Um VDI- oder Remote-Desktops für Ihre Endbenutzer in einer Horizon Cloud-Umgebung bereitzustellen, definieren Sie sogenannte „Desktop-Zuweisungen“. Jede Desktop-Zuweisung ordnet ein veröffentlichtes Image einer Gruppe von berechtigten Benutzern zu. Diese Desktop-Zuweisungen erstellen Sie mit der Horizon Cloud-Verwaltungskonsole.

Ein Horizon Cloud-Pod in einer Microsoft Azure-Umgebung stellt folgende Typen von Desktop-Zuweisungen bereit.

Sitzungs-Desktop-Zuweisung
In einer Sitzungs-Desktop-Zuweisung wird die RDS-Desktop-Erfahrung mehreren Benutzer zur Verfügung gestellt. Diese Desktops sind sitzungsbasierte Verbindungen mit den RDSH-fähigen VMs, die in den RDSH-Farmen eines Pods ausgeführt werden. Bevor Sie eine RDSH-Sitzungs-Desktop-Zuweisung erstellen, müssen Sie mindestens eine Desktop-Farm besitzen, die auf dem veröffentlichten Image basiert. Siehe Erstellen einer Farm.
Dedizierte VDI-Desktop-Zuweisung
In einer dedizierten VDI-Desktop-Zuweisung wird jeder virtuelle Desktop einem bestimmten Benutzer zugeordnet. Jeder zugeordnete Benutzer kehrt bei jeder Anmeldung auf den gleichen Desktop zurück. Wenn ein bestimmter dedizierter VDI-Desktop einem bestimmten Benutzer zugeordnet wird, gilt dieser als diesem Benutzer zugeordnet. Ein bestimmter dedizierter VDI-Desktop wird auf zwei Arten einem bestimmten Benutzer zugeordnet:
  • Ein Administrator ordnet diesen bestimmten Desktop explizit diesem bestimmten Benutzer zu, indem er die Aktion Zuweisen verwendet.
  • Der Benutzer ist für die Zuweisung berechtigt (auf der Registerkarte „Benutzer“) und startet aus der Zuweisung heraus einen Desktop. Zu diesem Zeitpunkt hat der Benutzer diesen dedizierten VDI-Desktop aus der Menge aller dedizierten VDI-Desktops, die durch diese Zuweisung definiert sind, beansprucht. Wenn der Benutzer auf diese Weise einen dedizierten VDI-Desktop beansprucht hat, ordnet das System diesen bestimmten Desktop diesem bestimmten Benutzer zu und der dedizierte VDI-Desktop erhält den Status „Zugewiesen“. Dieser bestimmte dedizierte VDI-Desktop bleibt im Status „Zugewiesen“, bis entweder ein Administrator den Desktop explizit aufhebt (mit der Aktion Zuweisung aufheben) oder das Active Directory-Konto dieses Benutzers aus der Gruppe der berechtigten Benutzer entfernt wird.

Für dedizierte Zuweisungen ist eine Beziehung zwischen einem Desktop und einem Benutzer erforderlich. Die Größe sollte sich an der gesamten Benutzerpopulation orientieren. Beispiel: Sie benötigen eine Zuweisung von einhundert Desktops für eine Gruppe von einhundert Benutzern. Dedizierte Desktop-Zuweisungen dienen hauptsächlich dazu, sicherzustellen, dass der Hostname der Desktop-VM für jeden Benutzer zwischen den Sitzungen immer gleich bleibt. Bei manchen Software-Paketen ist eine solche Nutzung möglicherweise für die Lizenzierung erforderlich.

Flexible VDI-Desktop-Zuweisung
Bei einer flexiblen VDI-Desktop-Zuweisung erhält ein Benutzer bei jeder Anmeldung eine andere virtuelle Maschine mit einem anderen Computernamen. Bei flexiblen Desktop-Zuweisungen können Sie Desktops erstellen, die Benutzer in unterschiedlichen Schichten verwenden können und deren Größe sich an der maximalen Anzahl an gleichzeitigen Benutzern orientieren sollte. Beispiel: Dreihundert Benutzer können eine Zuweisung von einhundert Desktops verwenden, wenn sie in Schichten mit jeweils einhundert gleichzeitigen Benutzern arbeiten. Bei flexiblen Desktop-Zuweisungen werden dem Benutzer für die einzelnen Desktop-Sitzungen möglicherweise verschiedene Hostnamen angezeigt.

Wenn Sie sich zwischen dedizierten und flexiblen VDI-Desktop-Zuweisungen entscheiden müssen, empfehlen sich flexible VDI-Desktop-Zuweisungen, da diese eine flexiblere Poolverwaltung ermöglichen als dedizierte VDI-Desktop-Zuweisungen und keine dedizierten VM-Ressourcen für jeden Benutzer erfordern. Daher sind flexible VDI-Desktop-Zuweisungen in der Regel kostengünstiger als dedizierte VDI-Desktop-Zuweisungen.

Um eine Desktop-Zuweisung zu erstellen, müssen Sie mindestens eine Image-VM im Zustand Veröffentlicht besitzen, die das System als das zugrunde liegende konfigurierte Betriebssystem für die Desktops der Endbenutzer verwendet.

Hinweis: Weder sitzungsbasierte Desktops noch flexible VDI-Desktops bieten Persistenz von Benutzerdaten, Einstellungen oder Profilen. Wenn sich ein Benutzer von einem flexiblen VDI-Desktop abmeldet, wird der flexible VDI-Desktop in denselben Zustand zurückgesetzt, den er vor der Anmeldung des Benutzers hatte. Sie können die Persistenz von Benutzerdaten, Einstellungen und Profilen gewährleisten, indem Sie VMware Dynamic Environment Manager einrichten und für Ihre Umgebung konfigurieren. Auf Images, die mit dem automatischen Assistenten für den Desktop-Import erstellt wurden, ist der VMware Dynamic Environment Manager-Agent standardmäßig installiert. Informationen zum Konfigurieren der Persistenz für diese Elemente finden Sie in folgenden Ressourcen:

Informationen zum Erstellen dieser Desktop-Zuweisungen

Die Workflows zum Erstellen von Desktop-Zuweisungen unterscheiden sich abhängig von dem für Ihre Mandantenumgebung konfigurierten Brokertyp. Um zu sehen, welcher Brokertyp in Ihrer Umgebung konfiguriert ist, navigieren Sie in der Konsole zu Einstellungen > Broker.

Wenn Ihre Mandantenumgebung für Universal Broker konfiguriert ist
Führen Sie die unter Pods in Microsoft Azure – Erstellen einer VDI-Multi-Cloud-Zuweisung beschriebenen Workflows aus
Wenn Ihre Mandantenumgebung für Einzel-Pod-Broker konfiguriert ist
Führen Sie die unter Erstellen einer dynamischen VDI-Desktop-Zuweisung, die von einem Einzel-Pod in Microsoft Azure bereitgestellt wird und Erstellen einer dedizierten VDI-Desktop-Zuweisung, die von einem Einzel-Pod in Microsoft Azure bereitgestellt wird beschriebenen Workflows aus.

Bereitstellen von Carbon Black Cloud mit Horizon Cloud Service on Microsoft Azure

Informationen zum Bereitstellen von VMware Carbon Black Cloud mit VDI-Desktop-Zuweisungen und ‑Farmen für Horizon Cloud Service on Microsoft Azure finden Sie im VMware Knowledgebase-Artikel zur Interoperabilität von Carbon Black mit Horizon Cloud Service on Microsoft Azure (81253).