Sie können der vRealize Operations Cloud-Implementierung eine AWS-Cloud-Konto-Instanz hinzufügen.

Voraussetzungen

  • Rufen Sie die Werte für den Zugriffsschlüssel und den geheimen Schlüssel ab. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Generieren der erforderlichen Zugriffsschlüssel. Diese Werte sind nicht mit Ihren Anmeldedaten für die Amazon Web Services-Site identisch.
  • Bestimmen Sie die Dienste, für die Sie Metriken erfassen. Weitere Informationen finden Sie unter Unterstützte AWS-Dienste.
  • Bestimmen Sie die Regionen, die Sie abonnieren möchten. Amazon Web Services ist in neun Regionen unterteilt. Der Standardwert * enthält alle Regionen in Ihrem Abonnement. Wenn Sie nicht alle Regionen abonnieren möchten, können Sie die Regions-IDs im Textfeld „Regionen“ angeben.
    Tabelle 1. Amazon Web Services-Regionen
    Anzeigename der Region Regionskennung
    USA – Osten (N. Virginia) us-east-1
    USA – Osten (Ohio) us-east-2
    USA – Westen (N. California) us-west-1
    USA – Westen (Oregon) us-west-2
    GovCloud (US) us-gov-west-1
    Asien/Pazifik (Tokio) ap-northeast-1
    Asien/Pazifik (Seoul) ap-northeast-2
    Asien/Pazifik (Mumbai) ap-south-1
    Asien/Pazifik (Singapur) ap-southeast-1
    Asien/Pazifik (Sydney) ap-southeast-2
    Asien/Pazifik (Osaka lokal) ap-northeast-3
    Kanada (Zentral) ca-central-1
    China (Peking) cn-north-1
    China (Ningxia) cn-northwest-1
    EU (Frankfurt) eu-central-1
    EU (Irland) eu-west-1
    EU (London) eu-west-2
    EU (Paris) eu-west-3
    EU (Stockholm) eu-north-1
    Südamerika (São Paulo) sa-east-1
    AWS GovCloud (US-East) us-gov-east-1
    AWS GovCloud (US) us-gov-west-1
    Afrika (Kapstadt) af-south-1
    Naher Osten (Bahrain) me-south-1
    Asien-Pazifik (Hongkong) ap-east-1
  • Legen Sie ggf. Blocklisten- oder Positivlisten-Filter fest. Diese Filter verwenden reguläre Ausdrücke, um bestimmte Objekte nach Namen zu filtern. Beispiel: Ein Positivlisten-Filter für .*indows.* lässt nur Objekte mit einem Namen zu, in dem „indows“ enthalten ist. Ein Blocklistenfilter von .*indows.* filtert alle Objekte mit dieser Zeichenfolge im Namen heraus.

Prozedur

  1. Klicken Sie im Menü auf Verwaltung und anschließend im linken Fensterbereich auf Lösungen > Cloud-Konten.
  2. Klicken Sie auf der Seite „Cloud-Konten“ auf Konten hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf der Seite „Kontotypen“ auf AWS.
  4. Konfigurieren Sie die Instanzeinstellungen.
    Option Aktion
    Name Geben Sie einen Namen für die Adapterinstanz ein.
    Beschreibung Geben Sie eine Beschreibung ein.
    Anmeldedaten Fügen Sie die Anmeldedaten für den Zugriff auf die AWS-Umgebung hinzu, indem Sie auf das Pluszeichen klicken.
    • Geben Sie einen Instanznamen für die Anmeldedatenwerte ein, die Sie gerade erstellen. Dies ist nicht der Name der Adapterinstanz, sondern ein Anzeigename der Anmeldedaten für den Zugriffsschlüssel und den geheimen Schlüssel.
    • Geben Sie die Werte für den Zugriffsschlüssel und den geheimen Schlüssel ein.
    • Geben Sie die erforderlichen lokalen Proxy-Informationen für Ihr Netzwerk ein.
    Collector/Gruppe Wählen Sie den Collector aus, auf dem Sie die Adapterinstanz ausführen möchten. Ein Collector erfasst Objekte zur Überwachung in seinem Bestand. Der standardmäßig angegebene Collector wurde für eine optimale Datenerfassung ausgewählt.
  5. Klicken Sie auf Verbindung prüfen, um die Verbindung zu validieren.
  6. Klicken Sie auf den Pfeil links neben Erweiterte Einstellungen, um erweiterte Einstellungen zu konfigurieren.
    Option Aktion
    Dienste Wählen Sie die Dienste aus, von denen Sie Metriken erfassen möchten. Wenn Sie Metriken für bestimmte Dienste erfassen möchten, klicken Sie auf das Dropdown-Symbol und wählen Sie einen oder mehrere Dienste aus. Beispiel: Amazon CloudFormation, Amazon EC2. Wenn Sie keine Dienste auswählen, werden die Metriken für alle Dienste erfasst.

    Die mit einem Sternchen* gekennzeichneten Dienste, wie z. B. AWS AppSync*, werden unter „Sonstige AWS-Dienste“ zusammengefasst. Diese Dienste zeigen nur die Beziehung zu den Regionen an. Weitere Informationen zu den unterstützten AWS-Diensten finden Sie unter Unterstützte AWS-Dienste.

    Regionen Wählen Sie die Regionen aus, die Sie abonnieren möchten. Wenn Sie bestimmte Regionen abonnieren möchten, klicken Sie auf das Dropdown-Symbol und wählen Sie eine oder mehrere Regionen aus. Beispielsweise US East (N. Virginia),US East (Ohio). Wenn Sie alle Regionen abonnieren möchten, wählen Sie keine der Regionen aus.
    Benutzerdefinierte Metriken erfassen Legen Sie diese Option auf „true“ fest, wenn Sie alle benutzerdefinierten Metriken aus Ihrem AWS-Konto importieren möchten.
    Um benutzerdefinierte Metriken in zu veröffentlichen, sollten die Namen der Metrikdimension mit den folgenden Dienstzuweisungen übereinstimmen:
    Dienstname Dimensionsname
    dax_cluster ClusterID
    dax_node NodeId
    dynamodb TableName
    efs FileSystemId
    eks ClusterName
    elasticbeanstalk_env EnvironmentName
    redshift_node NodeID
    redshift_cluster ClusterIdentifier
    s3_bucket BucketName
    vpc_nat_gateway NatGatewayId
    vpc_vpn VpnId
    workspace WorkspaceId
    ec2_auto_scale_group AutoScalingGroupName
    cloudfront_distribution DistributionId
    direct_connect ConnectionId
    ec2_instance InstanceId
    ec2_volume VolumeId
    transit_gateway TransitGateway
    ecs_cluster ClusterName
    ecs_service ServiceName
    elasticache_cachecluster CacheClusterId
    elasticache_cachenode CacheNodeId
    ec2_load_balancer LoadBalancerName
    application_load_balancer LoadBalancer
    network_load_balancer LoadBalancer
    emr_job_flow JobFlowId
    lambda_function FunctionName
    rds_dbinstance DBInstanceIdentifier
    hosted_zone HostedZoneId
    health_check HealthCheckId
    sqs_queue QueueName
    Automatische Erkennung unterstützen Legen Sie diese Option für die automatische Erkennung von AWS-Diensten auf „true“ fest. Wenn Sie diesen Wert auf „False“ festlegen, müssen Sie beim Erstellen einer Adapterinstanz eine manuelle Erkennung von Diensten durchführen.
    Positivlisten-Regex Fügen Sie reguläre Ausdrücke hinzu, um nur Objekte mit Namen zuzulassen, die den von Ihnen angegebenen Kriterien entsprechen.
    Negativlisten-Regex Fügen Sie reguläre Ausdrücke hinzu, um Objekte nach Namen zu filtern.
  7. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.

Nächste Maßnahme

Stellen Sie sicher, dass vRealize Operations Cloud Daten erfasst.

Wo können die Informationen angezeigt werden? Anzuzeigende Informationen
Die Spalten „Erfassungsstatus“ und „Erfassungszustand“ im Bereich „MP für AWS-Lösungsdetails“ auf der Seite Cloud-Konten. Der Erfassungsstatus wird etwa 10 Minuten nach der Konfiguration des Adapters angezeigt.
Umgebungsüberblick Die AWS-bezogenen Objekte werden den Bestandsstrukturen hinzugefügt.
Dashboards AWS-Dashboards werden zu vRealize Operations Cloud hinzugefügt.