Migration mit vMotion, auch als Hot Migration oder Live-Migration bezeichnet, verschiebt eine eingeschaltete VM von einem Host oder Datenspeicher zu einem anderen. Migration mit vMotion ist die beste Option, um eine kleine Anzahl von VMs zu migrieren, ohne dass es zu Ausfallzeiten kommt.

Um die Migration mit vMotion zu implementieren, können Sie den hybriden verknüpften Modus konfigurieren und den vSphere Client verwenden. Sie können auch die Automatisierung mithilfe der Befehlszeile (PowerShell) oder API verwenden.

Übersicht über die unterstützten Konfigurationen

Ihre lokale vSphere-Installation muss eine der folgenden sein:
  • vSphere 6.7U2 oder höher.
  • vSphere 6.5P03 oder höher.
Weitere Informationen finden Sie im VMware-Knowledgebase-Artikel 56991.

Einschränkungen für mit vMotion migrierte VMs

Bei der Migration mit vMotion gelten folgende Einschränkungen für VMs, die zuvor von lokalen Datencentern migriert wurden:

  • VMs, die standardmäßige virtuelle Switches für die Vernetzung verwenden, können nach der Migration zum Cloud-SDDC nicht wieder zu einem lokalen Datencenter migriert werden.
  • Jede VM, die in der Cloud-SDDC aus- und wieder eingeschaltet wurde, kann nur mit dem Broadwell-Chipsatz oder EVC-Modus auf einen lokalen Host oder Cluster migriert werden.
  • Wenn Ihre lokalen Hosts nicht zur Behebung von Schwachstellen gegenüber Side-Channel-Analysen aufgrund spekulativer Ausführung (auch als „Spectre Variant 2-Schwachstelle“ bezeichnet) gepatcht wurden, wirkt sich dies möglicherweise auf die vMotion-Kompatibilität aus, wie in Auswirkungen des Spectre-Patch auf die vMotion-Kompatibilität dargestellt. Weitere Informationen zum Finden des korrekten Patch für Ihre lokalen Hosts finden Sie im KB-Artikel https://kb.vmware.com/s/article/52245. Alle Hosts in VMware Cloud on AWS-SDDCs wurden gepatcht.
Tabelle 1. Auswirkungen des Spectre-Patch auf die vMotion-Kompatibilität
Lokale Host-Prozessorfamilie und Patch-Status VM-Hardwareversion Wurde die VM im VMware Cloud on AWS-SDDC ein- und ausgeschaltet? vMotion von lokal zu VMware Cloud on AWS vMotion von VMware Cloud on AWS zu lokal
Broadwell (SPECTRE-gepatcht) < 9 Nein Unterstützt Unterstützt
Ja Unterstützt Unterstützt
9–13 Nein Unterstützt Unterstützt
Ja Unterstützt Unterstützt
Broadwell (nicht SPECTRE-gepatcht) < 9 Nein Unterstützt Nicht unterstützt
Ja Unterstützt Nicht unterstützt
9–13 Nein Unterstützt Unterstützt
Ja Unterstützt Nicht unterstützt
Nicht-Broadwell < 9 Nein Nicht unterstützt Unterstützt
Ja Nicht unterstützt Nicht unterstützt
9–13 Nein Unterstützt Unterstützt
Ja Unterstützt Nicht unterstützt
Hinweis: Sie finden die VM-Hardwareversion auf der Registerkarte Übersicht für die virtuelle Maschine. Den Hostprozessortyp können Sie auf der Registerkarte Übersicht für den Host finden. Eine Liste der Prozessortypen in der Broadwell-Prozessorfamilie finden Sie unter https://ark.intel.com/products/codename/38530/Broadwell.

Diese Einschränkungen gelten nicht für die Cold-Migration.