Der Console-Monitor von Workspace ONE UEM ist Ihr zentrales Portal für den schnellen Zugriff auf kritische Informationen. Mit den farbigen Balken- und Ringdiagrammen können Sie wichtige Probleme schnell erkennen und von einer zentralen Stelle aus agieren.

Der Screenshot der Monitorübersicht zeigt viele bunte vertikale und horizontale Balkendiagramme, darunter Ringdiagramme.

Wenn Sie ein Balken- oder Ringdiagramm auf der Seite auswählen, ist die Gerätelistenansicht zu sehen. Diese Listenansicht enthält alle Geräte speziell zu der von Ihnen ausgewählten Metrik. Sie können dann Aktionen ausführen, z.B. diesen Geräten eine Nachricht senden.

Wählen Sie beispielsweise das Ringdiagramm „Antivirus-Status“. Innerhalb weniger Sekunden wird die Gerätelistenansicht mit einer Liste von Geräten angezeigt, bei denen aufgrund einer fehlenden Antivirus-Software ein Richtlinienverstoß ausgelöst wurde. Aktivieren Sie alle Geräte in dieser Liste, indem Sie links neben jedem Gerät das Kontrollkästchen aktivieren. Sie können auch das Kontrollkästchen „Alle auswählen“ unterhalb der Schaltfläche Gerät hinzufügen aktivieren. Über dem Eintrag werden die Aktionsschaltflächen angezeigt. Klicken Sie auf die Schaltfläche Senden, um eine Nachricht an die Benutzer der ausgewählten Geräte zu senden. Sie können eine E-Mail, eine Push-Benachrichtigung oder eine SMS auswählen.

Auf der Seite Monitor > Übersicht finden Sie zusammenfassende Diagramme und detaillierte Ansichten.

  • Geräte – Zeigt die genaue Geräteanzahl an.
    • Statusübersicht über alle Geräte, einschließlich „Eingetragen“, „Registriert“, „Enterprise-Löschung ausstehend“, „bevorstehende Geräte-Löschung“ und „Registrierung aufgehoben“.
    • Plattformaufgliederung der bei Workspace ONE UEM registrierten Geräte.
    • Registrierungsverlauf des letzten Tags, der letzten Woche und des letzten Monats.
  • Konformität – Prüfen Sie, welche Geräte gegen Konformitätsrichtlinien verstoßen.
    • Alle zurzeit durch Geräte verletzten Konformitätsrichtlinien, einschließlich Anwendungen, Sicherheitseinstellungen, Standort usw.
    • Am häufigsten verletzte Richtlinien, die alle Typen an festgelegten Konformitätsrichtlinien einbeziehen.
    • Auf Negativlisten erfasste Anwendungen, einschließlich aller auf Geräten installierten und auf Negativlisten erfassten Anwendungen, nach Verstößen aufgelistet.
    • Geräte, auf denen Anwendungen fehlen, die installiert sein und für Ihre Benutzer zur Verfügung stehen sollten.
  • Profile – Prüfen Sie, welche Profile veraltet sind.
    • Aktuelle Profilversion, einschließlich Geräte mit alten Versionen aller Profile.
  • Anwendungen – Prüfen Sie, welche Anwendungen Geräten zugeordnet sind.
    • Aktuelle Anwendungsversion, einschließlich Geräte mit alten Versionen jeder Anwendung.
    • Am häufigsten installierte Anwendungen, nach Geräten aufgelistet, auf denen die Anwendung zurzeit installiert ist.

      Weitere Informationen finden Sie unter Verfolgung und Überwachung Ihrer Anwendungsbereitstellung.

  • Inhalte – Prüfen Sie Geräte mit veralteten Inhalten.
    • Aktuelle Inhaltsversion, einschließlich sämtlicher veralteter Dateien, die nach Instanzreihenfolge sortiert werden.
  • E-Mail – Prüfen Sie, welche Geräte nicht in der Lage sind, E-Mails zu erhalten.
    • Geräte, für die E-Mails blockiert sind, einschließlich standardmäßig per Negativliste oder per Registrierungsaufhebung blockierter Geräte.
  • Zertifikate – Prüfen Sie, welche Zertifikate vor dem Ablauf stehen.
    • Zertifikate, die in 1 Monat, in 1 – 3 Monaten, in 3 – 6 Monaten, in 6 – 12 Monaten und in über 12 Monaten ablaufen. Prüfen Sie außerdem bereits abgelaufene Zertifikate.

Welche Geräte angezeigt werden, hängt von Ihrer aktuellen Organisationsgruppe ab, einschließlich aller Geräte in untergeordneten Organisationsgruppen. Mit dem Dropdown-Menü „Organisationsgruppe“ können Sie in niedrigere Organisationsgruppen wechseln und automatisch Geräteergebnisse aktualisieren.

Wechseln Sie zwischen den Ansichten, indem Sie das Symbol Listenansicht (Dies ist das Listenansichtssymbol, auch bekannt als das Hamburger-Menü, das die Anzeige von Diagrammen in Text ändert.) und das Symbol Diagrammansicht (Dies ist das Diagrammansichtssymbol, das die Anzeige der Listenansicht in die bunte Diagrammansicht ändert.). Wählen Sie eine Metrik, mit der die Gerätelistenansicht für diesen bestimmten Satz an Geräten geöffnet werden soll. Sie können dann Aktionen ausführen, z.B. diesen Geräten eine Nachricht senden.

Passen Sie den Monitor an, indem Sie das Symbol Verfügbare Abschnitte auswählen (Dies ist die Ansicht „Verfügbare Abschnitte“, mit der Sie die verfügbaren Abschnitte anpassen können.). Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die Kontrollkästchen der verfügbaren Bereiche (Geräte, Konformität, Profile usw.) und wählen Sie Speichern, um die Monitor-Übersicht anzupassen.

Intelligence

Hinweis: Sie benötigen ein Cloud Services-Konto, um auf Workspace ONE Intelligence zugreifen zu können.

Benutzerdefinierte Berichte und erweiterte Analysen von Workspace ONE Intelligence können Ihnen tiefere Einblicke in Ihre Geräteflotte liefern. Solche Einblicke umfassen eine erweiterte Transparenz bei Leistungsproblemen, hocheffiziente Planungstools und schnellere Bereitstellungszeiten.

Stellen Sie sicher, dass Sie sich in einer Organisationsgruppe vom Kundentyp befinden, und navigieren Sie dann zu Monitor > Intelligence. Klicken Sie danach auf die Schaltfläche Weiter, um zu sehen, wie Intelligence funktioniert, und legen Sie fest, dass Sie den Dienst nutzen möchten.

Sie können sich jederzeit von der benutzerdefinierten Intelligence-Berichterstellung abmelden.

Weitere Informationen finden Sie im Handbuch für VMware Workspace ONE Intelligence-Produkte.

Admin-Bereichs-Dashboard

Der Admin-Bereich bietet einen Überblick über Modul-Lizenzinformationen und stellt Workspace ONE ™ UEM-Komponenten in Ausnahmen zwei separaten Abschnitten bereit: Aktive Produkte und Bereitstellung von Komponenten.

Greifen Sie auf den Admin-Bereich zu, indem Sie zu Monitor > Admin-Bereich navigieren. Auf den Admin-Bereich kann nur über eine Organisationsgruppe des Typs Kunde zugegriffen werden.

Im Abschnitt Aktive Produkte werden aktive Produkte identifiziert und zusammengefasste Lizenzinformationen angezeigt, einschließlich Lizenzmodell und Lizenztyp.

Der Abschnitt Eingesetzte Komponenten enthält einen Bereich für jede aktivierte Komponente der Kundenorganisationsgruppe. Bei allen wird dabei der Konnektivitätsstatus gemeldet.

Anwendungs- und Profilüberwachung

Verfolgen Sie die Bereitstellung einer Anwendung oder eines Profils auf Endbenutzergeräten mit der Anwendungs- und Profilüberwachung. Diese Überwachung bietet Informationen zum Status Ihrer Bereitstellung auf einen Blick.

  1. Navigieren Sie zu Monitor > Anwendungs- und Profilüberwachung.
  2. Geben Sie den Namen der Anwendung oder des Profils in das Suchfeld ein. Sie müssen die EINGABETASTE auf der Tastatur betätigen, um die Suche zu starten.
  3. Wählen Sie die Anwendung oder das Profil aus dem Dropdown-Menü aus und klicken Sie auf Hinzufügen.

Die Anwendungs- oder Profildaten werden auf einer Karte angezeigt. Sie können nur maximal jeweils fünf Karten hinzufügen.

Die Anwendungs- und Profilüberwachung zeigt den aktuellen Bereitstellungsstatus für Geräte im Rahmen einer Bereitstellung an. Der Status führt verschiedene Status der Anwendungs- und Profilinstallation zu den folgenden Status zusammen: „Fertig“, „Ausstehend“ und „Unvollständig“.

Branchenvorlagen für iOS

Eine Branchenvorlage ist eine Sammlung mobiler Anwendungen und Geräteprofile, die Sie per Push auf Ihre Geräte verschieben können, um so den Bereitstellungsablauf enorm zu beschleunigen.

Sie können Vorlagen zur Unterstützung von Branchen wie Gesundheitswesen und Einzelhandel wählen und können diese dann zur Anpassung Ihrer Bedürfnisse bearbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Apple Industry-Vorlagen.

Berichte und Analysen

Mit Workspace ONE UEM können Sie auf detaillierte Informationen zu den Geräten, Benutzern und Anwendungen in Berichtsformularen zugreifen, die Sie mit Excel analysieren können. Weitere Informationen finden Sie unter Berichte und Analysen.