Um die Verwendung von Horizon Image-Verwaltungsdienst zu unterstützen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Systemumgebung und Systemkomponenten die folgenden Anforderungen erfüllen.

Anforderungen für das Horizon Cloud-Konto

Sie müssen über ein Horizon Cloud-Kundenkonto verfügen, das für die Verwendung von Horizon Image-Verwaltungsdienst ordnungsgemäß konfiguriert ist.

Anforderungen für den Horizon 7-Pod

Damit er Horizon Image-Verwaltungsdienst unterstützen kann, muss für einen VMware-Horizon 7-Pod Folgendes gelten:

  • Lokal gehostet
  • Ausführung von Horizon 7 Connection Server Version 7.12 oder höher mit gültiger Lizenz
  • Konfiguration gemäß der Dokumentation für Horizon 7 Version 7.12, wie unter Erstmalige Konfiguration von Horizon 7 beschrieben.
  • Cloud-Verbindung mit Horizon Cloud unter Verwendung von Horizon 7 Cloud Connector der Version 1.5 oder höher. Es wird empfohlen, dass Sie immer ein Upgrade auf die neueste Version von Horizon 7 Cloud Connector ausführen.

Weitere Informationen zum Einrichten eines cloudverbundenen Pods für die Verwendung mit Horizon Image-Verwaltungsdienst finden Sie unter Erste Schritte mit dem Horizon Image Management-Dienst.

vCenter Server-Anforderungen

Um Horizon Image-Verwaltungsdienst zu unterstützen, stellen Sie Folgendes sicher:

  • Sie führen in allen zu verwaltenden Sites vCenter Server 6.0 oder höher aus.

    Für die Verwendung von vSphere-Inhaltsbibliotheken für die Image-Replizierung und den Speicher benötigt Horizon Image-Verwaltungsdienst eine entsprechende Version von vCenter Server.

  • Alle vCenter Server-Instanzen verfügen untereinander über eine Netzwerk-Sichtlinie und Authentifizierungsvertrauensstellung. Sie müssen die Netzwerksichtlinie und Authentifizierungsvertrauensstellung manuell konfigurieren.
    Hinweis: Horizon Image-Verwaltungsdienst unterstützt keine geclusterte Topologie, in der verschiedene Gruppen von vCenter Server-Instanzen unterschiedliche Identitätsanbieter verwenden.
  • Der vCenter Server-Benutzer wird mit allen Standardrechten konfiguriert, die für eine Horizon 7-Umgebung erforderlich sind, wie unter Erforderliche Berechtigungen für den vCenter Server-Benutzer beschrieben. Zusätzlich zu diesen Standardberechtigungen erfordert Horizon Image-Verwaltungsdienst die folgenden Berechtigungen:
    • Virtuelle Maschine: Alle Berechtigungen in dieser Gruppe
    • vApp: Alle Berechtigungen in dieser Gruppe
    • Inhaltsbibliothek: Alle Berechtigungen in dieser Gruppe

Image-Anforderungen

Beachten Sie die folgenden Anforderungen für die Verwaltung von Horizon-Images über die Cloud:

  • Stellen Sie sicher, dass die neuesten Windows-Updates und Systempatches auf den Images installiert sind und dass der Installationsprozess für diese Elemente abgeschlossen ist.
    Hinweis: Wenn eine dieser Installationen noch ausgeführt wird, wenn Sie versuchen, ein Image zu veröffentlichen, kann dies dazu führen, dass die Agenteninstallation hängen bleibt.
  • Stellen Sie sicher, dass die gesamte Windows-Konfiguration (z. B. Zeitzone, Region und Tastaturlayout) abgeschlossen ist.
  • Stellen Sie sicher, dass die neueste Version von VMware Tools auf den Betriebssystemen der Images installiert ist.
  • Diese Version von Horizon Image-Verwaltungsdienst unterstützt die Verwaltung von Images, die in den folgenden Formaten gespeichert sind: VM-Vorlagen (virtuelle Maschine) und VM-Snapshots. Die Images müssen sich in einer vCenter Server-Instanz befinden.
  • Bevor Sie ein Image für einen Full-Clone-Desktop-Pool verwenden können, müssen Sie bestimmte Vorbereitungsschritte für das Betriebssystem des Image durchführen. Detaillierte Anweisungen finden Sie auf der Seite VMware Horizon 7-Dokumentation im Leitfaden Einrichten von virtuellen Desktops in Horizon 7 unter dem Thema „Vorbereiten von Windows Server-Betriebssystemen für die Desktop-Verwendung“.
  • Bevor Sie den Dienst verwenden, bereiten Sie das Quell-Image in dem für Ihre Anwendungsfälle erforderlichen Format vor.
    • Eine VM-Vorlage ist eine Master-Kopie einer virtuellen Maschine, diese Kopie können Sie zur Erstellung automatisierter Desktop-Pools mit vollständigen virtuelle Maschinen verwenden. Informationen zum Erstellen einer VM-Vorlage auf vCenter Server finden Sie in der VMware vSphere-Dokumentation.
    • Ein VM-Snapshot ist ein vCenter Server-Objekt, das den Zustand und die Daten einer übergeordneten virtuellen Maschine zum Zeitpunkt der Erstellung des Snapshots erfasst. Sie haben die Möglichkeit, mit VM-Snapshots Instant-Clone-Desktop-Pools zu erstellen. Informationen zum Erstellen eines VM-Snapshots finden Sie in der VMware vSphere-Dokumentation.