Sie können einen Referenzhost mit dem vSphere Web Client, mit vCLI oder mit Hostprofilen konfigurieren.

Sie können zum Einrichten eines Referenzhosts den Ansatz verwenden, der Ihnen am besten geeignet erscheint.

vSphere Web Client

Der vSphere Web Client unterstützt das Einrichten des Netzwerks, des Speichers, der Sicherheit und die meisten anderen Aspekte eines ESXi-Hosts. Richten Sie vom Referenzhost aus Ihre Umgebung ein und erstellen Sie ein Hostprofil zur Verwendung durch vSphere Auto Deploy.

vSphere Command-Line Interface

Sie können vCLI-Befehle zum Einrichten vieler Aspekte Ihres Hosts verwenden. vCLI eignet sich für das Konfigurieren vieler der Dienste in der vSphere-Umgebung. Zu den Befehlen zählen vicfg-ntp zum Einrichten eines NTP-Servers, esxcli system syslog zum Einrichten eines Syslog-Server, esxcli network route zum Hinzufügen von Routen und zum Einrichten einer Standardroute und esxcli system coredump zum Konfigurieren von Esxi Dump Collector.

Funktion „Hostprofile“

Es wird empfohlen, mit vSphere Web Client oder vCLI einen Host einzurichten und von diesem Host ein Hostprofil zu erstellen. Sie können stattdessen die Funktion „Hostprofile“ im vSphere Web Client verwenden und das Hostprofil speichern.

vSphere Auto Deploy wendet alle gemeinsam genutzten Einstellungen aus dem Hostprofil auf alle Zielhosts an. Wenn Sie das Hostprofil so einrichten, dass der Benutzer aufgefordert wird, Eingaben vorzunehmen, werden alle mit diesem Hostprofil bereitgestellten Hosts im Wartungsmodus gestartet. Sie müssen das Hostprofil neu anwenden oder die Hostanpassungen zurücksetzen, damit der Benutzer aufgefordert wird, die hostspezifischen Informationen einzugeben.