Installieren Sie den vSphere-pvCSI-Webhook in einem vSphere with Tanzu-TKG-Cluster und stellen Sie ihn bereit. Der vSphere PVCSI-Webhook ist eine Komponente mit Rückruf, die auf CSI-Zugangsanforderungen reagiert. Er ist für die Validierung von Kubernetes-Objekten wie Beanspruchungen dauerhafter Volumes, dauerhafter Volumes, Speicherklassen usw. verantwortlich.

Der vSphere-pvCSI-Webhook wird automatisch in einem vSphere with Tanzu-Supervisor installiert. Dieses Thema bezieht sich nur auf TKG-Cluster, die in der vSphere with Tanzu-Umgebung ausgeführt werden.

Voraussetzungen

Vorbereiten des vSphere with Tanzu-TKG-Clusters für die Installation des vSphere-pvCSI-Webhooks

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den vSphere with Tanzu-TKG-Cluster für die Installation des vSphere-pvCSI-Webhooks vorzubereiten.

Prozedur

  1. Rufen Sie die Admin-Anmeldedaten des TKG-Clusters ab, in dem Sie den vSphere-pvCSI-Webhook bereitstellen möchten.
    tanzu cluster kubeconfig get my-cluster --admin
  2. Ändern Sie den Kontext in den vSphere-Namespace, in dem der TKG-Zielcluster bereitgestellt wird.
    kubectl config use-context my-cluster-admin@my-cluster
  3. Wenn der Cluster über kein Paket-Repository mit installiertem vsphere-pv-csi-webhook-Paket verfügt, z. B. das tanzu-standard-Repository, installieren Sie ein Repository.
    Sie können diesen Schritt überspringen, wenn es sich bei Ihrem Zielcluster um einen planbasierten Legacy-Cluster handelt. Für planbasierte Cluster wird das tanzu-standard-Paket-Repository automatisch im tanzu-package-repo-global-Namespace aktiviert.
    tanzu package repository add PACKAGE-REPO-NAME --url PACKAGE-REPO-ENDPOINT --namespace tkg-system
    • PACKAGE-REPO-NAME ist der Name des Paket-Repositorys, z. B. des tanzu-standard-Repositorys, oder der Name einer privaten Image-Registrierung, die mit ADDITIONAL_IMAGE_REGISTRY-Variablen konfiguriert ist.
    • PACKAGE-REPO-ENDPOINT ist die URL des Paket-Repositorys.
  4. Falls noch nicht geschehen, installieren Sie cert-manager.
    Weitere Informationen finden Sie unter .

Ergebnisse

Sie können jetzt den vSphere PVCSI-Webhook bereitstellen.

Bereitstellen des vSphere-pvCSI-Webhooks mithilfe der Tanzu-CLI

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den vSphere-pvCSI-Webhook auf einem vSphere with Tanzu-TKG-Cluster bereitzustellen.

Prozedur

  1. Bestätigen Sie, dass das vSphere-pvCSI-Webhook-Paket im Cluster verfügbar ist.
    tanzu package available list -A

    Wenn das Paket nicht verfügbar ist, stellen Sie sicher, dass das Paket-Repository, das die erforderlichen vSphere PVCSI-Webhook-Paket enthält, ordnungsgemäß installiert ist. Anweisungen finden Sie in Schritt 3 unter Vorbereiten des vSphere with Tanzu-TKG-Clusters für die Installation des vSphere-pvCSI-Webhooks.

  2. Rufen Sie die Version des verfügbaren Pakets ab.
    tanzu package available list vsphere-pv-csi-webhook.tanzu.vmware.com -A
  3. Installieren Sie das Paket mit der entsprechenden verfügbaren Version.
    tanzu package install vsphere-pv-csi-webhook --package vsphere-pv-csi-webhook.tanzu.vmware.com --version AVAILABLE-PACKAGE-VERSION --namespace TARGET-NAMESPACE
    • TARGET-NAMESPACE gibt den Namespace an, in dem das vsphere-pv-csi-webhook-Paket installiert werden soll.
      Hinweis: TARGET-NAMESPACE muss mit dem Namespace identisch sein, in dem das vsphere-pv-csi-Paket installiert ist.

      Wenn Sie das --namespace-Flag nicht angeben, installiert die Tanzu-CLI das Paket und die zugehörigen Ressourcen im Standard-Namespace, z. B. vmware-system-csi für das vsphere-pv-csi-webhook-Paket. Der angegebene Namespace muss bereits vorhanden sein, z. B. durch die Ausführung von kubectl create namespace vmware-system-csi.

    • AVAILABLE-PACKAGE-VERSION gibt die Paketversion an, die Sie in Schritt 2 erhalten haben.
  4. Bestätigen Sie, dass das vSphere PVCSI-Webhook-Paket installiert wurde.
    tanzu package installed list -A
    Um weitere Details zum Paket anzuzeigen, können Sie auch den folgenden Befehl ausführen:
    tanzu package installed get vsphere-pv-csi-webhook --namespace TARGET-NAMESPACE
  5. Vergewissern Sie sich, dass die vsphere-pv-csi-webhook-App erfolgreich in Ihrem TARGET-NAMESPACE abgeglichen wurde.
    kubectl get apps -A
    Wenn der Status nicht Reconcile Succeeded lautet, zeigen Sie die vollständigen Statusdetails der vsphere-pv-csi-webhook-App an. Das Anzeigen des vollständigen Status kann Ihnen bei der Behebung des Problems helfen.
    kubectl get app vsphere-pv-csi-webhook --namespace TARGET-NAMESPACE -o yaml
    Falls Sie das Problem nicht beheben können, deinstallieren Sie das Paket mit dem folgenden Befehl, bevor Sie es erneut installieren.
    tanzu package installed delete vsphere-pv-csi-webhook --namespace TARGET-NAMESPACE
  6. Bestätigen Sie, dass vsphere-pv-csi-webhook ausgeführt wird, indem Sie alle Pods im Cluster auflisten.
    kubectl get pods -A
    Stellen Sie sicher, dass vsphere-pv-csi-webhook-Pods in vmware-system-csi ODER im TARGET-NAMESPACE erstellt werden.