Konfigurieren Sie den vSphere-Namespace, in dem Sie Tanzu Kubernetes-Cluster bereitstellen möchten, indem Sie den Namespace der Inhaltsbibliothek für Tanzu Kubernetes-Versionen und den VM-Klassen zuordnen, die Sie verwenden möchten.

Voraussetzungen

Erstellen Sie einen vSphere-Namespace Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Konfigurieren eines vSphere-Namespace.

Erstellen Sie eine Inhaltsbibliothek für das Hosting von Tanzu Kubernetes-Versionen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer abonnierten Inhaltsbibliothek für Tanzu Kubernetes-Versionen oder Erstellen einer lokalen Inhaltsbibliothek für Tanzu Kubernetes-Versionen.

Verknüpfen der Inhaltsbibliothek mit dem vSphere-Namespace

Um die für Tanzu Kubernetes-Versionen mit einem vSphere-Namespace erstellte Inhaltsbibliothek zu verknüpfen, melden Sie sich beim vCenter Server mit dem vSphere Client an und führen Sie eines der folgenden Verfahren durch.
Zuordnen mithilfe des vSphere-Bestandslistenpfads Zuordnen mithilfe des Arbeitslastverwaltungspfads
  1. Wählen Sie Menü > Hosts und Cluster aus.
  2. Wählen Sie vSphere-Cluster aus, wobei die Option Arbeitslastverwaltung aktiviert ist.
  3. Wählen Sie die Registerkarte Konfigurieren aus.
  4. Wählen Sie Namespaces > Allgemein.
  5. Wählen Sie Konfiguration des Tanzu Kubernetes Grid-Diensts aus.
  6. Klicken Sie neben der Beschriftung Inhaltsbibliothek auf Bearbeiten.
  7. Wählen Sie die Inhaltsbibliothek für Tanzu Kubernetes-Versionen aus.
  8. Klicken Sie auf OK.
  1. Wählen Sie Menü > Arbeitslastverwaltung aus.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Namespaces aus.
  3. Wählen Sie den Ziel-vSphere-Namespace aus.
  4. Suchen Sie die Kachel Konfiguration des Tanzu Kubernetes Grid-Diensts.
  5. Klicken Sie neben der Beschriftung Inhaltsbibliothek auf Bearbeiten.
  6. Wählen Sie die Inhaltsbibliothek für Tanzu Kubernetes-Versionen aus.
  7. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Nachdem Sie die Inhaltsbibliothek mit dem vSphere-Namespace verknüpft haben, kann es einige Minuten dauern, bis die Vorlagen für virtuelle Maschinen für die Bereitstellung von Tanzu Kubernetes-Clustern verfügbar sind. Weitere Informationen finden Sie unter Überprüfen der vSphere-Namespace-Konfiguration.

Verknüpfen Sie die VM-Klassen mit dem vSphere-Namespace

vSphere with Tanzu bietet mehrere Standardklassen für virtuelle Maschinen, und Sie können Ihre eigenen erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter VM-Klassen für Tanzu Kubernetes-Cluster.

Zum Bereitstellen von Tanzu Kubernetes-Clustern müssen Sie die VM-Klassen, die Sie verwenden möchten, mit jedem vSphere-Namespace verknüpfen, auf dem Sie Tanzu Kubernetes bereitstellen möchten.

Um die Standard-VM-Klassen mit einem vSphere-Namespace zu verknüpfen, melden Sie sich mithilfe des vCenter Server - vSphere Client an und führen Sie das folgende Verfahren durch.
  1. Wählen Sie Menü > Arbeitslastverwaltung aus.
  2. Wählen Sie die Registerkarte Namespaces aus.
  3. Wählen Sie den Ziel-vSphere-Namespace aus, in dem Sie den Tanzu Kubernetes-Cluster bereitstellen möchten.
  4. Suchen Sie die Kachel VM-Dienst.
  5. Klicken Sie auf den Link VM-Klasse hinzufügen.
  6. Wählen Sie die VM-Klassen aus, die Sie hinzufügen möchten.
    1. Um die Standard-VM-Klassen hinzuzufügen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Tabellenkopfzeile auf Seite 1 der Liste, navigieren Sie zu Seite 2 und aktivieren Sie das Kontrollkästchen in der Tabellenkopfzeile auf dieser Seite. Stellen Sie sicher, dass alle Klassen ausgewählt sind.
    2. Um eine benutzerdefinierte Klasse zu erstellen, klicken Sie auf Neue VM-Klasse erstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen einer VM-Klasse.
  7. Klicken Sie auf OK, um den Vorgang abzuschließen.
  8. Bestätigen Sie, dass die Klassen hinzugefügt wurden. Die Kachel VM-Dienst zeigt VM-Klassen verwalten an.
Hinweis: Die Inhaltsbibliothek, auf die in der Kachel VM-Dienst verwiesen wird, ist für die Verwendung mit eigenständigen VMs und nicht für Tanzu Kubernetes-Versionen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Verwalten von Inhaltsbibliotheken für VM-Images.

Überprüfen der vSphere-Namespace-Konfiguration

Nachdem Sie die Inhaltsbibliothek und die VM-Klassen mit dem vSphere-Namespace verknüpft haben, melden Sie sich beim Supervisor-Cluster an und stellen Sie sicher, dass jede synchronisierte Tanzu Kubernetes-Version und jede ausgewählte VM-Klasse verfügbar ist.
  1. Installieren Sie den Kubernetes-CLI-Tools für vSphere. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen und Installieren von Kubernetes-CLI-Tools für vSphere.
  2. Melden Sie sich beim Supervisor-Cluster an.
    kubectl vsphere login --server IP-ADDRESS-SUPERVISOR-CLUSTER --vsphere-username VCENTER-SSO-USERNAME
  3. Führen Sie einen Kontextwechsel zum Ziel-Supervisor-Namespace durch.
    kubectl config use-context SUPERVISOR-NAMESPACE
  4. Erstellen Sie eine Liste und eine Beschreibung der verfügbaren Tanzu Kubernetes-Versionen.
    kubectl get tanzukubernetesreleases
    kubectl describe tanzukubernetesreleases
  5. Erstellen Sie eine Liste der verfügbaren VM-Klassen.
    kubectl get virtualmachineclassbindings
Sobald der Namespace konfiguriert ist, können Sie jetzt Tanzu Kubernetes bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Workflow für die Bereitstellung von Tanzu Kubernetes-Clustern. Wenn Sie eine lokale Inhaltsbibliothek verwenden, müssen Sie eine OVA angeben, die Sie in die Bibliothek hochgeladen haben. Weitere Informationen finden Sie unter Beispiele für die Bereitstellung von Tanzu Kubernetes-Clustern.