Die Seite „Multi-Pod-Images“ in der Horizon Universal Console bietet eine Dashboard-Anzeige der registrierten Images im Image-Katalog, mit der Sie Details zu verwalteten Images und Image-Versionen anzeigen können. Die Seite „Multi-Pod-Images“ dient auch als Befehlszentrale, in der Sie Horizon Image-Verwaltungsdienst-Aktionen initiieren können.

In diesem Thema werden Optionen beschrieben, die auf der Seite „Multi-Pod-Images“ zur Verfügung stehen.

Wichtig: Basierend auf der aktuellen Konfiguration Ihrer Mandantenumgebung werden in der Konsole unter Umständen zwei verschiedene image-bezogene Seiten angezeigt, eine mit der Bezeichnung Images und die andere mit der Bezeichnung Multi-Pod-Images. Welche dieser Optionen im Menü Bestandsliste angezeigt werden, hängt von der aktuellen Konfiguration Ihrer Umgebung ab, einschließlich der Pod-Typen in Ihrer Pod-Flotte. Wenn Ihre Pod-Flotte über mindestens einen Horizon-Pod mit einem Typ verfügt, der auf Connection Server basiert, bietet die Konsole Zugriff auf die Seite Multi-Pod-Images. Weitere Informationen finden Sie unter Image-bezogene Optionen im Menü „Bestandsliste“ der Horizon Universal Console.
  • Auf der Seite „Images“ werden nicht alle multi-pod-fähigen Image-Funktionen des Horizon Image-Verwaltungsdienst bereitgestellt. Weitere Informationen zur Seite „Images“ finden Sie unter Verwalten veröffentlichter Images für Horizon Cloud-Pods in Microsoft Azure.
  • Auf der Seite „Multi-Pod-Images“ werden alle multi-pod-fähigen Image-Funktionen des Horizon Image-Verwaltungsdienst zur Verfügung gestellt.

Sie können auf der Hauptseite Details anzeigen und Aktionen für Ihre verwalteten Images initiieren. Über diese Hauptseite können Sie auch zu Unterseiten navigieren, auf denen weitere Details zu den Versionen eines Images angezeigt werden.

Hauptseite

Zur Anzeige der Hauptseite „Multi-Pod-Images“ in der Konsole wählen Sie Bestandsliste > Images – Multi-Pod aus.

Tabelle 1. Informationsspalten auf der Hauptseite „Multi-Pod-Images“ nach Image
Spalte Beschreibung
Status Der Verfügbarkeitsstatus des Image:
  • Während des Import- und Veröffentlichungsvorgangs wird in dieser Spalte der Status „Wird ausgeführt“ (Symbol eines kreisenden Pfeils) angezeigt.
  • Nach Abschluss der Image-Veröffentlichung wird in dieser Spalte der Status Verfügbar angezeigt, der darauf hinweist, dass das Image jetzt verwaltet und in Desktop-Zuweisungen verwendet werden kann.
Image-Name Der Name des Image, den Sie beim Hinzufügen des Image zum Image-Katalog definiert haben.
Beschreibung Die Beschreibung des Image, das Sie beim Hinzufügen des Image zum Image-Katalog optional definiert haben.
Versionen Die Anzahl der Versionen dieses Image, die Sie erstellt haben.
Plattform Quelle des Images.
  • Private Data Center zeigt an, dass das Image aus der vSphere-Umgebung eines lokal installierten Horizon-Pods stammt.
  • Microsoft Azure zeigt an, dass das Image aus Microsoft Azure stammt.
Achtung: Images von Horizon-Pods, die Sie lokal installiert haben, können nur für lokal installierte Horizon-Pods veröffentlicht werden; Images von Microsoft Azure können nur in den Pods in Ihrer Microsoft Azure Cloud-Kapazität veröffentlicht werden.
Betriebssystem Betriebssystem des Image.
Geändert am Zeitstempel der letzten am Image vorgenommenen Änderungen.

Die Hauptseite enthält auch Schaltflächen, mit denen Sie die in der folgenden Tabelle beschriebenen Aktionen initiieren können. Um auf viele dieser Aktionsschaltflächen zuzugreifen, müssen Sie zuerst ein Image auswählen, indem Sie auf die Auswahlschaltfläche ganz links in der Zeile klicken.

Tabelle 2. Auf der Hauptseite „Multi-Pod-Images“ verfügbare Aktionen
Aktion Beschreibung
Herunterladen des Betriebssystem-Optimierungstools (Beta) Oben auf der Seite befindet sich ein Banner mit einem Link zu einer Downloadseite für das VMware-Betriebssystem-Optimierungstool. Es handelt sich dabei um ein Beta-Produkt, das Microsoft Windows- und Microsoft Windows Server-Systeme für die Verwendung mit Horizon Cloud vorbereitet und optimiert.
Aus Azure Marketplace erstellen Öffnet den Assistenten Virtuelle Maschine importieren – Marketplace, mit dem Sie ein Quell-Image aus dem Microsoft Azure Marketplace in den Image-Katalog importieren können. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen eines Images durch Importieren einer VM aus dem Microsoft Azure Marketplace.
So verwenden Sie diese Option:
  • Wenn Sie lokal und in Microsoft Azure installierte Pods besitzen, klicken Sie auf Neu > Aus Azure Marketplace erstellen.
  • Wenn Sie ausschließlich Pods in Microsoft Azure besitzen, klicken Sie auf Neu.
Importieren aus vCenter Öffnet den Assistenten „Images importieren“, mit dem Sie ein Quell-Image aus einer vCenter Server-Instanz in den Image-Katalog importieren können. Siehe Importieren eines Images aus vCenter in den Image-Katalog.
So verwenden Sie diese Option:
  • Wenn Ihre Pod-Flotte aus Horizon-Pods, die auf Connection Server basieren, und Pod-Manager-basierten Pods in Microsoft Azure besteht, klicken Sie auf Neu > Importieren aus vCenter.
  • Wenn Ihre Pod-Flotte ausschließlich aus Horizon-Pods besteht (den Pods, die auf Connection Server ausgeführt werden), klicken Sie auf Neu.
Bearbeiten Ermöglicht Ihnen, die Beschreibung eines im Image-Katalog registrierten Images zu bearbeiten. Siehe Bearbeiten der Details eines Image.
Hinweis: Diese Option ist nur für Horizon-Pods verfügbar, die auf Connection Server basieren.
Deaktivieren Versetzt das Image in einen deaktivierten Zustand. Wenn Sie ein Image deaktivieren, können Sie keine der Versionen dieses Images für neue Desktop-Zuweisungen verwenden.

Vorhandene Desktop-Zuweisungen, die bereits eine Version des Image verwenden, sind davon nicht betroffen.

Hinweis: Diese Option ist nur für Horizon-Pods verfügbar, die auf Connection Server basieren.
Setup-Anmeldedaten Ermöglicht Ihnen, die Benutzeranmeldeinformationen für den Zugriff auf Ihre vCenter Server-Instanzen zu konfigurieren. Siehe Cloudverbundene Horizon-Pods – Konfigurieren der vCenter Server-Instanzen zur Verwendung mit dem Horizon Image-Verwaltungsdienst.

Wählen Sie vCenter > Setup-Anmeldedaten aus, um diese Option zu nutzen.

Hinweis: Wenn keine auf Connection Server basierenden Horizon-Pods verfügbar sind, wird diese Option nicht angezeigt.
Image-Bestand prüfen Prüft Ihre vCenter Server-Instanzen auf Images.

Wählen Sie vCenter > Image-Bestand prüfen aus, um diese Option zu nutzen.

Hinweis: Wenn keine auf Connection Server basierenden Horizon-Pods verfügbar sind, wird diese Option nicht angezeigt.
Aktivieren Reaktiviert ein deaktiviertes Image. Neue Desktop-Zuweisungen können die Versionen eines aktivierten Image verwenden.
Hinweis: Wenn keine auf Connection Server basierenden Horizon-Pods verfügbar sind, wird diese Option nicht angezeigt.
Status erneut scannen Überprüft die Topologie des Pods (vCenter-Server, Datenspeicher, Hosts, Cluster, Datenspeicherpfade) und meldet Änderungen, die seit dem Verbinden des Pods aufgetreten sind.
  • Diese Aufgabe kann nicht ausgeführt werden, solange die Bildvorbereitung läuft.
  • Die Optionen Importieren aus vCenter und Anmeldedaten einrichten sind nicht verfügbar, während die erneute Prüfung ausgeführt wird.
Aktualisierungssymbol Aktualisiert die Seitenanzeige.
Lädt den Bericht zur Nutzung des Image-Katalogs herunter, der alle Image- und Image-Versionsdaten im CSV-Format enthält.

Durch Klicken auf den Namen eines Images wird die detaillierte Unterseite für dieses Image geöffnet.

Seite „Image-Details“

Um die Detailseite für ein Image zu öffnen, klicken Sie auf den Namen des Images auf der Hauptseite „Multi-Pod-Images“.

Die Informationen zum Image werden oben auf der Seite angezeigt. Diese Informationen enthalten den Namen, den Status und das Betriebssystem des Image sowie die Anzahl der unter dem Image registrierten Versionen.

Die Image-Versionen werden in einer Liste unterhalb der Kopfzeile angezeigt. Informationen zu den einzelnen Image-Versionen werden in den Spalten der Liste angezeigt.

Tabelle 3. Informationsspalten nach Version auf der Seite „Image-Details“
Spalte Beschreibung
Status Der Verfügbarkeitsstatus der Image-Version:
  • Wenn Sie zum ersten Mal eine Version importieren, erstellen oder veröffentlichen, wird in dieser Spalte der Status „Wird ausgeführt“ (Symbol eines kreisenden Pfeils, das den gerade ausgeführten Vorgang darstellt) angezeigt. Der Status „Wird ausgeführt“ gilt für die Image-Version, wenn diese andere Arten von Änderungen durchläuft, z. B. eine Änderung in der Marker-Zuordnung.
  • Nach Abschluss des Imports oder der Erstellung der Version wird in dieser Spalte der Status Bereitstellung abgeschlossen angezeigt, der darauf hinweist, dass die Version für die Veröffentlichung bereit ist.
  • Nachdem die Veröffentlichung der Version abgeschlossen ist, wird in dieser Spalte der Status Verfügbar angezeigt, der darauf hinweist, dass die Version in Desktop-Zuweisungen verwendet werden kann.
  • Wenn beim Versuch, die Version zu importieren oder zu veröffentlichen, ein Problem aufgetreten ist, wird in dieser Spalte der Status Fehlgeschlagen angezeigt. Sofern verfügbar, können Sie auf das Informationssymbol neben dem Status klicken, um Details zur möglichen Fehlerursache anzuzeigen.
Version Die numerische Bezeichnung der Image-Version.
  • Hauptversionen werden mithilfe vollständiger Ganzzahlen bezeichnet (z. B. 2.0).
  • Nebenversionen werden mithilfe mit einem Punkt abgetrennter Inkremente bezeichnet (z. B. 1.1).
Marker Liste der Marker, die der Image-Version zugewiesen sind.

Ein Marker ist wie ein Tag oder eine Beschriftung, die Sie als Administrator einer Image-Version beim Importieren oder Erstellen eines Images oder beim Erstellen einer neuen Version eines Images zuweisen. Sie setzen einen Marker, um sich später auf diese Markierung zu beziehen, wenn Sie eine Multi-Cloud-Zuweisung basierend auf dieser Image-Version erstellen.

Beschreibung Die Beschreibung der Image-Version, die Sie bei der Erstellung der Version optional definiert haben.
Geändert am Zeitstempel der letzten Änderungen, die an der Image-Version vorgenommen wurden.

Die Seite „Image-Details“ enthält auch Schaltflächen, mit denen Sie die in der folgenden Tabelle beschriebenen Aktionen initiieren können. Um auf viele dieser Aktionsschaltflächen zuzugreifen, müssen Sie zuerst eine Image-Version auswählen, indem Sie auf die Auswahlschaltfläche ganz links in der Zeile klicken.

Tabelle 4. Auf der Seite „Image-Details“ verfügbare Aktionen
Aktion Beschreibung
Neues Image Öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie ein Image unter Verwendung der ausgewählten Image-Version als Baseline erstellen können. Siehe Erstellen eines Image im Katalog.
Neue Version Öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie eine Image-Version unter Verwendung der ausgewählten Version als Baseline erstellen können. Siehe Neue Image-Version erstellen.
Bearbeiten Öffnet ein Dialogfeld, in dem Sie neue oder vorhandene Marker mit der Image-Version verknüpfen können. Siehe Aktualisieren von Desktop-Zuweisungen mit einem angepassten Image.
Deaktivieren Versetzt die Image-Version in den deaktivierten Zustand. Wenn Sie eine Image-Version deaktivieren, können Sie die Version nicht für neue Desktop-Zuweisungen verwenden.

Vorhandene Desktop-Zuweisungen, die die Image-Version bereits verwenden, sind davon nicht betroffen.

Hinweis: Diese Option ist nur für Horizon-Pods verfügbar, die auf Connection Server basieren.
Veröffentlichen Öffnet das Dialogfeld „Image veröffentlichen“, in dem Sie Konfigurationsoptionen für die Veröffentlichung der Image-Version angeben können. Siehe Veröffentlichen einer Image-Version.

Um auf die Schaltfläche Veröffentlichen zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Mehr“ (...), über die das Menü mit erweiterten Befehlen anzeigt wird.

Aktivieren Reaktiviert eine deaktivierte Image-Version. Durch Aktivierung einer Image-Version wird diese wieder zur Verwendung in neuen Desktop-Zuweisungen zur Verfügung gestellt.

Um auf die Schaltfläche Aktivieren zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Mehr“ (...), über die das Menü mit erweiterten Befehlen anzeigt wird.

Hinweis: Diese Option ist nur für Horizon-Pods verfügbar, die auf Connection Server basieren.
Löschen Löscht eine Image-Version, die nicht von einer Zuweisung verwendet wird. Siehe Löschen eines Image oder einer Image-Version.
Erneut veröffentlichen Versucht, eine Image-Version erneut zu veröffentlichen, wenn die Veröffentlichung fehlgeschlagen ist. Siehe Erneute Veröffentlichung einer Image-Version mithilfe der Horizon Universal Console.
Hinweis: Diese Option ist nur für Pods in Microsoft Azure verfügbar.
Veröffentlichung rückgängig machen Entfernt alle Image-Kopien und versetzt die Quell-VM zurück in den Status „Bereitstellung abgeschlossen“. Siehe Rückgängigmachen der Veröffentlichung einer Image-Version.
Hinweis: Diese Option ist nur für Pods in Microsoft Azure verfügbar.
Aktualisierungssymbol Aktualisiert die Seitenanzeige.

Wenn Sie auf die Versionsnummer in einer Zeile klicken, wird die Detailseite für diese Image-Version geöffnet.

Seite „Image-Versionsdetails“

Um die Detailseite für eine Image-Version zu öffnen, klicken Sie auf die Versionsnummer auf der Seite „Image-Details“.

Die Kopfzeile der Seite zeigt den Namen des Images an, zu dem die Version gehört, sowie die Versionsnummer, den Status der Image-Version, das Betriebssystem und die Anzahl der Pods.

Unter der Kopfzeile befinden sich zwei Tabellen: Eine enthält Informationen über die Kopien der Image-Version, die sich in Ihren Pods befindet, die andere enthält Informationen über Pools oder Zuweisungen basierend auf der Image-Version.

  • Informationen zu Abbildkopien
    Spalte Beschreibung
    Status Der Verfügbarkeitsstatus jeder Kopie der Image-Version:
    • Während des Replizierungsvorgangs wird beim Kopieren der Image-Version in die Inhaltsbibliothek des Quell-Pods in dieser Spalte der Status „Wird ausgeführt“ (Symbol eines kreisenden Pfeils, das den gerade ausgeführten Vorgang darstellt) angezeigt.
      Hinweis:
      • Bei Horizon-Pods ist die Inhaltsbibliothek der vCenter Server, der mit dem Pod verknüpft ist.
      • Bei Horizon Cloud-Pods in Microsoft Azure ist die Inhaltsbibliothek die dem Pod entsprechende Microsoft Azure Shared Image Gallery-Definition.
    • Nachdem die Image-Version in die Inhaltsbibliothek des Quell-Pods kopiert wurde, ändert sich der Status in Bereitstellung abgeschlossen.
    • Nachdem die Image-Version in die Inhaltsbibliothek eines anderen Pods als der Quelle kopiert wurde, ändert sich der Status in Verfügbar.
    • Wenn beim Versuch, die Image-Version zu kopieren, ein Problem aufgetreten ist, wird in dieser Spalte der Status Fehlgeschlagen angezeigt. Sofern verfügbar, können Sie auf das Informationssymbol neben dem Status klicken, um Details zur möglichen Fehlerursache anzuzeigen.
    Pod Name des Horizon-Pods, in dem sich die Kopie der Image-Version befindet.
    Dateipfad Pfad, in dem die Image-Kopie gespeichert ist.
    • Für Kopien in Horizon-Pods, die auf Connection Server basieren, ist dies die vCenter-IP-Adresse.
    • Bei Kopien in Pods in Microsoft Azure handelt es sich um den Pfad, den Microsoft Azure in der Ressourcengruppe für Ihr Microsoft Azure-Abonnement zugewiesen hat.
      Hinweis: Es gibt ein bekanntes Problem, das dazu führen kann, dass der Dateipfad bei Images, die von Microsoft Azure stammen und von der Seite „Importierte VMs“ verschoben wurden, nicht angezeigt wird.
    Kopiename Der Name der Kopie, wie er im Pod angezeigt wird. Dieser Name wird aus dem Image-Namen und der Versionsnummer gebildet und ist für alle aufgeführten Kopien identisch.
    Geändert am Datum und Uhrzeit, wann diese Kopie zuletzt geändert wurde.
  • Informationen zu Desktop-Pools und -Zuweisungen – die angezeigten Informationen hängen vom Image-Typ ab.
    • Informationen zu Desktop-Pools (Images von lokal installierten Pods)
      Spalte Beschreibung
      Name Der Name des Pools oder der Zuweisung, die in der Konsole erstellt wurde.
      Bereitstellungstyp Methode zur Bereitstellung des Desktop-Pools/der Desktop-Zuweisung.
    • Informationen zu Desktop-Zuweisungen (Images von Pods in Microsoft Azure)
      Spalte Beschreibung
      Name Zuweisungsname.
      Marker Markierungen, die der Zuweisung zugeordnet sind.

      Dies ist derselbe Marker, den Sie während des Image-Imports eingerichtet haben, wie in der vorangehenden Tabelle „Informationsspalten pro Version auf der Image-Detailseite“ beschrieben.

      Pod Name des Pods, von dem die Desktop-Zuweisung bereitgestellt wird.