Wenn Sie von Drittanbietern zur Verfügung gestellte E/A-Filter verwenden, installieren Sie die E/A-Filter in einem ESXi-Host-Cluster.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

VMware-Partner können E/A-Filter über das vSphere APIs für E/A-Filter (VAIO)-Entwicklerprogramm erstellen. Die Filterpakete werden in der Regel als vSphere-Installationspakete (vSphere Installation Bundles, VIBs) verteilt. Ein VIB-Paket kann E/A-Filter-Daemons, CIM-Anbieter und andere zugehörige Komponenten enthalten.

Zum Bereitstellen der Filter führen Sie üblicherweise das von den Anbietern zur Verfügung gestellte Installationsprogramm aus. Die Installation wird auf ESXi-Cluster-Ebene durchgeführt. Die Filter können nicht auf bestimmten Hosts installiert werden.

Voraussetzungen

  • Erforderliche Rechte: Host.Config.Patch.

  • Stellen Sie sicher, dass die E/A-Filterlösung mit vSphere ESX Agent Manager integriert wird und von VMware zertifiziert ist.

Prozedur

Führen Sie das vom Anbieter bereitgestellte Installationsprogramm aus.

Das Installationsprogramm stellt die entsprechende E/A-Filtererweiterung für vCenter Server und die Filterkomponenten auf allen Hosts in einem Cluster bereit.

Ein Speicheranbieter (auch als VASA-Anbieter bezeichnet) wird automatisch für jeden ESXi-Host im Cluster registriert. Die erfolgreiche automatische Registrierung der E/A-Filter-Speicheranbieter löst ein Ereignis auf der Hostebene aus. Falls die Speicheranbieter nicht automatisch registriert werden können, löst das System einen Alarm auf den Hosts aus.