Der Vorgang zum Erstellen und Verwalten von Speicherrichtlinien umfasst üblicherweise mehrere Schritte.

Ob die einzelnen Schritte ausgeführt müssen, hängt möglicherweise vom Speichertyp oder den Datendiensten in Ihrer Umgebung ab.

Schritt

Beschreibung

Füllen Sie die Richtlinie für VM-Speicherrichtlinien mit den entsprechenden Daten auf.

Die Schnittstelle für VM-Speicherrichtlinien wird mit den Informationen zu Datenspeichern und Datendiensten aufgefüllt, die in Ihrer Speicherumgebung verfügbar sind. Diese Informationen werden von Speicheranbietern und Datenspeicher-Tags bezogen.

  • Überprüfen Sie für Elemente, die von Speicheranbietern dargestellt werden, ob ein entsprechender Anbieter registriert ist.

    Zu den Elementen, die die Speicheranbieter verwenden, zählen vSAN, Virtual Volumes und E/A-Filter. Je nach Typ des Speicherelements handelt es sich bei einigen Anbietern um selbstregistrierte Anbieter. Andere Anbieter hingegen müssen manuell registriert werden.

    Siehe Anzeigen von Speicheranbieterinformationen und Registrieren von Speicheranbietern für Virtual Volumes.

  • Tag-Datenspeicher, die nicht von Speicheranbietern repräsentiert werden. Mithilfe von Tags können Sie auch eine Eigenschaft angeben, die nicht über der Speicheranbieter übertragen wird, beispielsweise einen geografischen Standort oder eine Administratorengruppe.

    Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zuweisen von Tags zu Datenspeichern.

Erstellen Sie vordefinierte Speicherrichtlinienkomponenten.

Eine Speicherrichtlinienkomponente beschreibt einen einzelnen Datendienst (beispielsweise Replizierung), der für die virtuelle Maschine bereitgestellt werden muss. Sie können die Komponente im Voraus definieren und mehreren VM-Speicherrichtlinien zuordnen. Die Komponenten sind wiederverwendbar und austauschbar.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Erstellen von Speicherrichtlinienkomponenten.

Erstellen Sie die VM-Speicherrichtlinien.

Beim Definieren von Speicherrichtlinien für virtuelle Maschinen geben Sie die Speicheranforderungen für die Anwendungen an, die auf den virtuellen Maschinen ausgeführt werden.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Definieren einer Speicherrichtlinie für eine virtuelle Maschine.

Wenden Sie die VM-Speicherrichtlinie auf die virtuelle Maschine an.

Sie können die Speicherrichtlinie anwenden, wenn Sie die virtuelle Maschine bereitstellen oder deren virtuelle Festplatten konfigurieren.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Zuweisen von Speicherrichtlinien zu virtuellen Maschinen.

Prüfen Sie die Übereinstimmung mit der VM-Speicherrichtlinie.

Überprüfen Sie, ob die virtuelle Maschine den Datenspeicher verwendet, der der zugewiesenen Speicherrichtlinie entspricht.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Prüfen der Übereinstimmung für eine VM-Speicherrichtlinie.