VMware vSphere Virtual Volumes (vVols) virtualisiert SAN- und NAS-Geräte durch Abstrahieren physischer Hardwareressourcen in logische Kapazitätspools. Mit der Funktionalität für vVols wird bei der Speicherverwaltung nicht mehr der Speicherplatz innerhalb von Datenspeichern verwaltet, sondern es werden abstrakte, von Speicher-Arrays gehandhabte Speicherobjekte verwaltet.