONE Access-Dienst integrieren. Diese Ressourcen werden über Sammlungen virtueller Apps verwaltet und erfordern die Installation eines Workspace ONE Access (ehemals VMware Identity Manager) Connector.

Eine Sammlung virtueller Apps enthält die Konfigurationsinformationen für eine Integration, inklusive des Ressourcentyps, sowie den Server, von dem aus Ressourcen synchronisiert werden sollen, oder den für die Synchronisierung zu verwendenden Konnektor und den Synchronisierungszeitplan.

Sie können für jede Art von Ressource eine einzelne Sammlung virtueller Apps oder mehrere Sammlungen erstellen, außer für ThinApp-Pakete, für die Sie nur eine einzelne Sammlung erstellen können. Beispielsweise können Sie, um eine Bereitstellung von 50 Citrix XenApp-Farmen zu integrieren, in Workspace ONE Access 10 Sammlungen virtueller Apps mit fünf Farmen in jeder Sammlung einrichten. Das ermöglicht eine einfachere Verwaltung der Konfiguration sowie eine schnellere Synchronisierung, da jede Sammlung separat synchronisiert wird.

Sie können auch unterschiedliche Konnektoren für jede Sammlung verwenden, um die Synchronisierung darauf zu verteilen.

Die Seite „Sammlungen virtueller Apps“, auf die Sie über Katalog > Sammlungen virtueller Apps in der Workspace ONE Access-Konsole zugreifen können, bietet einen zentralen Ort für die Verwaltung all Ihrer Ressourcen-Integrationen. Sie können Sammlungen erstellen und bearbeiten, den „Synchronisierungsstatus“ für alle Sammlungen überwachen, Warnungen anzeigen und die Synchronisierung manuell von dieser Seite aus durchführen.


Seite „Sammlungen virtueller Apps“

Hinweis: Die Integration in ThinApp-Paketanwendungen wird nur mit dem alten Linux VMware Identity Manager Connector unterstützt. Sie wird nicht mit dem Windows Connector unterstützt.

Vorteile der Verwendung von virtuellen App-Sammlungen

Die Funktion „Sammlungen virtueller Apps“ bietet die folgenden Vorteile:

  • Ein zentraler Ort, von dem aus alle Ressourcen-Integrationen verwaltet werden
    • Verwalten alle Ressourcentypen
    • Verwalten der Konfigurations- und Synchronisierungseinstellungen für jede Sammlung
    • Überwachen der Synchronisierung aller Sammlungen
  • Möglichkeit zum Synchronisieren kleinerer Datensätze durch Einrichten mehrerer Sammlungen für eine große Ressourcen-Integration. Beispielsweise können Sie separate Sammlungen für jeden Horizon-Pod oder jede XenApp-Farm erstellen.
  • Möglichkeit, separate Sammlungen für die verschiedenen Domänen einzurichten. Mehrere Domänen benötigen keine Vertrauensstellung, wenn Sie für jede Domäne separate Sammlungen verwenden.

Anforderungen für Sammlungen virtueller Apps

Für die Funktion der Sammlung virtueller Apps gelten folgende Anforderungen:
  • Bei allen Instanzen des Workspace ONE Access-Diensts muss es sich um Version 3.1 oder höher handeln.
  • Alle Konnektoren, die zur Synchronisierung von Ressourcen verwendet werden, müssen Version 2017.12.1.0 oder höher haben.
  • Rollenanforderungen
    • Die Rolle „Super-Admin“ ist erforderlich, um erstmalig auf die Seite „Konfiguration virtueller Apps“ zuzugreifen.
      • Wenn Sie bei einer neuen Installation die Registerkarte Katalog > Sammlungen virtueller Apps erstmalig auswählen, wird eine Informationsseite angezeigt und Sie klicken auf Erste Schritte, um die Seite „Sammlungen virtueller Apps“ anzuzeigen. Für diese ersten Schritte ist die Rolle „Super-Admin“ erforderlich.
      • Für Installationen, die von einem früheren Release aktualisiert werden, ist die Super-Admin-Rolle zum Migrieren von vorhandenen Ressourcenkonfigurationen in Sammlungen virtueller Apps erforderlich.
      • Für Installationen, die von einem früheren Release aktualisiert werden, aber keine Ressourcen konfiguriert haben, ist die Rolle „Super-Admin“ erforderlich, um zunächst auf die Seite „Sammlungen virtueller Apps“ zuzugreifen. Dieses Szenario ähnelt dem neuen Installationsszenario.
    • Anschließend können Sie Sammlungen virtueller Apps mit jeder Rolle verwalten, die die folgenden Aktionen im Katalogdienst ausführen kann:
      • Verwalten von Desktop-Apps (zum Erstellen, Bearbeiten oder Löschen von Horizon, Horizon Cloud und von Citrix veröffentlichten Sammlungen virtueller Apps)
      • Verwalten von ThinApps (zum Erstellen, Bearbeiten oder Löschen von ThinApps-Sammlungen)
    • Die Super-Admin-Rolle ist erforderlich, um die Seite „Netzwerkbereiche“ für Horizon- und Citrix-Sammlungen zu speichern. Auf der Seite „Netzwerkbereiche“ werden Clientzugriffs-FQDNs angegeben, um Benutzeranforderungen an die entsprechenden Server weiterzuleiten.

Migrieren von früheren Versionen

Die Funktion „Sammlung virtueller Apps“ wurde in Workspace ONE Access (ehemals VMware Identity Manager) 3.1 eingeführt.

Mit Sammlungen virtueller Apps werden Ressourcenkonfigurationen im Workspace ONE Access-Dienst statt im Konnektor gespeichert. Sie werden über die Seite Katalog > Sammlungen virtueller Apps und nicht über die Seite Katalog > Anwendungskatalog > Desktop-Anwendungen verwalten > Ressourcentyp verwaltet.

In neuen Installationen ist die Seite „Sammlungen virtueller Apps“ automatisch aktiviert. Erstellen Sie neue Sammlungen für die Integration von Horizon-, Horizon Cloud-, Citrix- oder ThinApp-Ressourcen.

Für das Upgrade von früheren Versionen ist ein Migrationspfad für die Wartung Ihrer vorhandenen Ressourcen-Integrationen verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Migrieren vorhandener Konfigurationen in die Sammlungen virtueller Apps..