Versionshinweise zu VMware Tools 10.0.12

|

VMware Tools | 25. OKT 2016 | Build 4448496

Überprüfen Sie regelmäßig, ob Ergänzungen und Updates dieser Versionshinweise verfügbar sind.

Inhalt dieser Versionshinweise

Diese Versionshinweise decken die folgenden Themen ab:

Neuheiten

Die VMware Tools bestehen aus einer Reihe von Dienstprogrammen, welche die Leistung des Gastbetriebssystems der virtuellen Maschine und die Verwaltung der virtuellen Maschine verbessern.

  • Lebenszyklusverwaltung von VMware Tools: Mit der VMware Tools-Version 10.0.12 wird die Unterstützung für veraltete Gastbetriebssysteme eingestellt. Eingefrorene ISO-Images können von http://my.vmware.com heruntergeladen werden. Diese ISO-Images werden nicht mit ESXi in der VIB-Datei von tools-light ausgeliefert. VMware Tools 10.1.0 unterstützt die aktuellen Gastbetriebssysteme. VMware Tools 10.0.12 unterstützt die veralteten Gastbetriebssysteme.

  • VMware Tools-Unterstützung für Gastbetriebssysteme in Version 10.0.12
    • VMware Tools-Unterstützung für Gastbetriebssysteme in Version 10.0.12
      • winPreVista.iso unterstützt Windows 2000, Windows XP und Windows 2003.
      • linuxPreGLibc25.iso unterstützt Linux-Gastbetriebssysteme vor Red Hat Enterprise Linux (RHEL) 5, SUSE Linux Enterprise Server (SLES) 11, Ubuntu 7.04 und andere Verteilungen mit glibc-Versionen vor Version 2.5.
      • darwinPre15.iso unterstützt die Mac OS X-Versionen 10.10.x und älter.
    • Die VMware Tools 7.7.0-Unterstützung für die folgenden Gastbetriebssysteme wurde bereits eingestellt.
      • winPre2k.iso unterstützt Versionen vor Windows 2000.
    • Die VMware Tools 8.1.0-Unterstützung für die folgenden Gastbetriebssysteme wurde bereits eingestellt.
      • netware.iso unterstützt NetWare-Gastbetriebssysteme.

  • Behobene Probleme: In dieser Version von VMware Tools 10.0.12 wurden Probleme behoben, die im Abschnitt Behobene Probleme dokumentiert sind.

Vor der Installation

Wichtiger Hinweis zum Upgrade auf ESXi 5.5 Update 3b oder höher

Wenn Sie ältere Versionen von Horizon View Agent verwenden und beim Upgrade von ESXi-Hosts auf ESXi 5.5 Update 3b oder ESXi 6.0 Update 1 oder höher Kompatibilitätsprobleme auftreten oder Sie allgemeine Anweisungen benötigen, dann lesen Sie die folgenden Knowledgebase-Artikel:

Internationalisierung

VMware Tools 10.0.12 ist in den folgenden Sprachen verfügbar:

  • Englisch
  • Französisch
  • Deutsch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Vereinfachtes Chinesisch
  • Traditionelles Chinesisch

Hinweise zur Kompatibilität

VMware Tools 10.0.12 ist kompatibel mit den unterstützten Versionen von VMware vSphere ESXi 5.5 und höher, VMware Workstation 12.0 und VMware Fusion 8.0. Im VMware-Kompatibilitätshandbuch finden Sie weitere Informationen dazu.

Unterstützung der Anpassung des Gastbetriebssystems

In der Support-Matrix zur Anpassung des Gastbetriebssystems finden Sie Einzelheiten zu den Gastbetriebssystemen, deren Anpassung unterstützt wird.

Installation und Upgrades für diese Version

Die VMware Tools können von der Produkt-Download-Seite heruntergeladen werden.

Die betriebssystemspezifischen Pakete der VMware Tools lassen sich von der Seite http://packages.vmware.com/tools/releases/index.html herunterladen. Weitere Informationen zum Installieren von OSPs finden Sie im VMware Tools-Installationshandbuch für betriebssystemspezifische Pakete: ESX/ESXi Version 4.1 und früher, ESXi Versionen 5.x und 6.x.

Mit den folgenden Schritten werden die VMware Tools Ihrem VMware-Produkt und dem installierten Gastbetriebssystem gemäß installiert. Allgemeine Anweisungen für die Installation von VMware Tools in den meisten VMware-Produkten finden Sie unter den allgemeinen Installationsanweisungen für VMware Tools (1014294) (in englischer Sprache). Informationen zum Einrichten von productLocker, sodass dieser auf den gemeinsamen Datenspeicher zeigt, finden Sie im Artikel KB 2004018.

Spezielle Anleitungen zur Installation, Durchführung von Upgrades oder zur Konfiguration der VMware Tools erhalten Sie auf der VMware Tools-Seite Dokumentation.

Upgrade-Informationen

Unterstützung für ESXi 5.0- und ESXi 5.1-VMware Tools

  • Erweiterter Support: Ein erweiterter Support ist für VMware Tools-Versionen verfügbar, die mit ESXi 5.0 und ESXi 5.1 ausgeliefert wurden.
  • Upgrade: Ein Upgrade der VMware Tools auf Version 10.0.12 für veraltete Gastbetriebssysteme wird in ESXi 5.0 und ESXi 5.1 nicht unterstützt. ESXi 5.0 und 5.1 unterstützen die Ausführung von VMware Tools 10.0.12 auf virtuellen Maschinen.
  • Die Mindestversionen von VMware ESXi 5.5, Patch Release ESXi550-201608001 und VMware ESXi 6.0, Patch Release ESXi600-201608001 und höher sind für die Installation und das Upgrade von VMware Tools 10.0.12 auf den veralteten Gastbetriebssystemen erforderlich, die unter ESXi 5.5 und ESXi 6.0 ausgeführt werden.

Upgrade-Auswirkungen

Die VMware Tools sind mit ESXi auf- und abwärtskompatibel. Die neuere Version der VMware Tools ist mit älteren unterstützten Versionen von ESXi kompatibel und umgekehrt. Das Upgrade von VMware Tools auf Version 10.0.12 ist das letzte unterstützte Upgrade für die veralteten Gastbetriebssysteme unter VMware ESXi 5.5, Patch Release ESXi550-201608001, VMware ESXi 6.0, Patch Release ESXi600-201608001 und höher.

Upgrade-Unterstützung für zukünftige Versionen von VMware Tools

Eine Upgrade-Unterstützung ist für ältere Versionen der VMware Tools, die mit ESXi ausgeliefert wurden und für die der Support eingestellt wurde, und für neuere Versionen der VMware Tools verfügbar, die gleichzeitig mit der ESXi-Version ausgeliefert wurden, die zum Zeitpunkt der Supporteinstellung für ältere ESXi-Versionen freigegeben wurde.

Von VMware Tools installierte Windows-Gasttreiber

Die folgenden Treiberversionen werden von VMware Tools 10.0.12 auf einem Windows-Gastbetriebssystem unterstützt.

Treiber VMware Tools 10.0.12
Hardware-Treiber
vmci

9.5.10.0

vsock

9.5.7.0

pvscsi

1.2.3.0

wddm

Nicht zutreffend

xpdm

12.1.8.0

vmxnet3

1.5.2.0 – NDIS 5.0

vmxnet2

2.2.0.0

vmmouse

12.5.2.0

vmusbmouse

12.5.2.0

vmaudio

5.10.0.3506

BusLogic 2.0.3.0
Software-Treiber
vmrawdsk.sys

0.9.9.0 – Kernel-Mode Code Signing

vmmemctl.sys

7.3.5.0 – Kernel-Mode Code Signing

vmhgfs.sys

10.0.1.0 – Für eingefrorene Betriebssysteme vor Windows Vista

vsepflt.sys

7.0.0.8 – Kernel-Mode Code Signing

vnetflt.sys

7.0.0.8 – Kernel-Mode Code Signing

 

Behobene Probleme

  • Die IP-Adresse des Windows-Gastbetriebssystems mit VMware Tools konnte nicht ermittelt werden.
    VMware Tools von Version 9.10.5 bis Version 10.0.9 ermittelt die IP-Adresse der Netzwerkschnittstelle auf dem Gastbetriebssystem Windows Server 2000 nicht.
  • Dieses Problem wurde in der vorliegenden Version behoben.

  • Ein Fehler bei der Stilllegung während eines Snapshot-Vorgangs hinterlässt das Linux-Gastdateisystem in einem stillgelegten Zustand
    Ein stillgelegter Snapshot-Vorgang auf einem Linux-Gastbetriebssystem kann hostseitig fehlschlagen, nachdem das Gastdateisystem stillgelegt wurde. Wenn dieses Problem auftritt, bleibt das Gastdateisystem im stillgelegten Zustand, auch wenn der Snapshot-Vorgang mit einem Fehler abgeschlossen und an den Client zurückgegeben wurde. Es werden sinngemäß die folgenden Fehlerprotokollhinweise in der Datei vmware.log erzeugt.

    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: ToolsBackup: changing quiesce state: COMMITTED -> ERROR_WAIT
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: Msg_Post: Warning:
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: [msg.snapshot.quiesce.vmerr] The guest OS has reported an error during quiescing.
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120+ The error code was: 4
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120+ The error message was: Quiesce aborted.
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: ----------------------------------------
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: Vigor_MessageRevoke: message 'msg.snapshot.quiesce.vmerr' (seq 860282) is revoked
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: ToolsBackup: changing quiesce state: ERROR_WAIT -> ERROR_WAIT
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: ToolsBackup: changing quiesce state: ERROR_WAIT -> IDLE
    <TIMESTAMP>| vcpu-0| I120: ToolsBackup: changing quiesce state: IDLE -> DONE

    Dieses Problem wurde in der vorliegenden Version behoben.

Bekannte Probleme

Bekannte Probleme von VMware Tools 10.0.12 sind nachstehend aufgeführt:

  • In den eingefrorenen betriebssystemspezifischen Paketen (Operating System Specific Packages ,OSP) der VMware Tools ist kein Repository mit Meta-Paketen enthalten.
    Das Verzeichnis repos/, in dem repo rpm-Pakete wie vmware-tools-repo-xxx.rpm enthalten sind, steht nicht in den eingefrorenen betriebssystemspezifischen Paketen der VMware Tools packages.vmware.com/tools/releases/10.0.12 zur Verfügung. Deshalb wird die betriebssystemspezifische Repository-Datei nicht automatisch bei der Installation von repo rpm-Paketen erstellt.

    Problemumgehung: Richten Sie, um dieses Problem zu umgehen, die Repository-Datei auf der virtuellen Maschine manuell ein.

    Erstellen Sie beispielsweise in RHEL 4 die folgende .repo-Datei unter \etc\yum.repos.d
    #
    # VMware OSPs for RHEL4
    #

    [vmware-tools-collection]
    name=vmware-tools-collection
    baseurl=http://packages.vmware.com/tools/releases/10.0.12/rhel/i386
    enabled=1
    gpgcheck=1
    gpgkey=http://packages.vmware.com/tools/keys/VMWARE-PACKAGING-GPG-RSA-KEY.pub

  • VMXNET3-Treiber verhindert, dass das Windows-Betriebssystem den gesamten Multicast-Datenverkehr im DVSwitch empfängt
    Der neue VMXNET3-Treiber verhindert, dass das Windows-Betriebssystem den gesamten Multicast-Datenverkehr im DVSwitch empfängt, wenn die Multicast-Adresse im Windows-Betriebssystem auf über 32 festgelegt ist.

    Problemumgehung: Keiner