Der Console-Monitor von Workspace ONE UEM powered by AirWatch ist Ihr zentrales Portal für den schnellen Zugriff auf kritische Informationen. Mit den farbigen Balken- und Ringdiagrammen können Sie wichtige Probleme schnell erkennen und von einer zentralen Stelle aus agieren.

Der Screenshot der Monitorübersicht zeigt viele bunte vertikale und horizontale Balkendiagramme, darunter Ringdiagramme.

Wenn Sie ein Balken- oder Ringdiagramm auf der Seite auswählen, ist die Gerätelistenansicht zu sehen. Diese Listenansicht enthält alle Geräte speziell zu der von Ihnen ausgewählten Metrik. Sie können dann Aktionen ausführen, z.B. diesen Geräten eine Nachricht senden.

Wählen Sie beispielsweise das Ringdiagramm „Antivirus-Status“. Innerhalb weniger Sekunden wird die Gerätelistenansicht mit einer Liste von Geräten angezeigt, bei denen aufgrund einer fehlenden Antivirus-Software ein Richtlinienverstoß ausgelöst wurde. Aktivieren Sie alle Geräte in dieser Liste, indem Sie links neben jedem Gerät das Kontrollkästchen aktivieren. Sie können auch das Kontrollkästchen „Alle auswählen“ unterhalb der Schaltfläche Gerät hinzufügen aktivieren. Über dem Eintrag werden die Aktionsschaltflächen angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Senden, um eine Nachricht an die Benutzer der ausgewählten Geräte zu senden. Sie können eine E-Mail, eine Push-Benachrichtigung oder eine SMS auswählen.

Auf der Seite Monitor > Übersicht finden Sie zusammenfassende Diagramme und detaillierte Ansichten.

  • Geräte – Zeigt die genaue Geräteanzahl an.
    • Statusübersicht über alle Geräte, einschließlich „Eingetragen“, „Registriert“, „Enterprise-Löschung ausstehend“, „bevorstehende Geräte-Löschung“ und „Registrierung aufgehoben“.
    • Plattformaufgliederung der bei Workspace ONE UEM registrierten Geräte.
    • Registrierungsverlauf des letzten Tags, der letzten Woche und des letzten Monats.
  • Konformität – Prüfen Sie, welche Geräte gegen Konformitätsrichtlinien verstoßen.
    • Alle zurzeit durch Geräte verletzten Konformitätsrichtlinien, einschließlich Anwendungen, Sicherheitseinstellungen, Standort usw.
    • Am häufigsten verletzte Richtlinien, die alle Typen an festgelegten Konformitätsrichtlinien einbeziehen.
    • Auf Blacklists erfasste Anwendungen, einschließlich aller auf Geräten installierten und auf Blacklists erfassten Anwendungen, nach Verstößen aufgelistet.
    • Geräte, auf denen Anwendungen fehlen, die installiert sein und für Ihre Benutzer zur Verfügung stehen sollten.
  • Profile – Prüfen Sie, welche Profile veraltet sind.
    • Aktuelle Profilversion, einschließlich Geräte mit alten Versionen aller Profile.
  • Anwendungen – Prüfen Sie, welche Anwendungen Geräten zugeordnet sind.
    • Aktuelle Anwendungsversion, einschließlich Geräte mit alten Versionen jeder Anwendung.
    • Am häufigsten installierte Anwendungen, nach Geräten aufgelistet, auf denen die Anwendung zurzeit installiert ist.
  • Inhalte – Prüfen Sie Geräte mit veralteten Inhalten.
    • Aktuelle Inhaltsversion, einschließlich sämtlicher veralteter Dateien, die nach Instanzreihenfolge sortiert werden.
  • E-Mail – Prüfen Sie, welche Geräte nicht in der Lage sind, E-Mails zu erhalten.
    • Geräte mit blockierter E-Mail, einschließlich standardmäßig per Blacklist oder per Registrierungsaufhebung blockierter Geräte.
  • Zertifikate – Prüfen Sie, welche Zertifikate vor dem Ablauf stehen.
    • Zertifikate, die in 1 Monat, in 1 – 3 Monaten, in 3 – 6 Monaten, in 6 – 12 Monaten und in über 12 Monaten ablaufen. Prüfen Sie außerdem bereits abgelaufene Zertifikate.

Welche Geräte angezeigt werden, hängt von Ihrer aktuellen Organisationsgruppe ab, einschließlich aller Geräte in untergeordneten Organisationsgruppen. Mit dem Dropdown-Menü „Organisationsgruppe“ können Sie in niedrigere Organisationsgruppen wechseln und automatisch Geräteergebnisse aktualisieren.

Wechseln Sie zwischen den Ansichten, indem Sie das Symbol Listenansicht (Dies ist das Listenansichtssymbol, auch bekannt als das Hamburger-Menü, das die Anzeige von Diagrammen in Text ändert.) und das Symbol Diagrammansicht (Dies ist das Diagrammansichtssymbol, das die Anzeige der Listenansicht in die bunte Diagrammansicht ändert.). Wählen Sie eine Metrik, mit der die Gerätelistenansicht für diesen bestimmten Satz an Geräten geöffnet werden soll. Sie können dann Aktionen ausführen, z.B. diesen Geräten eine Nachricht senden.

Passen Sie den Monitor an, indem Sie das Symbol Verfügbare Abschnitte auswählen (Dies ist die Ansicht „Verfügbare Abschnitte“, mit der Sie die verfügbaren Abschnitte anpassen können.). Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Kontrollkästchen der verfügbaren Bereiche (Geräte, Konformität, Profile usw.) und wählen Sie Speichern, um die Monitor-Übersicht anzupassen.

Sie können Monitordaten im PDF-Format exportieren, indem Sie das Symbol Exportieren auswählen (Dies ist das Symbol „Exportieren“, mit dem Sie Monitordaten in PDF exportieren können.). Das Exportieren in eine PDF-Datei ist nützlich, wenn es darum geht, tägliche, wöchentliche oder monatliche Berichte zum aktuellen Zustand Ihrer Mobilgerätebereitstellung zu liefern.