Die Upgrade-Optionen für vCenter Server unter Windows hängen von Ihrem vorhandenen Bereitstellungstyp und der Version ab.

Sie können ein Upgrade für die folgenden Bereitstellungen vornehmen:

Tabelle 1. Unterstützte vSphere-Upgrade-Pfade

Vor dem Upgrade

Nach dem Upgrade

vCenter Server 5.5 mit eingebetteter vCenter Single Sign-On-Instanz unter Windows

vCenter Server 6.5 mit eingebettetem Platform Services Controller unter Windows

vCenter Server 6.0 mit einer eingebetteten Platform Services Controller-Instanz unter Windows

vCenter Single Sign-On 5.5 unter Windows

Platform Services Controller 6.5 unter Windows

Platform Services Controller 6.0 unter Windows

vCenter Server 5.5 unter Windows

vCenter Server 6.5 unter Windows

vCenter Server 6.0 unter Windows

Upgrade-Schritte für eine vCenter Server 5.5-Bereitstellung finden Sie unter Upgrade von vCenter Server 5.5 unter Windows. Upgrade-Schritte für eine vCenter Server 5.5-Bereitstellung finden Sie unter Upgrade von vCenter Server 6.0 unter Windows.

Wichtig:

Der Bereitstellungstyp kann während des Upgrades nicht geändert werden.

Während des Upgrade-Prozesses können Sie keine Dienste deinstallieren oder neu installieren. Beispielsweise kann der vSphere Auto Deploy-Dienst in vCenter Server 5.5 nicht mehr separat bereitgestellt werden. Er ist Teil der vCenter Server-Gruppe von Diensten in vCenter Server 6.5. Nähere Informationen zum Upgrade von 5.5 mit verteilten Diensten finden Sie unter Verteilter vCenter Server 5.5 für die Verlagerung von Windows-Diensten während eines Upgrades oder einer Migration.

Anmerkung:

Ab vSphere 6.5 sind die vCenter Server-Dienste keine eigenständigen Dienste mehr unter Windows SCM. Stattdessen werden sie als untergeordnete Prozesse des VMware Service Lifecycle Manager-Diensts ausgeführt.