Mit vSphere ESXi Image Builder können Sie ESXi-Image-Profile für die Verwendung durch vSphere Auto Deploy erstellen, benutzerdefinierte Drittanbietertreiber zu vorhandenen Image-Profilen hinzufügen und in ein ISO-Image oder Paket exportieren und Upgrades durchführen.

Grundlegende Konzepte im Zusammenhang mit der Art und Weise, wie VMware vSphere-Software erstellt, verpackt und verteilt wird, finden Sie im Kapitel Software-Updates und verwandte Terminologie in der Dokumentation Verwaltung des Host- und Clusterlebenszyklus .

Abbildung 1. Image Builder-Architektur

Image Builder nimmt ein Image-Profil und ein oder mehrere VIBs als Eingabe und erzeugt ein ISO oder eine ZIP-Datei als Ausgabe.

Sie verwenden vSphere ESXi Image Builder-cmdlets zum Verwalten der Software, die auf Ihren ESXi-Hosts bereitgestellt werden soll, in verschiedenen Situationen.

Tabelle 1. Fälle, in denen Sie vSphere ESXi Image Builder verwenden können
Anwendungsfall für vSphere ESXi Image Builder Beschreibung
Erstellen von Image-Profilen zur Verwendung durch vSphere Auto Deploy Verwenden Sie vSphere ESXi Image Builder zum Erstellen eines Image-Profils, das die VIBs definiert, die vSphere Auto Deploy zum Bereitstellen von Hosts verwendet.
Fügen Sie benutzerdefinierte Drittanbieter-Treiber zu einem vorhandenen Image-Profil hinzu und exportieren Sie es in eine ISO-Datei oder in ein Paket Wenn Sie benutzerdefinierte VIBs für Drittanbieter-Treiber oder -Erweiterungen zu Ihren ESXi-Hosts hinzufügen, verwenden Sie vSphere ESXi Image Builder, um das von VMware bereitgestellte Basis-Image zu klonen, die benutzerdefinierten VIBs hinzuzufügen und in eine ISO- oder Offline-Paket-ZIP-Datei zu exportieren.
Upgrades durchführen Wenn Sie ein System aktualisieren, das benutzerdefinierte Erweiterungen oder Treiber enthält, können Sie vSphere ESXi Image Builder verwenden, um ein benutzerdefiniertes Image-Profil zu erstellen, das vSphere 8.0-kompatible VIBs für die benutzerdefinierten Erweiterungen enthält. Exportieren Sie das benutzerdefinierte Image-Profil in ein ISO-Image oder in eine ZIP-Datei, um ihr System mithilfe von vSphere Lifecycle Manager-Baselines zu aktualisieren.
Erstellen benutzerdefinierter Images mit einem geringeren Speicherplatzbedarf Wenn Sie ein Image mit minimalem Speicherplatzbedarf benötigen, können Sie das ESXi-Basis-Image-Profil klonen und VIBs mithilfe des vSphere ESXi Image Builder entfernen.

Die vSphere ESXi Image Builder-cmdlets nehmen Image-Profile und VIBs als Eingabe und erzeugen verschiedene Ausgaben.

Tabelle 2. Eingabe und Ausgabe bei den vSphere ESXi Image Builder-cmdlets
Parameter Beschreibung
Eingabe Image-Profile und VIBs, die sich in einem Software-Depot befinden, werden als Eingabe für PowerCLI-cmdlets verwendet, die auf einem Windows-Client ausgeführt werden.
Ausgabe PowerCLI-cmdlets erstellen benutzerdefinierte Image-Profile, die in ein ISO-Image oder in eine Offline-Depot-ZIP-Datei exportiert werden können. ISO-Images werden zur Installation verwendet. Das ZIP-Depot kann von vSphere Lifecycle Manager oder esxcli software-Befehlen verwendet werden, um Images zu aktualisieren oder zu installieren. Image-Profile werden außerdem in vSphere Auto Deploy-Regeln verwendet, um die Software anzupassen, mit der ESXi-Hosts bereitgestellt werden sollen.

Im Video „Using Image Builder CLI (Verwendung von Image Builder CLI)“ erhalten Sie Informationen zu vSphere ESXi Image Builder:

Image-Profile

Image-Profile definieren die VIBs, die ein Installations- oder Update-Prozess von ESXi verwendet. Image-Profile gelten für ESXi-Hosts, die mit vSphere Auto Deploy bereitgestellt wurden. Sie definieren und manipulieren Image-Profile mit vSphere ESXi Image Builder.

Anforderungen an Image-Profils

Sie können ein benutzerdefiniertes Image-Profil von Grund auf neu erstellen oder ein vorhandenes Profil klonen und VIBs hinzufügen oder entfernen. Ein Profil muss die folgenden Anforderungen erfüllen, um gültig zu sein.

  • Jedes Image-Profil muss eine eindeutige Kombination aus Name und Anbieter haben.
  • Jedes Image-Profil hat eine Akzeptanzebene. Wenn Sie ein VIB mithilfe eines vSphere ESXi Image Builder-Cmdlets zu einem Image-Profil hinzufügen, überprüft Image Builder, ob das VIB der für das Profil definierten Akzeptanzebene entspricht.
  • Sie können keine VIBs entfernen, die von anderen VIBs benötigt werden.
  • Sie können nicht zwei Versionen desselben VIBs zu einem Image-Profil hinzufügen. Wenn Sie eine neue Version eines VIBs hinzufügen, ersetzt die neue Version die vorhandene Version des VIBs.

Image-Profil-Validierung

Ein Image-Profil und dessen VIBs müssen verschiedene Kriterien erfüllen, um gültig zu sein.

  • Image-Profile müssen mindestens ein Basis-VIB und ein startfähiges Kernelmodul enthalten.
  • Wenn ein VIB im Image-Profil von einem anderen VIB abhängig ist, muss dieses andere VIB auch im Image-Profil enthalten sein. VIB-Ersteller speichern diese Informationen in der Eigenschaft „Depends“ des SoftwarePackage-Objekts.
  • VIBs dürfen nicht miteinander in Konflikt stehen. VIB-Ersteller speichern Informationen zu Konflikten in der Eigenschaft „Conflicts“ des SoftwarePackage-Objekts.
  • Es können nicht zwei VIBs mit demselben Namen, aber unterschiedlichen Versionen, nebeneinander vorhanden sein. Wenn Sie eine neue Version eines VIBs hinzufügen, ersetzt die neue Version die vorhandene Version des VIBs.
  • Es bestehen keine Probleme hinsichtlich der Validierung der Akzeptanzebene.

Wenn Sie eine Änderung an einem Image-Profil vornehmen, überprüft vSphere ESXi Image Builder, ob die Änderung das Profil ungültig macht.

Validierung von Abhängigkeiten
Wenn Sie ein VIB hinzufügen oder entfernen, überprüft vSphere ESXi Image Builder, ob Paketabhängigkeiten eingehalten werden. Jedes SoftwarePackage-Objekt enthält eine „Depends“-Eigenschaft, die eine Liste anderer VIBs angibt, von denen dieses VIB abhängig ist. Siehe Struktur der ImageProfile-, SoftwarePackage- und ImageProfileDiff-Objekte.
Akzeptanzebenen-Validierung
vSphere ESXi Image Builder führt jedes Mal, wenn ein Image-Profil erstellt oder geändert wird, eine Validierung der Akzeptanzebene durch. vSphere ESXi Image Builder überprüft die Akzeptanzebene der VIBs im Image-Profil auf die minimal zulässige Akzeptanzebene des Profils. Die Akzeptanzebene des VIBs wird darüber hinaus jedes Mal validiert, wenn die Signatur eines VIBs validiert wird.

VIB-Validierung während des Exports

Wenn Sie ein Image-Profil in ein ISO exportieren, validiert vSphere ESXi Image Builder jedes VIB, indem die folgenden Aktionen ausgeführt werden.

  • Überprüft, ob Konflikte bestehen, indem die Eigenschaft „Conflicts“ der einzelnen SoftwarePackage-Objekte geprüft wird.
  • Führt die VIB-Signaturvalidierung durch. Die Signaturvalidierung verhindert das unbefugte Ändern von VIB-Paketen. Die Signatur ist eine kryptographische Prüfsumme, die garantiert, dass ein VIB von seinem Autor erzeugt wurde. Die Signaturvalidierung findet auch während der Installation von VIBs auf einem ESXi-Host und bei der Verwendung von VIBs durch den vSphere Auto Deploy-Server statt.
  • Überprüft, ob die VIBs die Dateipfad-Verwendungsregeln einhalten. VMware testet VMwareCertified- und VMwareAccepted-VIBs, um zu garantieren, dass diese VIBs immer den Dateipfad-Nutzungsregeln entsprechen.

Arbeiten mit Akzeptanzebenen

Hosts, Image-Profile und einzelne VIBs verfügen über Akzeptanzebenen. VIB-Akzeptanzebenen zeigen, wie das VIB getestet wurde. Das Verständnis, was jede Akzeptanzebene bedeutet, wie die Ebenen geändert werden und welche Auswirkungen eine Änderung hat, ist ein wichtiger Bestandteil der Installation und der Update-Vorgänge.

Akzeptanzebenen werden für Hosts, Image-Profile und einzelne VIBs festgelegt. Die Standard-Akzeptanzebene für ein ESXi-Image oder ein Image-Profil ist „PartnerSupported“.

Hostakzeptanzebenen
Die Akzeptanzebene des Hosts bestimmt, welche VIBs Sie auf einem Host installieren können. Sie können mithilfe der ESXCLI-Befehle die Akzeptanzebene eines Hosts ändern. Standardmäßig haben ESXi-Hosts die Akzeptanzebene „PartnerSupported“, um auf einfache Art Updates mit PartnerSupported-VIBs zu ermöglichen.
Hinweis: VMware unterstützt Hosts auf PartnerSupported-Akzeptanzebene. Bei Problemen mit einzelnen VIBs mit PartnerSupported-Akzeptanzebene wenden Sie sich an den Support des Partners.
Akzeptanzebenen des Image-Profils
Die Akzeptanzebene des Image-Profils wird auf die niedrigste im Image-Profil vorhandene VIB-Akzeptanzebene festgelegt. Wenn Sie ein VIB mit einer niedrigen Akzeptanzebene zu einem Image-Profil hinzufügen möchten, können Sie die Akzeptanzebene des Image-Profils mit dem Set-EsxImageProfile-cmdlet ändern. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Festlegen der Akzeptanzebene des Image-Profils.

Der vSphere Lifecycle Manager zeigt die tatsächliche Akzeptanzebene nicht an. Verwenden Sie vSphere ESXi Image Builder-Cmdlets, um die Informationen zur Akzeptanzebene für VIBs und Image-Profile abzurufen.

VIB-Akzeptanzebenen
Die Akzeptanzebene eines VIB wird beim Erstellen des VIB festgelegt. Nur der VIB-Ersteller kann die Akzeptanzebene festlegen.

Wenn Sie versuchen, einen Host mit einem Image-Profil oder VIB bereitzustellen, das über eine niedrigere Akzeptanzebene als der Host verfügt, tritt ein Fehler auf. Ändern Sie die Akzeptanzebene des Hosts, um das Image-Profil oder das VIB zu installieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Ändern der Hostakzeptanzebene. Durch das Ändern der Akzeptanzebene des Hosts wird das Support-Level für diesen Host geändert.

Die Akzeptanzebene eines Hosts, Image-Profils oder VIB ermöglicht Ihnen zu ermitteln, wer das VIB getestet hat und wer es unterstützt. VMware unterstützt die folgenden Akzeptanzebenen.

VMwareCertified
Die Akzeptanzebene „VMwareCertified“ hat die strengsten Anforderungen. VIBs dieser Ebene unterliegen einer gründlichen Prüfung entsprechend den internen VMware-Qualitätssicherungstests für die gleiche Technologie. Zurzeit werden nur Programmtreiber im Rahmen des IOVP (I/O Vendor Program) auf dieser Ebene veröffentlicht. VMware übernimmt Support-Anrufe für VIBs dieser Akzeptanzebene.
VMwareAccepted
VIBs dieser Akzeptanzebene unterliegen einer Verifizierungsprüfung; es wird jedoch nicht jede Funktion der Software in vollem Umfang getestet. Der Partner führt die Tests durch und VMware verifiziert das Ergebnis. Heute gehören CIM-Anbieter und PSA-Plug-Ins zu den VIBs, die auf dieser Ebene veröffentlicht werden. Kunden mit Support-Anrufen für VIBs dieser Akzeptanzebene werden von VMware gebeten, sich an die Support-Organisation des Partners zu wenden.
PartnerSupported
VIBs mit der Akzeptanzebene „PartnerSupported“ werden von einem Partner veröffentlicht, dem VMware vertraut. Der Partner führt alle Tests durch. VMware überprüft die Ergebnisse nicht. Diese Ebene wird für eine neue oder nicht etablierte Technologie verwendet, die Partner für VMware-Systeme aktivieren möchten. Auf dieser Ebene sind heute Treiber-VIB-Technologien mit nicht standardisierten Hardwaretreibern, wie z. B. Infiniband, ATAoE und SSD. Kunden mit Support-Anrufen für VIBs dieser Akzeptanzebene werden von VMware gebeten, sich an die Support-Organisation des Partners zu wenden.
CommunitySupported
Die Akzeptanzebene „CommunitySupported“ ist für VIBs gedacht, die von Einzelpersonen oder Unternehmen außerhalb der VMware Partner-Programme erstellt wurden. VIBs auf dieser Ebene wurden nicht im Rahmen eines von VMware zugelassenen Testprogramms getestet und werden weder von VMware Technical Support noch von einem VMware-Partner unterstützt.

Ändern der Hostakzeptanzebene

Sie können die Host-Akzeptanzebene verringern, sodass sie mit der Akzeptanzebene für ein VIB oder Image-Profil, das Sie installieren möchten, übereinstimmt.

Die Akzeptanzebene jedes VIB auf einem Host muss mindestens so hoch wie die Akzeptanzebene des Hosts sein. Es ist beispielsweise nicht möglich, ein VIB mit der Akzeptanzebene „PartnerSupported“ auf einem Host mit der Akzeptanzebene „VMwareAccepted“ zu installieren. Sie müssen zunächst die Akzeptanzebene des Hosts verringern. Weitere Informationen zu Akzeptanzebenen finden Sie unter Arbeiten mit Akzeptanzebenen.

Warnung: Die Änderung der Hostakzeptanzebene zu CommunitySupported wirkt sich auf die Supportfähigkeit des Hosts aus und kann dessen Sicherheit beeinträchtigen.

Voraussetzungen

Installieren Sie ESXCLI. Siehe Erste Schritte mit ESXCLI. Zur Fehlerbehebung führen Sie esxcli-Befehle in der ESXi Shell aus.

Prozedur

  1. Rufen Sie die Akzeptanzebene für das VIB oder das Image-Profil ab.
    Option Beschreibung
    Informationen für alle VIBs anzeigen
    esxcli --server=server_name software
    					 sources vib list --depot=depot_URL
    Informationen für ein bestimmtes VIB anzeigen
    esxcli --server=server_name software
    					 sources vib list --viburl=vib_URL
    Informationen für alle Image-Profile anzeigen
    esxcli --server=server_name software
    					 sources profile list --depot=depot_URL
    Informationen für ein bestimmtes Image-Profil anzeigen
    esxcli --server=server_name software
    					 sources profile get --depot=depot_URL
    					 --profile=profile_name
  2. Die Hostakzeptanzebene anzeigen
    esxcli --server=server_name software acceptance get
  3. Die Akzeptanzebene des Hosts ändern
    esxcli
    				--server=server_name software acceptance set --level=acceptance_level

    Der Wert für acceptance_level kann VMwareCertified, VMwareAccepted, PartnerSupported oder CommunitySupported sein. Bei den Werten für die Akzeptanzebene wird zwischen der Klein- und Großschreibung unterschieden.

    Hinweis: Wenn der Host eine höhere Akzeptanzebene hat als das VIB oder das Image-Profil, das Sie hinzufügen möchten, können Sie Befehle im Namespace esxcli software vib oder esxcli software profile mit der Option --force ausführen. Wenn Sie die Option --force verwenden, wird eine Warnung angezeigt, weil Sie ein VIB oder Image-Profil mit einer niedrigeren Akzeptanzebene als der Akzeptanzebene des Hosts durchsetzen und Ihre Einrichtung nicht mehr konsistent ist. Die Warnung wird wiederholt, wenn Sie VIBs installieren, VIBs entfernen oder bestimmte andere Vorgänge auf dem Host durchführen, der inkonsistente Akzeptanzebenen hat.

Festlegen der Akzeptanzebene des Image-Profils

Wenn Sie einem Image-Profil ein VIB hinzufügen möchten und die VIB-Akzeptanzebene niedriger als die Akzeptanzebene des Image-Profils ist, können Sie das Image-Profil mit einer niedrigeren Akzeptanzebene klonen oder die Akzeptanzebene des Image-Profils ändern.

Sie können VMwareCertified, VMwareAccepted, PartnerSupported oder CommunitySupported als Akzeptanzebene eines Image-Profils angeben. Wenn Sie die Akzeptanzebene verringern, ändert sich damit auch die Ebene der Unterstützung für das Image-Profil und die Hosts, die Sie damit bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Akzeptanzebenen.

Voraussetzungen

Installieren Sie PowerCLI und alle erforderliche Software. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Installieren der erforderlichen Software und Konfigurieren von vSphere ESXi Image Builder.

Prozedur

  1. Führen Sie in einer PowerCLI-Sitzung das Cmdlet Add-EsxSoftwareDepot für jedes Depot aus, mit dem Sie arbeiten möchten.
    Option Aktion
    Remote-Depot Führen Sie Add-EsxSoftwareDepot -DepotUrl <depot_url> aus.
    ZIP-Datei
    1. Laden Sie die ZIP-Datei auf ein lokales Dateisystem herunter.
    2. Führen Sie Add-EsxSoftwareDepot -DepotUrl C:\<file_path>\<offline-bundle>.zip aus
    Das Cmdlet gibt mindestens ein SoftwareDepot-Objekt zurück.
  2. Rufen Sie die Akzeptanzebene für das Image-Profil ab.
    Get-EsxImageProfile -Name string
  3. Legen Sie die Akzeptanzebene des Image-Profils fest.
    Set-EsxImageProfile -Name string -AcceptanceLevel level