Bei der softwarebasierten iSCSI-Implementierung können Sie Standard-Netzwerkkarten verwenden, um Ihren Host mit einem externen iSCSI-Ziel im IP-Netzwerk zu verbinden. Der in ESXi integrierte Software-iSCSI-Adapter ermöglicht diese Verbindung, indem er über den Netzwerkstack mit den physischen Netzwerkkarten kommuniziert.

Beachten Sie bei der Verwendung von Software-iSCSI-Adaptern die folgenden Punkte:

  • Legen Sie einen separaten Netzwerkadapter für iSCSI fest. Verwenden Sie iSCSI nicht bei Adaptern mit 100 MBit/s oder weniger.
  • Vermeiden Sie die harte Kodierung des Namens des Softwareadapters „vmhbaXX“ in den Skripts. Der Name kann sich von einer ESXi-Version zur nächsten ändern. Die Änderung kann zu Fehlern bei vorhandenen Skripts führen, wenn darin der alte hartkodierte Name verwendet wird. Die Namensänderung wirkt sich nicht auf das Verhalten des Software-iSCSI-Adapters aus.

Die Konfiguration des Software-iSCSI-Adapters erfolgt in mehreren Schritten.

Schritt Beschreibung
Aktivieren und Deaktivieren des Software-iSCSI-Adapters Aktivieren Sie Ihren Software-iSCSI-Adapter, damit er von Ihrem Host für den Zugriff auf den iSCSI-Speicher verwendet werden kann.
Ändern der allgemeinen Eigenschaften für iSCSI- oder iSER-Adapter Ändern Sie ggf. den Standard-iSCSI-Namen und den Alias, die Ihrem Adapter zugewiesen wurden.
Konfigurieren der Port-Bindung für iSCSI oder iSER Konfigurieren Sie Verbindungen für den Datenverkehr zwischen der iSCSI-Komponente und den physischen Netzwerkadaptern. Der Prozess der Konfiguration von diesen Verbindungen wird als Port-Bindung bezeichnet.
Konfigurieren der dynamischen bzw. statischen Erkennung für iSCSI und iSER auf einem ESXi-Host Richten Sie die dynamische Erkennung ein. Mit der dynamischen Erkennung wird jedes Mal, wenn der Initiator ein angegebenes iSCSI-Speichersystem kontaktiert, eine „SendTargets“-Anforderung an das System übermittelt. Das iSCSI-System liefert als Antwort eine Liste verfügbarer Ziele an den Initiator zurück. Neben der dynamischen Erkennungsmethode können Sie auch die statische Erkennung verwenden und Informationen für die Ziele manuell eingeben.
Einrichten von CHAP für iSCSI- oder iSER-Speicheradapter Wenn Ihre iSCSI-Umgebung das Challenge Handshake Authentication Protocol (CHAP) verwendet, konfigurieren Sie es für Ihren Netzwerkadapter.
Einrichten von CHAP für Ziele Sie können auch verschiedene CHAP-Anmeldedaten für einzelne Erkennungsadressen oder statische Ziele konfigurieren.
Aktivieren von Jumbo-Frames für Netzwerke Wenn Ihre Umgebung iSCSI Jumbo-Frames unterstützt, aktivieren Sie diese für den Adapter.

Aktivieren und Deaktivieren des Software-iSCSI-Adapters

Sie müssen Ihren Software-iSCSI-Adapter aktivieren, damit er von Ihrem ESXi-Host für den Zugriff auf den iSCSI-Speicher verwendet werden kann. Wenn Sie den Software-iSCSI-Adapter nach der Aktivierung nicht benötigen, können Sie ihn deaktivieren.

Sie können nur einen Software-iSCSI-Adapter aktivieren.

Voraussetzungen

Erforderliche Berechtigung: Host.Konfiguration.Konfiguration für Speicherpartition

Hinweis: Wenn Sie von iSCSI mithilfe des Software-iSCSI-Adapters starten, wird der Adapter aktiviert und die Netzwerkkonfiguration wird beim ersten Boot-Vorgang erstellt. Wenn Sie den Adapter deaktivieren, wird er bei jedem Neustart des Hosts erneut aktiviert.

Prozedur

  1. Navigieren Sie im vSphere Client zum ESXi-Host.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren.
  3. Aktiviert bzw. deaktiviert den Adapter.
    Option Beschreibung
    Aktivieren des Software-iSCSI-Adapters
    1. Klicken Sie unter Speicher auf Speicheradapter und anschließend auf das Symbol Hinzufügen.
    2. Wählen Sie Software-iSCSI-Adapter aus und bestätigen Sie, dass Sie den Adapter hinzufügen möchten.

      Der Software-iSCSI-Adapter (vmhba#) wird aktiviert und erscheint in der Liste der Speicheradapter. Nachdem Sie den Adapter aktiviert haben, weist ihm der Host den Standard-iSCSI-Namen zu. Sie können jetzt die Adapterkonfiguration abschließen.

    Deaktivieren des Software-iSCSI-Adapters
    1. Klicken Sie unter Speicher auf Speicheradapter und wählen Sie den Adapter (vmhba#) aus, der deaktiviert werden soll.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Eigenschaften (Properties).
    3. Klicken Sie auf Deaktivieren und bestätigen Sie, dass Sie den Adapter deaktivieren möchten.

      Der Status zeigt an, dass der Adapter deaktiviert wurde.

    4. Starten Sie den Host neu.

      Nach dem Neustart wird der Adapter nicht mehr in der Liste der Speicheradapter angezeigt. Die dem Adapter zugeordneten Speichergeräte sind nicht länger zugänglich. Sie können den Adapter zu einem späteren Zeitpunkt aktivieren.