Mit vCenter Enhanced Linked Mode können Sie sich bei allen Einzelinstanzen von vCenter Server anmelden und die Bestandslisten aller vCenter Server-Systeme in der Gruppe anzeigen und verwalten.

Sie können bis zu 15 Bereitstellungen der vCenter Server Appliance mit vCenter Enhanced Linked Mode in einer einzelnen vSphere Single Sign-On-Domäne zusammenführen.

Sie können eine vCenter Enhanced Linked Mode-Gruppe während der Bereitstellung der vCenter Server Appliance erstellen.

Sie können auch eine vCenter Enhanced Linked Mode-Gruppe hinzufügen, indem Sie einen vCenter Server aus einer vSphere-Domäne in eine andere vorhandene Domäne verschieben oder auf eine andere vorhandene Domäne neu verweisen. Unter Neuverweisen eines vCenter Server auf einen anderen vCenter Server in einer anderen Domäne finden Sie Informationen zum Neuverweisen eines vCenter Server-Knotens.

vCenter Enhanced Linked Mode für vCenter Server Appliance

Die Unterstützung des erweiterten verknüpften Modus ist für Bereitstellungen der vCenter Server Appliance aktiviert.

Sie können Bereitstellungen der vCenter Server Appliance verbinden, um eine Domäne zu bilden.

Zu den anderen Funktionen zählen:
  • Einen vereinfachten Sicherungs- und Wiederherstellungsprozess. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Dateibasierte Sicherung und Wiederherstellung von vCenter Server.
  • Einen vereinfachten Hochverfügbarkeitsprozess ohne Lastausgleichsdienste.
  • Bis zu 15 Bereitstellungen der vCenter Server Appliance können mithilfe des erweiterten verknüpften Modus verknüpft und in einer einzelnen Bestandslistenansicht angezeigt werden.
  • Bei einem vCenter High Availability-Cluster (vCenter HA) gelten drei Knoten als ein logischer vCenter Server-Knoten. Die Übersicht über die vCenter HA-Architektur finden Sie unter "vCenter Architekturübersicht" in vSphere-Verfügbarkeit. Für einen vCenter HA-Cluster ist eine einzelne vCenter Server-Standardlizenz erforderlich.
Abbildung 1. Erweiterter verknüpfter Modus für Bereitstellungen der vCenter Server Appliance
Die vCenter Server Appliances bilden gemeinsam den erweiterten verknüpften Modus.

Erweiterter verknüpfter Modus mit schreibgeschützter Replizierung

Wenn eine vCenter High Availability-Instanz (vCenter HA) mit einer anderen vCenter Server-Instanz im erweiterten verknüpften Modus verbunden ist und vCenter HA-Failover auf dem passiven Knoten auftritt und Kommunikation mit dem Replizierungspartner auf dem anderen vCenter Server-Knoten nicht möglich ist, wechselt das Replikat auf dem vCenter HA-Knoten in den schreibgeschützten Modus.

Beitreten zu einer vCenter Enhanced Linked Mode-Domäne

Sie können eine vCenter Server Appliance zu einem anderen Knoten hinzufügen, während die vCenter Server Appliance bereitgestellt wird.

Hinweis:

Sie können auch eine vCenter Enhanced Linked Mode-Gruppe hinzufügen, indem Sie einen vCenter Server aus einer vSphere-Domäne in eine andere vorhandene Domäne verschieben oder auf eine andere vorhandene Domäne neu verweisen. Unter Neuverweisen eines vCenter Server auf einen anderen vCenter Server in einer anderen Domäne finden Sie Informationen zum Neuverweisen eines vCenter Server-Knotens.

Sie können beispielsweise zwei vCenter Server Appliance-Systeme bereitstellen und die beiden Knoten mithilfe von vCenter Enhanced Linked Mode hinzufügen.

Bereitstellung der Knoten der vCenter Server Appliance mit dem Installationsprogramm für die Benutzeroberfläche:

  1. Für Appliance 1 stellen Sie die vCenter Server Appliance als Instanz auf ESXi-Host 1 bereit. Synchronisieren Sie die Zeiteinstellungen mit ESXi-Host 1.
  2. Für Appliance 2 stellen Sie die vCenter Server Appliance als Instanz auf ESXi-Host 1 bereit und konfigurieren die Zeiteinstellungen, sodass Appliance 2 mit ESXi-Host 1 synchronisiert wird. In Phase 2 treten Sie dem vCenter Single Sign-On-Server der bereitgestellten Appliance auf Appliance 1 bei. Spezifische Anweisungen finden Sie unter Phase 2: Einrichten der neu bereitgestellten vCenter Server-Appliance.

Bereitstellung der Knoten der vCenter Server Appliance mit der Befehlszeilenschnittstelle:

  1. Konfigurieren Sie die JSON-Konfigurationsvorlage embedded_vCSA_on_VC.json (oder eembedded_vCSA_on_ESXi.json) für Appliance 1 als Instanz auf ESXi-Host 1. Unter Vorbereiten der JSON-Konfigurationsdatei für die CLI-Bereitstellung finden Sie eine spezielle Anleitung für die Vorbereitung der JSON-Konfigurationsdatei.
  2. Stellen Sie Appliance 1 durch Ausführen des Befehls vcsa-cli-installer bereit. Weitere Anweisungen finden Sie im Abschnitt Bereitstellen einer vCenter Server Appliance unter Verwendung der CLI.
  3. Konfigurieren Sie die JSON-Konfigurationsvorlage embedded_vCSA_replication_on_VC.json (oder embedded_vCSA_replication_on_ESXi.json) für Appliance 2 als Instanz auf ESXi-Host 1. Geben Sie den Hostnamen des ersten eingebetteten Knotens im Feld replication_partner_hostname im Abschnitt sso ein.
  4. Stellen Sie Appliance 2 bereit, indem Sie den Befehl vcsa-cli-installer unter Verwendung der Datei embedded_vCSA_replication_on_VC.json (oder embedded_vCSA_replication_on_ESXi.json) ausführen.