Sie können die vCenter Server Appliance 5.5 oder 6.0 und die Platform Services Controller-Appliance 6.0 auf Version 6.5 aktualisieren. Alle für das Upgrade erforderlichen Installationsdateien befinden sich im vCenter Server Appliance-Installationsprogramm; dieses kann von der VWWare-Website heruntergeladen werden.

Das Upgrade der vCenter Server Appliance oder der Platform Services Controller-Appliance ist eine Migration von der alten zur neuen Version, wozu die Bereitstellung einer neuen Appliance von Version 6.5 gehört. Die neue Appliance kann auf einem ESXi-Host der Version 5.5 oder höher oder im Bestand einer vCenter Server-Instanz der Version 5.5 oder höher bereitgestellt werden. Sie weisen der neuen Appliance eine temporäre IP-Adresse zu, um die Migration der Konfigurations- und Dienstdaten von der alten Appliance zur neu bereitgestellten Appliance zu erleichtern. Nach der Migration werden die IP-Adresse und der Hostname der alten Appliance auf die neue aktualisierte Appliance der Version 6.5 angewendet. Am Ende des Upgrades wird die temporäre IP-Adresse freigegeben und die alte Appliance wird ausgeschaltet.

Version 6.5 der vCenter Server Appliance verwendet die eingebettete PostgreSQL-Datenbank. Wenn Sie eine vCenter Server Appliance aktualisieren, die eine externe Datenbank verwendet, wird diese zur eingebetteten PostgreSQL-Datenbank der neuen aktualisierten Clients migriert. Während des Upgrades müssen Sie eine für die Größe der Datenbank geeignete Speichergröße für die neue Appliance wählen.

Version 6.5 der vCenter Server Appliance verwendet den eingebetteten VMware vSphere Update Manager Extension-Dienst. Wenn Sie eine vCenter Server Appliance aktualisieren, die eine externe VMware Update Manager-Instanz verwendet, wird diese zur eingebetteten VMware vSphere Update Manager Extension der neuen aktualisierten Appliance migriert. Die eingebettete VMware vSphere Update Manager Extension verwendet die eingebettete PostgreSQL-Datenbank. Vor dem Upgrade müssen Sie den Migrationsassistenten auf der VMware Update Manager-Quellinstanz ausführen.

Informationen zu der Software in der vCenter Server Appliance 6.5 finden Sie unter Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

Wichtig:

Bei Topologien mit externen Platform Services Controller-Instanzen müssen Sie die Platform Services Controller-Instanzen nacheinander aktualisieren. Nach dem erfolgreichen Upgrade aller Platform Services Controller-Instanzen können Sie parallele Upgrades mehrerer vCenter Server Appliances durchführen, die auf eine gemeinsame externe Platform Services Controller-Instanz verweisen.

Das Installationsprogramm der vCenter Server Appliance enthält ausführbare Dateien für GUI- und CLI-Upgrades, die alternativ verwendet werden können.

  • Das GUI-Upgrade läuft in zwei Phasen ab. In der ersten Phase wird mithilfe eines Bereitstellungsassistenten die OVA-Datei der neuen Appliance auf dem zielseitigen ESXi-Host oder der vCenter Server-Instanz bereitgestellt. Nach Abschluss der OVA-Bereitstellung erfolgt die Weiterleitung zur zweiten Phase, in der die Dienste und die Konfigurationsdaten eingerichtet und von der alten Appliance zur neu bereitgestellten Appliance übertragen werden.

  • Im Rahmen des CLI-Upgrades wird ein CLI-Befehl für eine JSON-Datei ausgeführt, die zuvor von Ihnen vorbereitet wurde. Das CLI-Installationsprogramm analysiert die Konfigurationsparameter und ihre Werte anhand der JSON-Datei und generiert einen Befehl des OVF-Tools, mit dem die neue Appliance automatisch bereitgestellt und eingerichtet wird und die Dienste und Konfigurationsdaten von der alten Appliance automatisch übertragen werden.

Informationen zu den Anforderungen für das Upgrade der vCenter Server Appliance und der Platform Services Controller-Appliance finden Sie unter Systemanforderungen für die neue vCenter Server Appliance und die Platform Services Controller-Appliance.

Wichtig:

Wenn die Appliance, für die Sie ein Upgrade durchführen, in einer gemischten IPv4- und IPv6-Umgebung konfiguriert ist, bleiben nur die IPv4-Einstellungen erhalten.

Wenn die Appliance, für die Sie ein Upgrade durchführen, eine nicht-flüchtige verteilte virtuelle Portgruppe verwendet, bleibt die Portgruppe nicht erhalten. Nach dem Upgrade können Sie die neue Appliance manuell mit der ursprünglichen nicht-flüchtigen verteilten virtuellen Portgruppe der alten Appliance verbinden.

Um ein Upgrade von vCenter Server Appliance 5.0 oder 5.1 durchzuführen, müssen Sie zuerst auf Version 5.5 oder 6.0 aktualisieren und anschließend das Upgrade auf Version 6.5 durchführen. Informationen zum Upgrade der vCenter Server Appliance 5.0 oder 5.1 auf Version 5.5 finden Sie in der VMware vSphere 5.5-Dokumentation. Informationen zum Upgrade der vCenter Server Appliance 5.1 Update 3 auf Version 6.0 finden Sie in der VMware vSphere 6.0-Dokumentation.

Informationen zur Bereitstellung der vCenter Server Appliance finden Sie unter Installations- und Einrichtungshandbuch für vSphere.

Informationen zum Konfigurieren der vCenter Server Appliance finden Sie unter vCenter Server Appliance-Konfiguration.