Sie können eine einzelne virtuelle Maschine erstellen, wenn keine virtuellen Maschinen in Ihrer Umgebung die Anforderungen, z. B. für ein bestimmtes Betriebssystem oder eine bestimmte Hardwarekonfiguration, erfüllen. Wenn Sie eine virtuelle Maschine ohne Vorlage oder Klon erstellen, können Sie die virtuelle Hardware konfigurieren, einschließlich Prozessoren, Festplatten und Arbeitsspeicher.

Warum und wann dieser Vorgang ausgeführt wird

Während des Erstellungsvorgangs wird eine Standardfestplatte für die virtuelle Maschine konfiguriert. Sie können auf der Seite „Hardware anpassen“ des Assistenten diese Festplatte entfernen und eine neue Festplatte hinzufügen, eine vorhandene Festplatte auswählen oder eine RDM-Festplatte hinzufügen.

Voraussetzungen

Stellen Sie sicher, dass Sie über die folgenden Berechtigungen verfügen:

  • Virtuelle Maschine > Bestandsliste > Neu erstellen für den Zielordner oder das Datencenter.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Neue Festplatte hinzufügen für den Zielordner oder das Datencenter, wenn Sie eine neue Festplatte hinzufügen.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Vorhandene Festplatte hinzufügen für den Zielordner oder das Datencenter, wenn Sie eine vorhandene Festplatte hinzufügen.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Raw-Gerät für den Zielordner oder das Datencenter, wenn Sie ein RDM- oder SCSI-Passthrough-Gerät verwenden.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Host-USB-Gerät auf dem Zielordner oder Zieldatencenter, wenn Sie ein virtuelles USB-Gerät anschließen, das durch ein Host-USB-Gerät gestützt wird.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Erweitert auf dem Zielordner oder Zieldatencenter, wenn Sie erweiterte Einstellungen der virtuellen Maschine konfigurieren.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Platzierung der Auslagerungsdatei auf dem Zielordner oder Zieldatencenter, wenn Sie die Platzierung von Auslagerungsdateien konfigurieren.

  • Virtuelle Maschine > Konfiguration > Festplattenänderungsverfolgung auf dem Zielordner oder Zieldatencenter, wenn Sie die Änderungsverfolgung auf den Festplatten der virtuellen Maschine aktivieren.

  • Ressourcen > Virtuelle Maschine dem Ressourcenpool zuweisen auf dem Zielhost, -cluster oder -ressourcenpool.

  • Datenspeicher > Speicher zuteilen auf dem Zieldatenspeicher oder Datenspeicherordner.

  • Netzwerk > Netzwerk zuweisen für das Netzwerk, dem die virtuelle Maschine zugewiesen wird.

Informationen zum Prüfen der Berechtigungen, die Ihrer Rolle zugewiesen sind, finden Sie unter dem Thema „Erforderliche Berechtigungen für allgemeine Aufgaben“ in der Dokumentation vSphere-Sicherheit.